Hannover Messer 2018
23.04.18 - 27.04.18
In Hannover

Rethink! IT Security D/A/CH
25.04.18 - 27.04.18
In Hotel Atlantic Kempinski Hamburg

CEBIT 2018
11.06.18 - 15.06.18
In Hannover

ERP Tage Aachen
19.06.18 - 21.06.18
In Aachen

next IT Con
25.06.18 - 25.06.18
In Nürnberg

Julian Totzek-HallhuberCyber-Kriminelle und Sicherheitsforscher finden ständig neue Wege, IoT-Geräte zu hacken. Julian Totzek-Hallhuber, Solutions Architect bei Veracode, erklärt im folgenden Statement, warum "Security by Design" für IoT-Geräte so wichtig ist.

Chinesische Forscher von der Zhejiang-Universität haben gerade erst einen neuen Weg gefunden, Sprachassistenten wie Siri, Alexa, Cortana und Google Now anzugreifen, ohne dass deren Besitzer es merken: per Ultraschall. Die so genannte DolphinAttack nutzt Frequenzen, die das menschliche Gehör nicht mehr wahrnehmen, die Mikrophone von Siri und Google Now hingegen schon.

Julian Totzek-Hallhuber, Solutions Architect bei Veracode:

"Experten haben bereits früh gewarnt, dass der Sicherheit bei der Entwicklung innovativer IoT-Geräte oberste Priorität eingeräumt werden muss. Geräte mit integrierter Spracherkennung und digitale Assistenten, wie Alexa oder Siri, müssen immer aktiv zuhören, um Sprachbefehle zu erkennen und ausführen zu können. Dieses „Zuhören“ eröffnet einen neuen Angriffsvektor: Audio-Wellen.

Je mehr Cyberkriminelle auf Schwachstellen wie DolphinAttack setzen, desto mehr Sicherheitsexperten werden auf diesem Feld tätig werden und die vorhandenen Schutzmaßnahmen weiterentwickeln. Hersteller, die einen „Security by Design“-Ansatz verfolgen und schnell auf neue Bedrohungen reagieren können, werden in Zukunft einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil haben.

Sicherheit sollte eine Grundvoraussetzung für digitale Assistenten sein, zumal ständige News über neue Schwachstellen und Hacks Nutzer abschrecken. Denn letztlich ist für sie der einfachste Schutz gegen eine solche Attacke, das Gerät einfach auszulassen – oder es gar nicht erst zu kaufen. Zweifel an der Sicherheit der Geräte können die Nutzerzufriedenheit und die Verkaufszahlen somit massiv schmälern. Allein das sollte für die Hersteller von IoT-Geräten ein ausreichender Grund sein, die Sicherheit ganz oben auf ihre Prioritätenliste zu setzen."

www.veracode.com
 

GRID LIST
Gérard Bauer

Vermeintlich russische Cyberattacken auf westliche IT-Infrastrukturen

Am Montag erklärten das US-Heimatschutzministerium, das FBI und das britische National…
Paul Parker

Cybersecurity im Gesundheitswesen

Nach Ansicht von Paul Parker, Cheftechnologe des Geschäftsbereichs für Regierungsbehörden…
Tb W190 H80 Crop Int 0a77a97abba355a6171f9e666819821a

Minecraft: Spieler sind von Schadsoftware in modifizierten „Skins“ bedroht

Eine Datenanalyse der vergangenen 30 Tage von Avast ergab, dass nahezu 50.000…
Tb W190 H80 Crop Int Cb37aa6c2115131c19c11ce3765ccfaf

Linux-Update mit Spectre- und Meltdown-Absicherung

Linux-Version 4.16 ist freigegeben. Neben einer optimierten Akkulaufzeit überzeugt die…
Kryptomining

Kryptomining – des einen Gewinn, des anderen Verlust

Kryptowährungen sind derzeit in aller Munde. Doch während sich das sogenannte Schürfen,…
Tb W190 H80 Crop Int D0056b181c01db247eae98c08298b41c

Deutschlands Maschinenbauer im Visier von Cyber-Attacken

Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA) veröffentlichte kürzlich eine…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security