Anzeige

Automatisierung

IT-Teams in kleinen und mittelständischen Unternehmen haben mit Budgetbeschränkungen und Fachkräftemangel zu kämpfen. Bei steigender Nachfrage nach IT-Dienstleistungen sind sie daher stark überlastet und suchen nach Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung. 

Der 2020 IT Operations Report – Strategische Prioritäten für IT-Führungskräfte von Kaseya zeigt, dass 60 % der IT-Führungskräfte weltweit planen, im Jahr 2021 in IT-Automatisierung zu investieren. Da IT-Automatisierung für Unternehmen heute oberste Priorität hat, wenden IT-Teams sie nun auf eine breitere Palette von Geschäfts- und IT-Funktionen an. Diese sechs Technologien sind dabei besonders effizient:

Robotic Process Automation (RPA)

RPA-Tools verwenden Software-Bots, die die Interaktion zwischen Mensch und Computer simulieren, um repetitive Aufgaben zu automatisieren. Die Vorteile von RPA sind geringere Personalkosten und weniger menschliches Versagen. RPA-Bots erfordern in der Regel keine Softwareanpassung oder tiefe Systemintegration. Laut Gartner wird der weltweite Umsatz mit RPA-Software im Jahr 2021 voraussichtlich 1,89 Milliarden US-Dollar erreichen, was einem Anstieg von 19,5 % gegenüber 2020 entspricht.

Implementierung von RPA

Wie jede sich weiterentwickelnde Technologie bringt auch RPA einige Herausforderungen mit sich. Laut einer Studie von Deloitte haben Unternehmen festgestellt, dass die Skalierung von RPA schwieriger ist als erwartet. Größere RPA-Implementierungen, wenn die Anzahl der Bots mehr als 50 beträgt, dauern oft länger und sind komplexer und kostspieliger, als Unternehmen ursprünglich erwartet hatten. Da es sich bei RPA um eine disruptive Technologie handelt, ist für eine erfolgreiche Implementierung eine solide Strategie, das richtige Fachwissen und die Unterstützung der Anbieter erforderlich. Es ist wichtig, realistische Erwartungen für das RPA-Projekt festzulegen und zu verwalten. Es ist auch empfehlenswert, die IT-Abteilung frühzeitig in den Prozess einzubeziehen.

Prädiktive Analyse

Die prädiktive Analyse ist eine aufstrebende Technologie, von der Unternehmen in vielerlei Hinsicht profitieren können. Sie umfasst die Sammlung, Analyse und Interpretation von Daten aus verschiedenen betrieblichen Quellen. Das Ziel ist die Vorhersage zukünftiger Entwicklungen auf Grundlage der Analyse der vorhandenen Daten. Um dieses Ziel zu erreichen, werden in der Regel statistische Verfahren, prädiktive Modellierung und maschinelles Lernen eingesetzt. Es gibt viele Anwendungen von prädiktiver Analyse. Dazu gehören die Erkennung von Datenmissbrauch, die Verbesserung der Cybersicherheit, die Optimierung von Marketingprogrammen und die Verbesserung von Geschäftsabläufen. Die prädiktive Analyse kann adaptive Algorithmen verwenden, um die System-, Anwendungs- und Netzwerkleistung zu untersuchen. So können Unternehmen einen proaktiveren Ansatz für das IT-Betriebsmanagement wählen. Mit dieser Technologie können IT-Sicherheitsexperten potenzielle Schwachstellen erkennen, die Wahrscheinlichkeit von Cyberangriffen bestimmen und an der Verbesserung der Sicherheitsstruktur des Unternehmens arbeiten.


Weitere Artikel

Industrie 4.0

Arbeiten 4.0: Evolution statt Revolution

In den letzten Jahren befindet sich die Industrie in einer spannenden Phase: Als vierte industrielle Revolution angepriesen, verändert die Automatisierung die Art und Weise wie Menschen arbeiten – die Interaktion mit Maschinen rückt in den Vordergrund.
Industrie 4.0

Die Zukunft der Fertigung neu denken

Das kommende halbe Jahr der Corona-Pandemie wird für Unternehmen der industriellen Fertigung weiterhin eine große Belastungsprobe darstellen. Denn eine Vielzahl von Herausforderungen sind mit COVID-19 verknüpft: die Aufrechterhaltung des eigenen Geschäfts,…
RPA

Vom Zaunkönig zum Big Player

Power Automate Desktop ist der jüngste Coup, mit dem Microsoft seine Power Plattform erweitert. Viele kennen Power Automate Desktop noch als WinAutomation, bis Microsoft in einem klugen Schachzug Softomotive, den Eigentümer von WinAutomation, übernommen hat.
Fertigung

Konsolidierungsdruck im Manufacturing-Services-Markt wächst

Unter den Zulieferern der Fertigungsindustrie werden die Konsolidierungsbewegungen der vergangenen Jahre noch einmal deutlich zunehmen. Dies meldet die neue Studie „ISG Provider Lens – Manufacturing Industry Services“ der Information Services Group (ISG). Die…
Zahnrad

Retrofit: Digitale Aufrüstung für veraltete Anlagen

Mit zunehmender Wucht bekommen derzeit viele Unternehmen der deutschen Industrie die Veränderungen durch die Digitalisierung zu spüren. Diejenigen, die bereits mit der Digitalisierung begonnen haben, machen positive Erfahrungen und diejenigen, die sich noch…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.