Anzeige

Business Menschen

Gerade in Krisensituationen ist die uneingeschränkte Kommunikation mit den Kunden besonders wichtig. Doch erkrankte Mitarbeiter, Home-Office- und Netzwerkprobleme erschweren die Bedingungen, unter denen Unternehmen ihre ganz normalen Arbeitsabläufe aufrecht erhalten können – ganz zu schweigen von den zusätzlichen Anforderungen, die durch den zunehmenden Kommunikationsbedarf während der Krise entstehen.

Diese Schwierigkeiten resultieren unter anderem in langen Wartezeiten und in Unzufriedenheiten auf beiden Seiten: Sowohl Kunden als auch Mitarbeiter sind frustriert. 

Den geänderten Bedingungen anpassen

Unternehmen stehen deshalb vor der dringenden Aufgabe, ihre Service-Teams unter den geänderten Bedingungen neu aufzustellen. Gleichzeitig stehen sie vor der Herausforderung, ihren häufig von der Krise betroffenen oder von ihr verunsicherten Kunden einen erstklassigen Service zu bieten und ein Gefühl von Verständnis zu vermitteln. Ohne moderne Tools und Methoden sind diese Herausforderungen nicht zu bewältigen. Pegasystems nennt vier Strategien, die dabei helfen können:

Nutzung digitaler Kanäle zur Steigerung der Effektivität

Kundenkontaktzahlen werden auf absehbare Zeit auf hohem Niveau bleiben, und mit den vorhanden Tools ohne zusätzliche Mitarbeiter kaum zu bewältigen sein. Einen Ausweg aus diesem Dilema verspricht die Nutzung digitaler Kanäle wie Web Chats, Business Chats und Messenger in der Kundenkommunikation. Damit lässt sich ein weit höheres Call-Volumen bewältigen und gleichzeitig senken sie die Kosten.

Nutzung digitaler Tools zur Reduzierung des Kontaktvolumens

Self-Services, Chatbots und Intelligente Virtuelle Assistenten (IVA) helfen dabei, viele Anfragen schon im Vorfeld zu beantworten und so die Zahl der Call-Kontakte zu reduzieren. Moderne Bot-Technologie kann mittlerweile durch Methoden wie Spracherkennung (Natural Language Processing) und Stimmungserkennung (Sentiment Analysis) viele Bedürfnisse und Wünsche eines Kunden erfassen, adäquat antworten und die Mitarbeiter so von einem Teil des Call-Aufkommens entlasten.

Nutzung digitaler Tools bei der E-Mail-Kommunikation

Händischer E-Mail-Verkehr ist außerordentlich zeitintensiv. Das bedeutet enormen Aufwand für Unternehmen und Mitarbeiter und lange Wartezeiten auf Antworten für Kunden. Durch E-Mail-Bots mit Natural Language Processing (NLP) kann dieser Kommunikationskanal für die Sichtung und Selektion von E-Mails automatisiert werden. Sie sind bereits soweit entwickelt, dass sie mit einer einer Erfolgsrate von rund 75 Prozent arbeiten. Resultat sind schnellere E-Mail-Antwortzeiten und positive Kosteneffekte.

Nutzung elaborierter Methoden in der Team- und Kundenkommunikation

Case Lifecycle Management und Microjourney sind flexible Methoden, die auf Basis von transparenten Service Level (SLA) die Zusammenarbeit im Team und die Interaktion mit dem Kunden verschlanken und optimieren. Dadurch ist die kundenzentrierte  Abarbeitung aller notwendigen Service-Aktivitäten möglich, die ausschlagebened für eine hohe Kundenzufriedenheit ist.

„Mit diesen Maßnahmen wird der Arbeitsaufwand für Service-Teams drastisch reduziert“, erläutert Kay Knoche (im Bild), Principal Consultant Next Best Action bei Pegasystems. „Gleichzeitig werden die Voraussetzungen dafür geschaffen, mit Kunden schneller, effizienter, gezielter und empathischer kommunizieren zu können und so ein positives Erlebnis im Kontakt mit dem eigenen Unternehmen zu bieten. 

www.pega.com/de


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Artikel zu diesem Thema

Projektmanagement
Jul 07, 2020

Bereit sein in Ausnahmesituationen: Professionelles Projekt-Management

In einer globalisierten Welt sind Projekte und Prozesse oft abhängig vom internationalen…
Microsoft Teams
Jul 05, 2020

Sichere Teamarbeit mit Microsoft Teams

Eine Pandemie hält seit Monaten die Welt in Atem. Viele Arbeitnehmer in Deutschland waren…
Chatbot
Jul 01, 2020

Gründe für den (Nicht-) Einsatz von Chatbots

Das Wort Chatbots ist immer häufiger zu lesen und immer mehr Leute reden oder schreiben…

Weitere Artikel

Produktivität

Arbeitnehmer sind trotz Krise produktiver

Angesichts von Kurzarbeit, Homeoffice und Quarantäne machen sich viele Arbeitgeber Sorgen, wie es in Zeiten der Pandemie um die Arbeitsmoral im Lande bestellt ist. Wie eine aktuelle Umfrage von Qualtrics, Anbieter von Customer-Experience-Lösungen zeigt, sind…
CEO

Welche Risiken CEOs in der Geschäftswelt umtreiben

Digitalisierung, Globalisierung, Klimakrise und seit einiger Zeit auch Corona beschleunigen die Transformation der Wirtschaft in einem ungeahnten Ausmaß. Von Führungskräften in Unternehmen wird nicht nur langfristiges Denken erwartet, sondern zunehmend auch…
HomeOffice

Folgen der Corona-Krise auf Arbeitsmodelle

Barco, Anbieter von Visualisierungs- und Kollaborationslösungen, veröffentlicht eine Studie, die Ergebnisse zu den Erwartungen von Angestellten auf der ganzen Welt an den Arbeitsplatz nach der COVID-19-Pandemie zeigt.
Mitarbeiter

Wohlbefinden der Mitarbeiter beeinflusst die Arbeitsplatzstrategie

NTT Ltd., ein IT-Dienstleistungsunternehmen, hat den „2020 Intelligent Workplace Report – Shaping Employee Experiences for a World Transformed“ herausgebracht. Der Bericht zeigt, dass COVID-19 das Thema Employee Empowerment ganz oben auf die Tagesordnung von…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!