Anzeige

Abap

Gerade die derzeitige Situation zeigt, wie dringend Unternehmen und Mitarbeiter flexibler werden müssen. Ohne optimale IT-Infrastruktur, Apps, Websites oder digitale Prozesse bleibt unsere Wirtschaft quasi im Stillstand. Mit der intensiven Digitalisierung von Geschäftsprozessen werden gleichzeitig immer mehr Entwickler gebraucht, die ein gutes Verständnis für Business und IT haben. 

Genau hier liegt die Stärke von Advanced Business Application Programming (ABAP), eine Programmiersprache, die die Entwicklung von Geschäftsanwendungen erleichtert und beschleunigt. Als zuständige Schnittstelle verbindet der ABAP-Entwickler damit Fachbereich und Softwareentwicklung. Was müssen diese Talente mitbringen und welchen Einfluss haben sie auf den betrieblichen Modernisierungsprozess?

Der Experte im weiten SAP-Universum

Der ABAP-Entwickler ist innerhalb des umfangreichen SAP-Systems sehr aktiv, das in vielen Strukturen für Standardprozesse wie Angebotserfassung, Rechnungsstellung und noch vieles mehr verwendet wird. Es ist letztlich ein Server auf dem sich unzählige Anwendungen befinden und viele Mitarbeiter gleichzeitig mithilfe dieser Funktionen interagieren. Je nachdem muss der Entwickler die jeweiligen Unternehmensprozesse verstehen, um die richtigen Lösungen entwickeln zu können. Aufgrund der Komplexität des SAP-Netweaver-Systems und der unterschiedlichen Branchenlösungen spezialisieren sich die meisten Entwickler früher oder später in einem Bereich. Den typischen ABAP-Developer gibt es also nicht. Allerdings macht ihn seine Rolle als Schnittstelle zwischen Führungskräften, Kunden und IT-Projektleiter besonders. Er versteht die betriebswirtschaftliche Logik und kann sie in technologische Anwendungen umsetzen. So begleitet er die Modernisierung der Prozesse und führt Unternehmen sicher in die Zukunft.

Auf welche Skills kommt es hierbei besonders an? Neben guten IT-Kenntnissen und dem Verständnis der betrieblichen Strukturen ist bei der täglichen Arbeit auch „Erfahrung“ ein wichtiger Punkt. Dabei geht es darum, dass man viele wichtige Standard-Konzepte und -Tools des SAP-Systems, einfach „kennt“, um den Mehraufwand und die Belastung der ABAP-Landschaft zu vermeiden. Wenn man Beispielsweise einen Sperrmechanismus ohne zusätzlichen Programmier- oder Wartungsaufwand in einem Programm implementieren möchte, muss man das generelle SAP Sperrkonzept kennen. Deshalb sollte der Entwickler die Reise in die Weiten der SAP-Welt mit einem gewissen Forschungsgeist angehen. Der Punkt „Erfahrung“ ist mitunter der Grund, warum gute ABAP-Entwickler nicht so einfach zu finden sind und warum der Einstieg in diesem Feld immer noch schwierig bleibt.

Ein Moderator zwischen Prozessen und Technologie

Durch Advanced Business Application Programming werden konkrete Programme und Lösungen in einem sehr engen geschäftlichen Kontext entwickelt und Zusammenhänge mit dem technischen Bereich im SAP-System verstanden. Gerade mit der anstehenden Migration der Prozesse auf (cloudbasierte) ERP-Systeme wie SAP S/4HANA werden Talente mit ABAP-Kenntnissen gebraucht, um Kunden und Unternehmen in diesem Prozess zu begleiten.

Darüber hinaus gehören zu den wichtigsten Aufgaben eines ABAP-Developers die Entwicklung von Zusatzanwendungen, welche eigene Prozesse im SAP-System abbilden oder von Schnittstellen, die externe Funktionen mit dem ABAP-Stack verbinden. Ebenso die Gestaltung von Formularen und Etiketten für zum Beispiel Angebote, Bestellungen oder Fakturen und deren Datenbeschaffung programmieren. Aber auch die Entwicklung von Migrationsprogrammen für die Überführung von Daten aus einem Altsystem in die neue SAP-Umgebung.

ABAP-Programmierung und Digitalisierung: Wer beeinflusst wen?

Die digitale Transformation bringt viele neue Herausforderungen mit sich: Neue Begrifflichkeiten wie NodeJS, React, NoSQL oder MQTT prägen die Arbeit und die Software-Interaktionen finden nun außerhalb der SAP-Umgebung statt. Auch wenn ABAP als Basis für Frontend-Entwicklung mitunter an unüberwindbare Grenzen stößt, liegen ihre unantastbaren Stärken nach wie vor in der Abbildung von betriebswirtschaftlicher Logik und Geschäftsprozessen. Egal mit welchen neuen Benutzeroberflächen Anwender digitalisieren, die Daten kommen letztlich aus dem Backend und müssen verarbeitet werden. Und eben dieser „Backend-Bereich“ obliegt - auch noch langfristig - in der Hand eines ABAP basierten SAP-Systems.

Weitere Chancen bringen neue Werkzeuge wie Rapid Application Entwicklungstools (RAD), unter anderem Mendix oder Neptune Software. Diese Plattformen spielen zunehmend eine zentrale Rolle, wenn es darum geht, Entwickler durch die schnelle Bereitstellung von Geschäftsanwendungen zu entlasten. In diesem Kontext stehen ABAP-Entwickler Werkzeuge zur Verfügung, mit denen sie ohne viel Lernaufwand in dem gewohnten SAP Universum wertvolles Know-How einbringen können. RAD-Plattformen vereinfachen und beschleunigen die Entwicklung von Geschäftsanwendung, doch am Ende braucht es u.a. den ABAP-Expertenblick auf die unterschiedlichen Ebenen des Codes, um die Anwendung produktionsreif zu machen.

Fazit

Die Digitalisierung bringt sowohl Herausforderungen als auch Chancen mit sich. Das Aufgabenfeld eines ABAP-Entwicklers ist lebendig und vielseitig. Man lernt nie aus. Egal wie eifrig man das SAP-Universum erforscht, es ist meiner Meinung nach unmöglich alle Bereiche dieses Universums wirklich gut kennenzulernen. Dies ist der Hauptgrund, weshalb in der Karriere eines Entwicklers meistens eine Spezialisierung in einem oder mehreren Bereichen erfolgt. Es bleibt für ABAP-Entwickler schwierig, außerhalb des gekapselten SAP-Systems zu forschen. Neue RAD-Tools erleichtern aber bereits die Entwicklung moderner SAP UI5 Applikationen. Ohnehin steht fest, dass das SAP ERP-System auf ABAP-Basis auch langfristig eines der wichtigsten Glieder der Technologiekette im Rahmen der digitalen Transformation von Unternehmen bleiben wird. Derzeit suchen viele Unternehmen und Beratungsfirmen SAP-ABAP-Entwickler als Consultant für die Migration der Prozesse auf SAP S/4HANA, die Programmierung von Schnittstellen als auch die Implementierung von ABAP-Entwicklungen. Wir ABAP-Entwickler freuen uns immer auf die vor uns liegenden Herausforderungen.  

Thorsten Wolf, Development Consultant bei Neptune Software, www.neptune-software.com


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

digitales Business Team

Auch ohne IT-Ausbildung - Was einen guten SAP-Berater wirklich ausmacht

Ähnlich wie bei anderen Berufen aus der Sparte der Unternehmensberatung haben SAP-Berater top Karrierechancen und können mit überdurchschnittlichen Vergütungen rechnen. Gleichzeitig trauen sich viele Interessenten oft nicht an das Metier heran, weil sie eine…
SAP App Center

SAP App Center mit neuen Funktionen

Die SAP hat erweiterte Funktionen für das SAP App Center angekündigt, über das Kunden Partneranwendungen auf Basis von SAP-Lösungen kennenlernen, testen und kaufen können.
ERP

Implementierung von Cloud- und ERP-Lösungen

Ein Interview mit Chris Brown und Florian Gehring von Salesfive. Thema hierbei ist die Implementierung von Cloud- und ERP-Lösungen am Arbeitsplatz und die dadurch „reduzierte Fehlerwahrscheinlichkeit“.
Corona Smartphone

Mindestabstand mit Künstlicher Intelligenz sicherstellen

Am 16. April hat das Bundesarbeitsministerium neue Arbeitsschutzstandards festgelegt, die insbesondere während der Corona-Pandemie zu beachten sind. Die Wirtschaft soll schrittweise zur Vorkrisen-Leistung zurückkehren. Ein hohes Maß an Sicherheit und…
Paul Hewitt Anker Logo

Paul Hewitt verankert effiziente Prozesse in neuem ERP-System

Mit dem Anker-Armband begann der Erfolg der maritim geprägten Marke Paul Hewitt. Das weitere Wachstum des Unternehmens verlangte reibungslose Abläufe und ein handelstaugliches ERP-System.

Erstellung einer Transformations-Roadmap mit dem ValueCheck für S/4HANA

Bereits seit vielen Jahren ist DATAGROUP ein strategischer Partner von Tyczka im Bereich IT und SAP Hosting und Beratung. Da die aktuell genutzten SAP Systeme der Generation SAP ECC 2027 aus der Wartung laufen, war klar, dass gehandelt werden muss. Eine…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!