Aussagekräftige Visualisierungen mit Add-ons für SAP und Excel

Analytics ChartIm Berichtswesen herrscht oft Uneinheitlichkeit in den Unternehmen. Ohne eine zentrale Vorlage erstellen Mitarbeiter in den unterschiedlichen Abteilungen und an verschiedenen Standorten oft im Alleingang Listen und Dokumente für ihr Berichtswesen.

Schnell wird in verschiedenen Teams ein eigenes Süppchen gekocht und der Zahlendschungel wird immer unübersichtlicher. Damit der Durchblick nicht verloren geht, hat graphomate GmbH Visualisierungslösungen für SAP Business Intelligence und Microsoft Excel erstellt. So lassen sich einheitliche Notationen und Templates einführen. Das Motto ist dabei stets „Gleiches muss Gleiches bedeuten“. 

Anzeige

vorher

Bild 1: Vorher: Das vermutliche schlechteste Geschäftsdiagramm der Welt – gestapelte Elemente, 3D-Effekte, falsche Skalierung (Quelle: Oracle)

„Einheitliche Notationen helfen, Prozesse zu beschleunigen und Kommunikationswege zu verkürzen“, sagt Lars Schubert, Geschäftsführer graphomate GmbH. „Wer beispielsweise bei Finanzberichten zeitliche Entwicklungen immer horizontal und von links nach rechts bedient oder Vorjahresperioden immer mit hellgrau und aktuelle Werte schwarz darstellt, hat viel gewonnen.“ Viele vermeintlich banale Standardisierungen haben einen großen Effekt: Anwender aus verschiedenen Bereichen können auf einen Blick Informationen aus den Visualisierungen ziehen, ohne sich erst in die Legende einlesen zu müssen. Das schnelle Erfassen gibt auch Entscheidern einen gezielten Überblick über die aktuelle Situation, was somit zu einem wichtigen Türöffner werden kann. Das Prinzip, Daten in Bilder zu übersetzen, ist der erste Schritt, um die Anliegen der Finanzexperten begreiflicher und verständlicher zu kommunizieren.

nachher

Bild 2: Nachher: Überarbeitung nach den IBCS-Regeln für gutes Information Design – gruppierte Elemente, keine Effekte und korrekte Skalierung (Quelle: graphomate)

Die Lufthansa Technik AG hat die graphomate-Lösungen für ihre kaufmännischen Finanzberichte im letzten Jahr erfolgreich eingeführt. „Festgelegte Normen zu implementieren und somit einen hohen Wiedererkennungswert zu schaffen, spart viel Zeit und Geld“, sagt Stefan Hüttner, IT-Projektleiter bei Lufthansa Technik. „Durch die Add-ons von graphomate können wir beispielsweise auf einen Blick eine Übersicht über die Personalkapazitäten erhalten und den aufbereiteten Daten entnehmen, welcher Angestellte wann verfügbar ist oder eingeplant werden kann.“ 

Lufthansa

Bild 3: Anwendungsbeispiel eines interaktiven Dashboards bei Lufthansa Technik.

www.graphomate.com
 

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.