Cloud Expo Europe
28.11.17 - 29.11.17
In Frankfurt

Data Centre World
28.11.17 - 29.11.17
In Frankfurt

IT-Tage 2017
11.12.17 - 14.12.17
In Frankfurt, Messe Kap Europa

Net.Law.S 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Nürnberg, Messezentrum

CESIS 2018
20.02.18 - 21.02.18
In München

WannaCryNur, weil WannaCry aus den Schlagzeilen verschwunden ist, bedeutet das nicht, dass es WannaCry nicht mehr gibt. Davor warnt Vectra, führend in der automatisierten Erkennung bereits stattfindender Cyberangriffe mittels künstlicher Intelligenz.

Viele Unternehmen, die derzeit Vectra Cognito testen, haben in den vergangenen Wochen WannaCry-Angreifer-Verhaltensweisen identifiziert.

Über WannaCry wurde erstmals im Mai dieses Jahres von den Medien berichtet. Vectra-Kunden hatten damals unmittelbar Angriffsaktivitäten erkannt und konnten innerhalb von wenigen Minuten darauf reagieren. Einige Tage nach den ersten Ereignissen wurde berichtet, dass das Stoppen des Command&Control-Servers die Wirksamkeit der laufenden Attacken von WannaCry einschränken würde. Dies war zwar eine effektive Maßnahme, dennoch passieren immer noch Fälle von WannaCry in Unternehmensnetzwerken. Diese Aktivitäten finden in einem kleineren Rahmen als die spektakuläre Angriffswelle im Mai statt. Dennoch ist es wichtig, dass Unternehmen weiterhin ihre Netzwerke auf Vorkommnisse überwachen, die Teil eines sich schnell verbreitenden Ransomware-Angriffs mit großem Schadenpotenzial sein könnten.

Die gute Neuigkeit ist, dass die von Vectra patentierte, auf künstlicher Intelligenz basierende Software automatisiert Angreiferverhalten erkennt und somit auch die Vorboten WannaCry. Hierzu zählen unter anderem seitliche Bewegung, das Ausforschen von Netzwerkressourcen und Command&Control-Kommunikation. Dies ermöglicht den Sicherheitsteams in den Unternehmen, infizierte Maschinen zu isolieren und wiederherzustellen, bevor der Angriff sich im Unternehmen ausweitet und Schaden verursacht.

Durch das Erkennen von Angreiferverhalten, anstatt nach der Malware zu suchen, die beim Angriff verwendet wird, kann Vectra Cognito Cyberangriffe wie WannaCry ohne Signatur-Updates oder Vorkenntnisse zu einem speziellen Angriff identifizieren. Die Schritte, die ein Angreifer im Netzwerk ausführen muss, um Systeme zu kompromittieren und zu zerstören oder Daten zu stehlen, basieren auf bestimmten typischen Verhaltensweisen, die sich über den gesamten Angriffslebenszyklus erstrecken. Somit hat Vectra Cognito viele Chancen, einen Angriff zu erkennen, bevor er Schaden verursacht.

Bevor beispielsweise Ransomware Dateien verschlüsseln kann, muss der Angreifer Dateifreigaben im Netzwerk finden. Für WannaCry bedeutet dies, nach internen Servern zu suchen, die durch EternalBlue anfällig sind, eine Schwachstelle im Windows-System, die beim Angriff ausgenutzt wird. Diese Suche erfordert eine interne Aufklärung („Reconnaissance“).

Vectra Cognito erkennt dieses Aufklärungsverhalten und korreliert es mit anderen verwandten Verhaltensweisen, die Teil des Ransomware-Angriffs sind. Auf diese Weise kann die Analysesoftware die Hosts lokalisieren, die der Angreifer ins Visier genommen hat. Hosts, die mit Ransomware infiziert sind, stellen ein kritisches Risiko für das Netzwerk dar. Vectra Cognito positioniert sie daher in der höchste Bedrohungs- und Sicherheitsstufe, um die betroffenen Hosts für eine sofortige Reaktion zu priorisieren.

vectra.ai/dach
 

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int C2ba5ef936b84b748ce5064d774e909c

Die zentrale Rolle von Login-Daten im Uber-Hack

Der Vermittlungsdienst zur Personenbeförderung Uber erlitt 2016 einen Hack, in dem bis zu…
Dr. Chris Brennan

IT-Sicherheit: Schwachstelle ist nicht gleich Schwachstelle

Nicht jede Schwachstelle hat das gleiche Bedrohungspotential – Kontextbezug ist…
DNS

DNS wird zur ersten Verteidigungslinie gegen Cyber-Attacken

F-Secure und die Global Cyber Alliance bekämpfen künftig gemeinsam bösartige URLs mit…
Fisch aus Wasser

Gezielte Cyberangriffe von „MuddyWater“

Unit 42, das Forschungsteam von Palo Alto Networks, hat Cyberangriffe beobachtet, die sie…
Malware

Was Sie jetzt über Malware wissen müssen

Neue Viren, Ransomware und Co erfordern aktuelle Anti-Malware-Programme: Häufig ist die…
DDoS

Mehr komplexe DDoS-Attacken: Gaming-Industrie im Visier

In verschiedenen Ländern sind Ressourcen ins Visier der Angreifer geraten, ebenso wie wir…
Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet