Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

AUTOMATE IT 2017
28.09.17 - 28.09.17
In Darmstadt

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

3. Esslinger Forum: Das Internet der Dinge
17.10.17 - 17.10.17
In Esslingen

Transformation World
19.10.17 - 20.10.17
In Heidelberg

Jörg HaasWird der Mensch durch Künstliche Intelligenz (KI) entmündigt oder befreit? Gehen Arbeitsplätze verloren? Wie verändert KI bestimmte Berufsfelder? Ein Kommentar von Dr. Jörg Haas, Gründer der Scopevisio AG.

Insgesamt glaube ich an eine sehr positive Zukunft durch Digitalisierung und künstliche Intelligenz. Die Menschen werden wieder mehr Zeit für Familie und Freunde haben. Künstliche Intelligenz wird Mitarbeiter von Routineaufgaben befreien. Ein Steuerberater zum Beispiel wird weniger klassische Buchhaltung machen, dafür aber mehr Analyse und Strategieberatung. KI, etwa in Form von Sprachsteuerung, wird zu einem permanenten Begleiter im Berufs- und Privatleben und den Alltag stark vereinfachen. Das ist heute schon der Fall, ohne dass wir es immer explizit merken.

Die enorme Rechenleistung künstlich intelligenter Systeme wird menschliche Intelligenz sinnvoll ergänzen und zu vielen bahnbrechenden neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen beitragen, etwa in der Medizin. Ersetzen kann künstliche Intelligenz die menschliche jedoch nicht. Ein Algorithmus kann zwar lernen und die richtigen Antworten geben oder Aktionen ausführen. Er versteht jedoch den Sinn bzw. die Bedeutung dahinter nicht. Also ist ein Programm nicht wirklich intelligent im menschlichen Sinne, sondern erscheint nur als intelligent. Und ihm fehlt eine wichtige Komponente: Empathie. Trotzdem werden künstlich-intelligente Systeme uns in ganz vielen Bereichen assistieren.

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet