Was macht Sie zum Mainframe-Profi?

Konsumenten erwarten Benutzerfreundlichkeit, Fehlerfreiheit und ständige Verfügbarkeit bei ihren digitalen Produkten. Entwicklungsteams stehen deswegen mehr denn je unter Druck. Innovationen am besten sofort und trotzdem mit höchster Qualität. Vor allem beim Mainframe zählt kein „langsam“ oder „nein“.

Weiterentwicklungen hier sind ausschlaggebend, um schnell auf neue Anforderungen reagieren zu können.

Anzeige

Der Schlüssel hin zu einer schnelleren, reaktionsfähigeren und qualitativ hochwertigeren Entwicklung ist die Einführung von Shift-Left-Tests. Unternehmen können es sich nicht leisten, Software zu entwickeln, sie zum Testen an den Betrieb weiterzugeben und auf Fehlerberichte zu warten, um Probleme zu beheben. Indem sie das Testen näher an die Entwicklung heranrücken und es zum Bestandteil ihrer automatisierten Pipeline für kontinuierliche Integration und Bereitstellung machen, können sie einen neuen Code schnell testen und letztlich agilere Veröffentlichungszyklen mit besserer Gesamtqualität vorantreiben.

Mainframe-Umfrage 2021

Die Ergebnisse der BMC Mainframe-Umfrage 2021 unterstreichen die gleichbleibend positiven Wachstumsaussichten der letzten Jahre. 92 Prozent der Befragten sehen den Mainframe als Plattform für langfristiges Wachstum und neue Arbeitslasten, und 86 Prozent der besonders großen Unternehmen erwarten für das kommende Jahr einen Anstieg der MIPS (Millionen von Instruktionen pro Sekunde). Dies ist nicht überraschend, wenn man die disruptive Natur der modernen digitalen Wirtschaft bedenkt.

Darüber hinaus zeigen die Ergebnisse der Umfrage, dass Vorreiter (Unternehmen, die ihre Mainframe-Investitionen erhöhen oder ein Wachstum von MIPS erwarten) den Mainframe in ihre Initiativen für agile Unternehmensentwicklung und DevOps integriert haben. Auf diese Weise haben sie die Stabilität ihrer IT-Infrastruktur, die Qualität ihrer Anwendungen und die Effizienz ihrer Entwicklungsprozesse verbessert.

Mainframe-Sicherheit bleibt für Unternehmen kritisch

Da Unternehmen neue Dienste entwickeln und den Mainframe für weitere Anwendungen öffnen wollen, ist die Sicherheit der Plattform von größter Bedeutung. Das zweite Jahr in Folge wurde laut der BMC Umfrage die Sicherheit mit 61 % als oberste Priorität genannt, wobei Mainframe-Vorreiter sich auf proaktive Sicherheit, Echtzeit-Transparenz und die Integration des Mainframes in das Enterprise Security Information Event Management (SIEM) konzentrieren.

Obwohl der Mainframe von Natur aus sicher ist, hat die rasche Verlagerung der Arbeit ins Home-Office nur noch mehr bewiesen, dass die traditionelle Netzwerkgrenze tot und ein proaktiver Ansatz für den Schutz des Mainframes unerlässlich ist. Aus der Umfrage geht hervor, dass 86 % der Befragten in den letzten zwei Jahren ein internes Sicherheitsaudit durchgeführt haben, bei dem eine nicht behobene Schwachstelle festgestellt wurde. Die am häufigsten festgestellten Schwachstellen betrafen das Betriebssystem (41 %) und die Konfiguration (40 %).
 

Mainframe Champions erkennen, dass mit dem Zusammenbruch des Unternehmensperimeters Audits nicht mehr ausreichen, um den Schutz vor Bedrohungen zu gewährleisten. Der Mainframe muss auch proaktiv gesichert werden, mit Echtzeit-Transparenz und SIEM-Integration, um eine schnelle Erkennung und Reaktion durch Teams des Security Operations Center (SOC) zu ermöglichen. Dies ist auch entscheidend für die Entwicklung zu einem „Autonomous Digital Enterprise“ (ADE). Um kontinuierlich vor Schwachstellen, böswilligen Aktionen und Datendiebstahl zu schützen, sollten Unternehmen Folgendes berücksichtigen:

  • Die Möglichkeit, verdächtige und bekannte bösartige Aktionen zu stoppen, bevor Systeme kompromittiert werden. Dies kann durch automatisierten Schutz, Erkennung und Reaktion erreicht werden.

  • Gewährleistung von Echtzeit-Transparenz für Sicherheitsmitarbeiter*innen und Betriebsteams, damit sie das Zeitfenster für Angreifer*innen schnell schließen können. Dies könnte der entscheidende Unterschied zwischen einer sicheren Plattform und einem schädlichen Angriff sein.

  • Sammeln von umsetzbaren Informationen für die Reaktion auf Vorfälle. Dazu ist es wichtig, dass Daten über mehrere Systeme hinweg korreliert und aus Gründen der Klarheit und des Kontexts in gemeinsame Sicherheitsbegriffe übersetzt werden.

NL Icon 2
Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Innovation zur Erfüllung steigender digitaler Anforderungen

Unternehmen müssen sich beeilen, um mit der steigenden Nachfrage nach neuen Anwendungen und Diensten Schritt zu halten und sowohl ihren Mitarbeiter*innen als auch ihren Kund*innen ein überragendes Erlebnis bieten zu können. Laut der Umfrage aktualisieren Champions ihre Mainframe-Anwendungen immer häufiger – und wollen die Bereitstellung weiter beschleunigen. Sie haben Agile/DevOps zu einem festen Bestandteil der Entwicklung im gesamten Unternehmen gemacht, auch in reinen Mainframe-Umgebungen, und das zahlt sich durch einen schnellen Return on Investment (ROI) aus. 

Die Wegbereiter erkennen die umfassenden Vorteile, die DevOps mit sich bringt, darunter:

  • Verbesserung der Stabilität der IT-Infrastruktur und der Qualität der bereitgestellten Anwendungen.

  • Automatisierung manueller Aufgaben zur Reduzierung von Fehlern und Freisetzung von Entwicklungsmitarbeitern für die Arbeit an hochwertigen Initiativen.

  • Nutzung moderner Entwicklungstools, um neue Talente für die Entwicklung neuer Innovationen auf der Plattform zu gewinnen.

Insgesamt zeigen die Ergebnisse der Umfrage, dass die Plattform in den kommenden Jahrzehnten ein integraler Bestandteil der Workload-Infrastruktur von Unternehmen sein wird. In einem Jahr, das von einem starken Anstieg der digitalen Aktivitäten von Remote-Arbeit bis hin zu Online-Banking, Handel und Unterhaltung geprägt war, verließen sich Unternehmen darauf, dass ihr Mainframe neue Ebenen der Unvorhersehbarkeit bewältigen würde. Während die Unternehmensentwicklung fortschreitet, wird der Mainframe Unternehmen dabei unterstützen, sich zu ADEs (Autonomous Digital Enterprises) zu entwickeln, bei denen Wettbewerbsdifferenzierung durch Agilität, Kundenorientierung und umsetzbare Erkenntnisse ermöglicht wird.

April Hickel

BMC -

VP, Intelligent Z Optimization und Transformation

Anzeige

Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.