Transformation World
19.10.17 - 20.10.17
In Heidelberg

PM Forum 2017
24.10.17 - 25.10.17
In Nürnberg

PM Forum 2017
24.10.17 - 25.10.17
In Nürnberg

10. gfo-Jahreskongress
25.10.17 - 26.10.17
In Düsseldorf

Google Analytics Summit 2017
09.11.17 - 09.11.17
In Hamburg

Apple MacMit Cloud-Services von IBM sollen sich Macs schnell, einfach und sicher in die System- und Anwendungslandschaft integrieren lassen. (Foto: Apple)

Die Expertise IBMs bezüglich der Einführung von Mac Geräten in Unternehmen gibt es jetzt auch in Form eines Standard-Services. Das neue Angebot im Rahmen der IBM MobileFirst Managed Mobility Services basiert auf den Erfahrungen des internen Mac@IBM-Programms und zahlreicher Kundenprojekte. Zum Einsatz kommt dabei unter anderem die Casper Suite von JAMF Software, ein Unternehmen, das auf die schnelle Einführung von MacBooks und anderer Mac Computer spezialisiert ist. Verfügbar ist der neue Service via Cloud oder „on-premise“ aus dem Rechenzentrum des Kunden.

Mac at Work

Bild:  Mit IBM MobileFirst Managed Mobility Services können Unternehmen Macs in Ihre IT-Infrastruktur integrieren. (Foto: IBM)

Immer mehr Menschen wollen mit Macs arbeiten, das lässt den Bedarf nach einer schnellen, sicheren und reibungslosen Integration der Apple Geräte ins Unternehmen emporschnellen. Der neue Service von IBM ist eine Antwort auf diese Entwicklung: Unternehmen können damit ganz einfach Mac Geräte bestellen und ihren Mitarbeitern voll einsatzbereit zur Verfügung stellen – ohne zusätzlichen Aufwand für Set-up, Image-Wiederherstellung oder Konfigurierung. Der Mitarbeiter hat sofort sicheren Zugriff aufs Netzwerk und seine E-Mails und kann auf der Stelle mit der Arbeit loslegen. Auch den eigenen Mac kann der Mitarbeiter so problemlos benutzen.

„Sofortige Eingewöhnung, leichte Benutzung – das ist die Grundlage jedes Apple Produkts. Und da Apple immer häufiger am Arbeitsplatz verwendet wird, erwarten die Nutzer, die Geräte dort genauso leicht benutzen zu können, wie im Privatleben“, so Richard Patterson, General Manager, Infrastructure Services, IBM Global Technology Services. „IBMs neue Services fürs Unternehmen garantieren Mac Nutzern eine hervorragende Kundenerfahrung und bieten erstklassigen Support – von der Installation bis zum täglichen Einsatz.“

„Die heutige (6.8.2015) Ankündigung ist ein starker Beleg für den wachsenden Bedarf für Apple Technologie im Unternehmen. Auch untermauert sie die starke Partnerschaft zwischen IBM und JAMF Software, wenn es darum geht, Apple Geräte im Unternehmensumfeld anzuschaffen, auszurollen und zu schützen”, so Dean Hager, CEO, JAMF Software.

GRID LIST
Storage

Tintri stellt Speicher-System T1000 vor

Tintri hat heute eine neue Storage-Lösung für Zweigniederlassungen, kleinere…
Christian Lorentz

Wie Sie das Noisy-Neighbour-Syndrom in den Griff bekommen | Statement

Hyperkonvergente Infrastruktur (HCI) liegt im Trend. Sie vereint die vier Kernelemente…
Cloud

Von VMware zur Self Managed Cloud | OpenStack auf dem Prüfstand

Klassisches Hosting mit VMware ist immer mit Lizenzkosten verbunden. Und diese können…
Brian Lavallée

GeoMesh-Extreme für submarine Netzwerke | Interview

Über 95% des interkontinentalen Datenverkehrs wird heute über Seekabel übertragen. Mit…
Rechenzentrum

Open your mind: Freiheit für den Mainframe

Mit „OpenFrame“ bietet der Enterprise Software Innovator TmaxSoft nun auch Unternehmen im…
Flights cancelled

Urlaub? Fällt aus! - Fluglinien schützen IT-Infrastruktur unzureichend

Fluglinien schützen ihre IT-Infrastruktur oft nur unzureichend gegen Ausfälle. Im…
Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet