Net.Law.S 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Nürnberg, Messezentrum

CESIS 2018
20.02.18 - 21.02.18
In München

DSAG-Technologietage 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Stuttgart

Sourcing von Application Management Services
21.02.18 - 21.02.18
In Frankfurt

Next Generation SharePoint
22.02.18 - 22.02.18
In München

Jörg HaasWird der Mensch durch Künstliche Intelligenz (KI) entmündigt oder befreit? Gehen Arbeitsplätze verloren? Wie verändert KI bestimmte Berufsfelder? Ein Kommentar von Dr. Jörg Haas, Gründer der Scopevisio AG.

Insgesamt glaube ich an eine sehr positive Zukunft durch Digitalisierung und künstliche Intelligenz. Die Menschen werden wieder mehr Zeit für Familie und Freunde haben. Künstliche Intelligenz wird Mitarbeiter von Routineaufgaben befreien. Ein Steuerberater zum Beispiel wird weniger klassische Buchhaltung machen, dafür aber mehr Analyse und Strategieberatung. KI, etwa in Form von Sprachsteuerung, wird zu einem permanenten Begleiter im Berufs- und Privatleben und den Alltag stark vereinfachen. Das ist heute schon der Fall, ohne dass wir es immer explizit merken.

Die enorme Rechenleistung künstlich intelligenter Systeme wird menschliche Intelligenz sinnvoll ergänzen und zu vielen bahnbrechenden neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen beitragen, etwa in der Medizin. Ersetzen kann künstliche Intelligenz die menschliche jedoch nicht. Ein Algorithmus kann zwar lernen und die richtigen Antworten geben oder Aktionen ausführen. Er versteht jedoch den Sinn bzw. die Bedeutung dahinter nicht. Also ist ein Programm nicht wirklich intelligent im menschlichen Sinne, sondern erscheint nur als intelligent. Und ihm fehlt eine wichtige Komponente: Empathie. Trotzdem werden künstlich-intelligente Systeme uns in ganz vielen Bereichen assistieren.

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int 3c223f080db53caee8f7d39fdf33b167

Künstliche Intelligenz auf dem Weg zum Mainstream?

Kaum ein Bereich von Wirtschaft und Gesellschaft diskutiert aktuell nicht die…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security