Anzeige

Digitale Transformation

Je agiler die IT-Infrastruktur eines Unternehmens aufgestellt ist, desto schneller und gezielter kann es auf völlig neue Herausforderungen reagieren. Das hat die aktuelle Ausnahmesituation gezeigt. 

Die Krise hat aber auch aufgedeckt, dass die IT der überwiegenden Mehrheit der Firmen dafür nur unzureichend gerüstet ist. Exemplarisch wird das am Phänomen Home-Office deutlich.

Es hat vielen Unternehmen die Existenz gerettet, viele aber auch an die Grenzen ihrer IT-Leistungsfähigkeit – und darüber hinaus – gebracht. Die Kette der offenbar gewordenen Schwachstellen reicht von der überlasteten Infrastruktur über fehlende Skalierungsmöglichkeiten und geeignete Endgeräte bis hin zu unternehmenskritischen Sicherheitsaspekten.

Die meisten Unternehmen haben den Handlungsbedarf erkannt und entsprechende Maßnahmen zur Beschleunigung ihrer Digitalen Transformation eingeleitet: So stellen laut dem „Digital Transformation Index“ von Dell Technologies knapp zwei Drittel der deutschen (61%) Unternehmen gerade ihre Geschäftsmodelle auf den Prüfstand und drei Viertel von ihnen (72%) haben ihre Transformationsprogramme forciert. Bei der überwiegenden Mehrheit (84%) hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass Unternehmen, die über eine flexible, anpassungsfähige und elastische IT verfügen, resistenter gegen Krisen sind und sie deshalb eine agilere und skalierbarere IT-Infrastruktur benötigen, um besser auf unvorhergesehene Ereignisse reagieren zu können.

Die digitale Transformation entfaltet ihre eigene Dynamik, die die Richtung der Modernisierungsprozesse in der IT vorgibt. Folgerichtig haben sich die IT-Investitionsvorhaben von der Erneuerung von Basistechnologien zur Einführung innovativer Technologien verschoben: Hybrid Cloud, 5G, Cybersecurity, Datenschutz und Edge Computing. Das wird das Datenwachstum zusätzlich beschleunigen und den Innovationsdruck noch einmal erhöhen. Die Notwendigkeit zur Modernisierung der IT-Infrastrukturen wird uns also weiter begleiten. Sie betrifft sowohl die Agilität der Architektur-Lösungen selbst, als auch die Flexibilität der Bereitstellungsmodelle dafür. Die Geschwindigkeit, mit der sich die IT an wandelnde Anforderungen adaptieren muss, erfordert hybride Strukturen mit hochskalierbaren As-a-Service-Lösungen, sowohl On-Premise als auch aus der Cloud.

Unternehmen müssen sich von ihren IT-Altlasten befreien und sich durch Digitale Transformation fit machen für die anstehenden Herausforderungen. Sie haben alle Möglichkeiten jetzt zu handeln, und mit dem Aufbau einer agilen IT-Infrastruktur die Basis für ihren zukünftigen Erfolg zu legen.

 

Stéphane Paté, Senior Vice President und General Manager
Stéphane Paté
Senior Vice President und General Manager, Dell Technologies Deutschland

Artikel zu diesem Thema

Digitalisierung
Mai 25, 2021

Digitalisierungstrends im Kontext von COVID-19

Equinix, Inc., das globale Unternehmen für digitale Infrastruktur, hat die Ergebnisse…
Cyber Sec Guide
Mai 23, 2021

Leitfaden für den Cybersecurity-Risikoprozess

Cybersicherheit ist mit der fortschreitenden Digitalisierung zum elementaren Faktor…

Weitere Artikel

Idee

Mehr Innovationskraft, weniger Investitionen in Forschung

Ayming, ein Beratungsunternehmen für Business Performance, hat jetzt das neue „Internationale Innovationsbarometer“ veröffentlicht. Die Umfrage in 14 Ländern in Europa und Nordamerika zeigt dabei eine sehr differenzierte Haltung von Entscheidungsträgern, wenn…
Human Resource

HR-Digitalisierung erreicht Angestellte nicht ausreichend

Digitalisierungsmaßnahmen im HR-Bereich zielen in erster Linie darauf ab, Prozesse innerhalb der HR-Abteilung zu vereinfachen und verbessern aber weniger die Employee Experience der Mitarbeiter*innen. Das ergab eine vom HR- und Payroll- Spezialisten SD Worx…
Black-Box

Die Black-Box öffnen: Wie findet KI Schwankungen im Stromnetz?

In unserem Stromsystem verursachen alltägliche Schwankungen hohe Kosten für die Verbraucher und Risiken für die Betreiber. Doch was verursacht diese alltäglichen Schwankungen?
Human Resource

Personalmanagement benötigt mehr Digitalisierung

Eigentlich galt Deutschland schon immer als Vorreiter für Innovation und als eine der wirtschaftsstärksten Nationen weltweit. Allerdings zählt der viel zitierte Exportweltmeister in Sachen Digitalisierung weiterhin zu den Entwicklungsländern, was der Digital…
Mobility

Durch intelligente Mobilität können 25 Mio. Tonnen CO2 eingespart werden

Kürzere Lieferrouten, kluge Ampelschaltungen, weniger Staus – intelligente Mobilität spart Millionen Tonnen CO2 und hilft beim Klimaschutz. So können im Jahr 2030 bei einem beschleunigten Einsatz digitaler Technologien allein in Deutschland bis zu 25…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.