Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

DIGITAL FUTUREcongress
14.02.19 - 14.02.19
In Frankfurt, Congress Center Messe

SAMS 2019
25.02.19 - 26.02.19
In Berlin

INTERNET WORLD EXPO
12.03.19 - 13.03.19
In Messe München

secIT 2019 by Heise
13.03.19 - 14.03.19
In Hannover

IAM CONNECT 2019
18.03.19 - 20.03.19
In Berlin, Hotel Marriott am Potsdamer Platz

Anzeige

Anzeige

Business Community 378312253 700

So profitieren Unternehmen von einer Zusammenarbeit mit Start-ups. Die „Start-up-Collaboration-Studie 2018“ fasst die Kernergebnisse der Befragung von 136 Führungskräften und Entscheidern aus der höheren und mittleren Management-Ebene etablierter Unternehmen sowie Gründern von Start-ups zusammen.

Etablierte Unternehmen und Start-ups profitieren etwa gleichermaßen von der Zusammenarbeit zur Entwicklung digitaler Innovationen.

Vier Fünftel der Unternehmen erhalten neue Impulse durch die Kreativität von Start-ups, dicht gefolgt von ihrer technologischen und fachlichen Expertise sowie der engagierten Arbeitsweise. So haben jeweils rund zwei Drittel der Mitarbeiter in etablierten Unternehmen neue technische und fachliche Fähigkeiten erlernt, um digitale Produkte und Services zu entwickeln. Start-ups profitieren bei einerprojektbasierten Kooperation insbesondere durch die fachliche und technologische Expertise des etablierten Unternehmens. In mehr als der Hälfte der Start-ups hat sich die Arbeitsweise verändert. Etablierte Unternehmen sehen mit 55,3% mehr Nutzen auf ihrer Seite, bei Start-ups war dies mit rund 50% ausgeglichen.

Wichtige Erfolgsfaktoren sind Kommunikation und Transparenz

Für eine erfolgreiche Zusammenarbeit sind aus Sicht der etablierten Unternehmen folgende Punkte entscheidend: klare Definition der Zielvorgaben, regelmäßige Absprachen und Interaktion, gemeinsame Vision, ähnliche Wertvorstellungen, langfristige Ausrichtung und ähnliche Unternehmenskulturen. Start-ups stimmen weitgehend damit überein, nur ähnliche Wertvorstellungen und Kulturen spielen für sie eine geringere Rolle. In der Praxis hat sich gezeigt, dass in den allermeisten Fällen der Zusammenarbeit Informationen offen ausgetauscht wurden.

Start-up Kooperationsform

Vielfältige Risikofaktoren bedrohen die Kooperation

Die Hälfte der etablierten Firmen sieht eine fehlende Bereitschaft des eigenen Unternehmens zur Zusammenarbeit mit Start-ups als mögliche Gefahr. Zu den weiteren Risiken zählen eine falsche Einschätzung der Leistungsfähigkeit des Startups, dessen unzureichender Qualitätsanspruch sowie die Fehlkalkulation des eigenen Aufwands. Auch die Start-ups sehen häufi g eine fehlende Bereitschaft des etablierten Unternehmens zur Kooperation. Weitere Gefahren sind eine Fehlkalkulation der eigenen Aufwände und eine große Abhängigkeit vom Projektpartner.

Unterschiede lassen sich mit den richtigen Tools überwinden

Um eine gemeinsame Arbeitsbasis zu fi nden, eignen sich Collaboration-Tools. Sie wurden von zwei Dritteln der Befragten genutzt, wobei es meist leichtgefallen ist, sich auf die gleichen Tools zu einigen (69,2%). Als häufi gste Form der Kooperation wählen etablierte Unternehmen die projektbasierte Zusammenarbeit vor Accelerator-, Work Shadowingund Inkubator-Programmen. Jeweils zwei Drittel der etablierten Unternehmen und Start-ups sehen die Zusammenarbeit als erfolgreich an. Für die überwiegende Mehrheit (86,2%) haben sich die Erwartungen erfüllt, bei jedem sechsten Unternehmen wurden sie sogar übertroffen. So planen 73,5% der etablierten Firmen bereits intensiv bis sehr intensiv eine Zusammenarbeit mit Start-ups.

Lesen Sie die vollständige Studie: 

Startup Collaboration  

START-UP-COLLABORATION STUDIE 2018

 

Download

Deutsch, 13 Seiten, PDF 6,1 MB, kostenlos

 

 

 

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int 1d14e6211810d006924a0152990b69ee

Trends für HR und Talent Management

Für die Bereiche Personal- und Talent Management war 2018 ein ereignisreiches Jahr,…
Tb W190 H80 Crop Int 0436b93b60b9915c4a7ec3358bf476e8

Beteiligungsmanagement: transparente Prozesse, richtige Informationen

Unternehmensbeteiligungen angesichts verschiedener Rechtssysteme, der Herausforderung…
Jane Hart

Modern Workplace Learning: Die Zukunft des Lernens

Jane Hart ist eine der bekanntesten Persönlichkeiten für Corporate Learning und Gründerin…
2019

Recruiting Trends 2019: Kontakt zum Bewerber wird immer wichtiger

Was sind die wichtigsten Trends im Recruiting? In den Fokus rücken ein positives…
Smarte News aus der IT-Welt