Anzeige

KI

Die rasche Verbreitung von transformativen digitalen Geschäftsinitiativen wie KI, ML, Automatisierung und Analysen ist die treibende Kraft beim Wechsel zu All-Flash-Objektspeichern.

Scality gibt die Ergebnisse einer unabhängigen Umfrage von IT-Entscheidern in Deutschland, Frankreich und Großbritannien bekannt. Zutage kam dabei ein fundamentaler Umbruch in der Branche hin zu Flash-basierten Objektspeichern als Basis für künstliche Intelligenz (KI), maschinelles Lernen (ML), Automatisierung und Big-Data-Analysen. All-Flash-Objektspeicher bietet umfassenden Datenschutz und schnellen Zugriff auf riesige Mengen unstrukturierter Daten und unterstützt damit die hohen Arbeitslasten digitaler Geschäftsinitiativen.

Die Umfrage offenbart, dass Europa reif für diesen Wandel ist. 90 % der Befragten in allen drei Ländern gaben an, dass der Wechsel zu All-Flash-Objektspeichern innerhalb von fünf Jahren erfolgen wird. Frankreich zeigte sich dabei am überzeugtesten, dass diese digitale Transformation in weniger als drei Jahren vollzogen sein wird (76 %), gefolgt von Deutschland (72 %) und Großbritannien (43 %). 

„Es ist interessant, dass Frankreich am positivsten auf diese Veränderung reagiert hat, denn die französische Regierung hat erst jüngst ihre Strategie der „Cloud de Confiance“ (vertrauenswürdige Cloud) bekanntgegeben“, so Jérôme Lecat, Scalitys CEO und Mitgründer, außerdem Hauptakteur der French Tech Bewegung sowie Mitglied der FT120. 

„Flash wird in größerer Dichte und zu geringeren Kosten verfügbar und eignet sich nun für die Speicherung großer Kapazitäten an Daten“, erklärt Paul Speciale, Chief Product Officer, Scality. „Die Objektspeicherung kann nun auch über Flash-Medien erfolgen, und da die Kosten für Flash sinken, wird es wahrscheinlich das Standardmedium für die Objektspeicherung werden und effektiv die Objektspeicherung zum neuen Hauptspeicher für eine viel breitere Palette von Anwendungen machen.“ 

All-Flash-Objektspeicher bieten nicht nur eine extrem hohe Leistung und beschleunigen dadurch KI/ML-Umgebungen, ermöglichen Business Intelligence/Analytik und erhöhen die Leistung und Auslastung der Infrastruktur, sondern senken auch die Betriebskosten und verbessern die Anwendungsentwicklung. 

In der von Vanson Bourne durchgeführten Umfrage wurden IT-Entscheider aus verschiedenen Branchen befragt, darunter Finanzdienstleistungen, Telekommunikation, professionelle Dienstleistungen, Fertigung und Einzelhandel: „Sind Sie der Ansicht, dass Flash-basierte Objektspeicher die Speicherplattformen zur Unterstützung von künstlicher Intelligenz (KI), maschinellem Lernen (ML), Automatisierung und Big-Data-Analysen dominieren werden?“ 

Zu den wichtigsten Ergebnissen in Deutschland zählen:

  • Deutschland reagierte sehr positiv auf die Idee, dass Flash-basierte Objektspeicher innerhalb eines Jahres die Speicherplattformen dominieren wird: 26 % im Vergleich zu nur 3 % in Großbritannien. Dies ist vor allem im Zusammenhang mit KI, ML und Big-Data-Analytik überraschend und widerspricht der traditionell eher konservativen Einstellung Deutschlands zu KI/ML. 
     
  • 26 % der Befragten gaben an, dass der Umbruch innerhalb eines Jahres stattfinden würde, 46 % zwischen einem und drei Jahren, 22 % zwischen drei und fünf Jahren und 0 % über fünf Jahren. 6 % glauben überhaupt nicht an den Umbruch und 0 % machten keine Angabe.
     
  • In der deutschen Business- und Professional-Services-Branche gaben 20 % der Befragten an, dass die digitale Transformation innerhalb eines Jahres stattfinden wird, und satte 80 % glauben, dass sie in einem bis drei Jahren stattfinden wird. Das ist das höchste Ergebnis in diesem Sektor über alle Länder hinweg. Im Vergleich dazu gaben in Großbritannien 0 % bis zu einem Jahr und 29 % zwischen einem und drei Jahren an, und in Frankreich 15 % bis zu einem Jahr und 46 % zwischen einem und drei Jahren. 

Diese europäischen Ergebnisse decken sich mit denen einer ESG-Studie Anfang des Jahres in den USA, bei der 77 % der IT-Experten in Unternehmen, die derzeit All-Flash-Objektspeicher nutzen, angaben, dass die Technologie einen großen Einfluss auf ihre lokale Speicherumgebung hat bzw. diese entscheidend verändert hat.

www.scality.com
 


Artikel zu diesem Thema

Cloud Storage
Jun 19, 2021

Tape Object Storage zur Absicherung von Cloud- und Objektspeichern gegen Datenverlust

Die wachsende Beliebtheit von Objektspeicher-Systemen gründet insbesondere in der enormen…
künstliche Intelligenz
Apr 26, 2021

All-Flash Object-Storage profitiert von KI und Automatisierung

Bereits mehrere Studien der Enterprise Strategy Group (ESG) zeigen, dass die Nutzung von…
Automatisierung
Apr 08, 2021

IT-Automatisierung - 6 Technologien für Business Transformation

IT-Teams in kleinen und mittelständischen Unternehmen haben mit Budgetbeschränkungen und…

Weitere Artikel

Kubernetes Container

Kubernetes-Backups: Container sicher sichern

Kerngeschäftsanwendungen sind zunehmend von Containern abhängig, was bedeutet, dass die Nachfrage nach Datensicherung und Backup mit Kubernetes steigt. Wie bringen Unternehmen ihre Container-Backup-Strategie auf den neuesten Stand?
Rechenzentrum

Nachhaltigkeit und Klimaschutz bestimmen die Rechenzentrums-Trends 2022

Vertiv veröffentlicht seine Trends für Rechenzentren 2022. Dabei steht die beschleunigte Umsetzung von Maßnahmen zur Nachhaltigkeit und zur Bewältigung der Klimakrise im Vordergrund.
Netzwerke

Agile und sichere IT-Architekturen: Digitale Transformation mit NaaS

Aufgrund der Corona-Pandemie waren zahlreiche Unternehmen im vergangenen Jahr zu überstürzten Aktionen gezwungen und mussten über Nacht ihre IT-Infrastruktur umbauen. Die Folge waren hybride Strukturen, bei denen das Netzwerk oft vernachlässigt wurde,…
SD-WAN

SD-WAN: Auf diese Unterschiede kommt es an

Viele Unternehmen beschäftigen sich im Rahmen der Modernisierung ihrer Infrastruktur mit der Einführung von SD-WAN-Lösungen. Neben der Anbindung von Standorten kommt dabei vermehrt auch die Anforderung zum Tragen, eine sichere und performante…
Container

Containisierung - ein zeitgemäßer Ansatz

In einem zunehmend wettbewerbsorientierten Markt müssen moderne IT-Systeme handfeste Geschäftsvorteile bieten. Um diese Anforderung zu erfüllen, ist es unerlässlich, dass IT-Abteilungen ihr Kapital an Applikationen erhöhen, indem sie Architekturen…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.