Anzeige

Automatisierung

Die rasante Entwicklung von Schlüsseltechnologien wie künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen bis hin zu Data Science und Analytik hat dazu geführt, dass Automatisierungstechnologien ihre industrielle Nische verlassen haben und heute für viele Unternehmen in der gesamten Wirtschaft zu einer strategischen Grundvoraussetzung geworden sind.

Auch COVID-19 hat die Einführung von Automatisierungstechnologien vorangetrieben, da Unternehmen schnell gehandelt haben, um die Auswirkungen von Remote-Arbeit und Lockdown abzumildern.

Jedoch bleibt das Konzept für viele, insbesondere kleinere Unternehmen, noch etwas nebulös. Warum automatisieren Unternehmen mit größerer Dringlichkeit und Überzeugung? Was steckt hinter dem Wachstum des Marktes für intelligente Automatisierung, das laut KMPG von 12,4 Mrd. US-Dollar im Jahr 2020 auf 232 Mrd. US-Dollar im Jahr 2025 ansteigen wird? Im Folgenden deshalb ein Überblick zu den fünf Hauptvorteilen der Automatisierung.

1. Mehr Agilität

Agilität bedeutet, dass Unternehmen in der Lage sind, Herausforderungen und Chancen in ihren Märkten zu erkennen, vorherzusagen und sich daran anzupassen. Jedes Unternehmen lebt mehr oder weniger von seiner Fähigkeit, sich in kritischen Momenten zu verändern, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln oder sogar neu zu erfinden.

Durch die Identifizierung und Automatisierung von wiederholbaren Mustern können Unternehmen die Zeit bis zur Wertschöpfung verkürzen und gleichzeitig die Genauigkeit der ausgeführten Aufgaben deutlich erhöhen. Dies wiederum ermöglicht eine größere Konsistenz, Agilität und Wettbewerbsfähigkeit.

Unternehmen, die automatisieren, um agiler zu werden, profitieren somit über ein höheres Maß an Konsistenz über Ressourcen und Projekte hinweg, während zugleich die laufende Wartung erleichtert wird. Darüber hinaus ermöglicht die Agilität durch Automatisierung häufige Änderungen der Geschäftsanforderungen, die innerhalb eines realistischen Zeitrahmens leichter berücksichtigt werden können.

2. Optimierung von Effizienz und Leistung

Automatisierung bietet Unternehmen seit jeher die Möglichkeit, die Effizienz zu steigern, Fehler zu reduzieren und Kosten zu senken. Seit ihren Ursprüngen in industriellen Anwendungen hat die Präzision, die diese Technologie bietet, die Optimierung von Prozessen vorangetrieben und zu besser vorhersehbaren Ergebnissen bei gleichzeitiger Minimierung von Ressourcenverschwendung geführt.

Bei der Fokussierung auf IT-gestützte Innovationen bedeutet die Automatisierung sich wiederholender Aufgaben beispielsweise, dass Entwickler mehr Zeit damit verbringen können, sich auf die Schaffung von Geschäftswerten zu konzentrieren und durch die Arbeit an strategisch wertvollen Aufgaben engagierter zu bleiben. So können Softwareentwickler durch die Automatisierung bestimmter Aufgaben ihre Produktivität um das Fünffache steigern und damit einen deutlich höheren Wert für das Unternehmen generieren.

3. Die Wirkung von Daten-Technologien verbessern

Automatisierung ermöglicht den Business- und IT-Teams eine effektivere Zusammenarbeit – ein wichtiges Ziel in heutigen technologieorientierten Unternehmen. Dabei können sich die Beteiligten auf die Wertschöpfung, statt auf den Prozess konzentrieren. Das Ergebnis ist, dass Business-Anwender nicht alle Details kennen müssen, bevor sie sich auf ein Projekt einlassen, sondern dieses kann sich weiterentwickeln, während das Business-Team die Daten gemeinsam mit den Entwicklern durcharbeiten.

4. Optimierung der Datennutzung

Daten sind zu einem zentralen Gut im globalen Wettbewerb geworden. Unternehmen, die ihre Dateninfrastruktur modernisieren wollen, kombinieren beispielsweise häufig Automatisierung mit Cloud Computing, um Kosten einzusparen und die Agilität zu erhöhen. Während die Cloud es Unternehmen ermöglicht, nur für die Speicher- und Rechenkapazitäten zu zahlen, die sie auch nutzen, ermöglicht es die Datenautomatisierung den Teams, keine Zeit mit sich wiederholenden manuellen Codierungsaufgaben zu verschwenden, die nicht mehr notwendig sind.

Neben diesen Vorteilen ist Data Automation unerlässlich, um die Zeit bis zur Wertschöpfung bei Cloud-Migrationsprojekten zu reduzieren. So können Automatisierungstools beispielsweise dazu verwendet werden, den Großteil des für die Migration benötigten Codes zu generieren, die technische Komplexität des Projekts zu reduzieren und sicherzustellen, dass die Infrastruktur beim ersten Mal das tut, was erwartet wird.

5. Verbesserte Entscheidungsfindung

Führungskräfte auf der ganzen Welt setzen auf Automatisierung, um ihre Entscheidungsprozesse zu unterstützen oder die Notwendigkeit menschlicher Beteiligung ganz zu eliminieren. Durch die Nutzung von Data Science und maschinellem Lernen, um verwertbare Erkenntnisse aus riesigen Datensätzen zu gewinnen, können sich Unternehmen auf die Verbesserung des Risikomanagements, der Unternehmensführung und der Einhaltung von Vorschriften und Compliance-Verpflichtungen konzentrieren.

Durch die Zusammenführung vergangener und aktueller Daten mit intelligenter Analytik wird es möglich, mehr Sicherheit und Vertrauen in die Entscheidungsfindung zu schaffen. Zusammen mit den Fähigkeiten und der Erfahrung der Mitarbeiter können Unternehmen so neue Chancen und Risiken detaillierter und schneller bewerten.

Die Automatisierung ist zu einem unverzichtbaren Werkzeug im Business- und IT-Portfolio geworden, um dem sich ständig verändernden und wettbewerbsorientierten Umfeld zu begegnen. Um im Informationszeitalter erfolgreich zu sein, ist sie heute eine wesentliche Grundlage für kontinuierliche Optimierung und Innovationen. Im Kern basiert die Automatisierung nach wie vor auf dem Wunsch nach Effizienz und Wertschöpfung. Doch war sie früher auf Anwendungen in der industriellen Fertigung mit dem Einsatz von Robotern beschränkt, kann sie heute auch eine Vielzahl an Back-Office-Aufgaben erleichtern.

Mit der Weiterentwicklung der Technologie und der Reifung des Automatisierungssektors wird sich das Tempo des Wandels weiter beschleunigen, wobei Unternehmen jeder Größe in der Lage sein werden, sich die Prozesse und Aktivitäten auszusuchen, die für eine Automatisierung in Frage kommen. Im Gegenzug können Führungskräfte ihre Fähigkeiten auf höherwertige, kreative und innovative Aufgaben konzentrieren.

Thomas Heuer, Senior Account Director DACH
Thomas Heuer
Senior Account Director DACH, WhereScape

Artikel zu diesem Thema

Automatisierung
Apr 28, 2021

Intelligente Automatisierung braucht Führungskräfte und Fachabteilungen

Wenn Unternehmen intelligente Automatisierungsprojekte erfolgreich durchführen wollen,…
KI
Apr 20, 2021

Der entscheidende Schritt von RPA zur intelligenten Automatisierung

Die robotergestützte Prozessautomatisierung (RPA) verändert die Art, wie Unternehmen…
Big Data
Dez 07, 2020

Vom Datenchaos zu Datenintelligenz

Der Beruf des Data Scientists wurde einst als der „attraktivste Job des 21. Jahrhunderts“…

Weitere Artikel

IoT-Security

Sicherheit für das Industrial IoT: Schließen von Datenlecks im Industriesektor

Oft werden beim Internet der Dinge (IoT) vernetzte Smart Home Appliances und persönliche Assistenten wie Alexa oder Siri ins Feld geführt, doch das IoT erstreckt sich bereits weit über den Einsatz von Consumer-Geräten.
Industrie

Ausbau der Industrie 4.0 – Mit IT und KI zu höherer Effizienz

Das Fließband als Produktionsmethode war lange Zeit die ideale, weil schnellste Produktionsmethode. Inzwischen wurden Technologien entwickelt, durch die Unternehmen ihre bisherigen Produktionslinien in den wohlverdienten Ruhestand schicken können. Das neue…
Supply Chain

Transparenz der Lieferkette für Unternehmen wichtiger ist als je zuvor

Die Weltwirtschaft befindet sich aktuell im Lieferketten-Schockzustand: nicht zuletzt wegen COVID, der SolarWinds-Supply-Chain-Attacken in den USA, dem Suezkanal-Debakel und so weiter.
Roboter

Wie Robotik-Trends die Fertigung in Deutschland zukunftsfähig machen

Roboter für alle – leicht zugänglich. Diese Entwicklung zeichnet sich seit geraumer Zeit immer stärker ab. Die technologische Evolution ermöglicht den Einsatz von Hilfsrobotern in verschiedensten Anwendungsfeldern – von der Logistik bis zur Feinmechanik.

Neue Anwendungsfälle in der Prozessautomatisierung dank Brexit

Die Gründung der Europäischen Union fiel genau in den Beginn des digitalen Zeitalters. Regeln und Vorschriften des europäischen Handelssystems entwickelten sich deshalb gemeinsam mit Computern, Software und anderen digitalen Werkzeugen.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.