Anzeige

Cybersicherheit

Trend Micro veröffentlicht Forschungsergebnisse, die eine neue Art von Sicherheitslücken in Protokoll-Gateway-Geräten aufzeigen, welche Industrie-4.0-Umgebungen kritischen Angriffen aussetzen könnten.

Diese auch als Protokollumsetzer bekannten Geräte ermöglichen Maschinen, Sensoren, Aktoren und Computern innerhalb von Industrieumgebungen, miteinander und mit verbundenen IT-Systemen zu sprechen.

„Protokoll-Gateways erhalten selten individuelle Aufmerksamkeit, besitzen jedoch große Bedeutung für Industrie-4.0-Umgebungen. Sie können von Angreifern als schwächstes Glied in der Kette ausgenutzt werden“, erläutert Udo Schneider, IoT Security Evangelist Europe bei Trend Micro. 

Trend Micro Research analysierte fünf beliebte Protokoll-Gateways, die für die Übersetzung von Modbus, eines der weltweit am häufigsten verwendeten OT-Protokolle, genutzt werden. Wie im neuen Bericht ausführlich dargelegt, sind unter anderem folgende Schwachstellen und Schwächen in den Geräten zu finden: 

  • Authentifizierungsschwachstellen, die unbefugten Zugriff ermöglichen
  • Schwache Verschlüsselungsimplementierungen, die die Entschlüsselung von Konfigurationsdatenbanken ermöglichen
  • Schwache Implementierung von Authentifizierungsmechanismen, die zur Offenlegung sensibler Informationen führen
  • Ermöglichung von Denial-of-Service-Angriffen
  • Fehler in der Übersetzungsfunktion, die dazu genutzt werden können, heimliche Befehle zu erteilen, um den Betrieb zu stören

Angriffe, die solche Schwächen ausnutzen, können es böswilligen Hackern ermöglichen, Produktionskonfigurationen einzusehen und zu stehlen und wichtige industrielle Prozesse zu sabotieren, indem sie die Prozesssteuerung manipulieren, böswillige Befehle mit legitimen Paketen tarnen und den Zugriff auf die Prozesssteuerung verweigern.

Der Bericht enthält mehrere wichtige Empfehlungen für Hersteller, Integratoren und Nutzer von industriellen Protokoll-Gateways:

  • Prüfen Sie vor der Auswahl eines Gateways sorgfältig sein Design. Stellen Sie sicher, dass das Gerät über angemessene Paketfilterkapazitäten verfügt, sodass es nicht für Übersetzungsfehler oder Denial-of-Service-Attacken anfällig ist!
  • Verlassen Sie sich nicht auf einen einzigen Kontrollpunkt für die Sicherheit des Netzwerks. Kombinieren Sie ICS-Firewalls und Datenverkehr-Monitoring für mehr Sicherheit!
  • Konfigurieren und schützen Sie das Gateway sorgfältig – verwenden Sie starke Anmeldedaten, deaktivieren Sie unnötige Dienste und aktivieren Sie Verschlüsselung, sofern unterstützt!
  • Wenden Sie das Sicherheitsmanagements auf Protokoll-Gateways ebenso an, wie auf jede andere kritische OT-Anlage! Das umfasst turnusgemäße Überprüfungen auf Schwachstellen und Fehlkonfiguration ebenso wie regelmäßige Patches.

www.trendmicro.com


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Artikel zu diesem Thema

Thunderbolt
Aug 03, 2020

Schutz von Thunderbolt-Anschlüssen vor Sicherheitslücken

Wie können sich Anwender vor den Schwachstellen namens Thunderspy schützen? Obwohl die…
Bug
Aug 03, 2020

Kostenlose Bug-Bounty-Self-Hosting-Lösung für Hacker

YesWeHack startet mit „Pwning Machine“ eine Docker-basierte Umgebung, die ethischen…
Industrie 4.0
Jul 23, 2020

Industrie 4.0 und Sicherung des IoT

Industrie 4.0 beschreibt die vierte industrielle Revolution – eine Industrie, die auf dem…

Weitere Artikel

Cyber Security

IT-Sicherheit im Pandemiejahr: Auf den richtigen Fokus kommt es an!

Vielen war es klar, jetzt ist es quantifiziert: Die Zahl der erfolgreichen Cyberattacken auf Unternehmen ist in diesem Jahr auf 78 Prozent und damit deutlich im Vergleich zu 2018, gestiegen. Das zeigt die aktuelle IDC-Studie zum Thema IT Sicherheit 2020. Im…
Authentifizierung

Airlock erweitert IAM um eigene Zwei-Faktor-Authentifizierung

Die Schweizer Sicherheitsplattform der Ergon Informatik AG, der Airlock Secure Access Hub, erhält das Update 7.3 für das Customer Identity and Access Management (IAM). Dieses implementiert eine integrierte Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA), um die…
Passwort-Eingabe

Passwort-Richtlinien - Schutz oder Risiko ?

Während sich das BSI von lang gehegten Passwortregeln wie der Angabe einer exakten Mindestlänge verabschiedet, stellen sich Unternehmen sowie Sicherheitsexperten die Frage: „Wann schaden Passwort-Richtlinien mehr als sie nützen?“ Wenn es um die sichere…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!