IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

IntegrationSyncplicity, ein Anbieter im Markt für hybride Cloud-Lösungen zum Austausch und Abgleich von Dateien in Unternehmen, vertieft mit neuen Funktionen die Integration seiner Plattform mit Microsoft Office.

Diese neuen Funktionen ermöglichen beispielsweise den Zugriff auf die Web Apps von Office 365 direkt aus dem Syncplicity File Browser. Zudem erhalten Unternehmen durch die Unterstützung für Microsoft Azure weitere Optionen für die Speicherung ihrer Daten, sei es in einem hybriden oder rein Cloud-basierten Modell.

Durch die nahtlose Integration mit Office 365 vereinfacht Syncplicity die unternehmensübergreifende Kommunikation und Zusammenarbeit. Die Kunden, die Syncplicity und Office 365 bereits nutzen, verbessern damit die Anwendererfahrung, das Zusammenspiel unterschiedlicher Geschäftsanwendungen und steigern somit auch die Produktivität, ohne Mehrkosten.

Zu den neuen Funktionen gehören unter anderem:

  • Syncplicity for Microsoft Office Online: Anwender der Web Apps von Microsoft Online können direkt via Syncplicity online File Browser Dokumente in Office Online sehen und bearbeiten.
  • Dokumente mit Office Apps für Android bearbeiten: Auf dem Android-Smartphone können Anwender Dokumente erstellen, bearbeiten und diese direkt in ihrer Syncplicity Storage-Umgebung abspeichern.
  • Syncplicity App Tab: Anwender erhalten Hinweise in Echtzeit, sobald andere Anwender die gleiche Datei betrachten, bearbeiten oder speichern. Sie können dann entscheiden, ob sie zur Version des anderen Anwenders wechseln oder die eigenen Änderungen in einer separaten Datei ablegen.
  • Multi-Folder Sharing mit Sicherheitskontrolle: Anwender können sehr detailliert entscheiden, auf welcher Ebene sie anderen Anwendern und Teams Zugriff auf die Daten erlauben, seien es übergeordnete Ordner, Unterordner oder einzelne Dateien. Dafür sind keine Änderungen an der Ordnerstruktur oder gar ein Duplizieren der Daten notwendig. Die IT-Verantwortlichen behalten volle Kontrolle über die Richtlinien für die Zugriffe auf Ordner und Dateien.
  • Microsoft Azure Cloud Storage Support: Kunden, die Microsoft’s Azure Cloud bereits nutzen, können Syncplicity StorageVaults in der Azure Cloud speichern.

„Syncplicity ist dafür bekannt, eines der Unternehmen zu sein, die den digitalen Wandel vorantreiben”, sagt Jon Huberman, CEO von Syncplicity. „Unsere Zusammenarbeit mit Microsoft erweitert unser Angebot für den digitalen Wandel durch die enge Integration mit den Geschäftsanwendungen und dem Cloud-Speicher von Microsoft.”

„Syncplicity plus Microsoft ist eine sinnvolle Option, wenn es darum geht, Mitarbeitern auch für unterwegs eine produktivere Arbeitsumgebung zur Verfügung zu stellen – unerlässlich im Rahmen des digitalen Wandels. Microsoft Office ist zudem schon lange die am weitest verbreitete Office-Plattform und wird es auf absehbare Zeit wohl auch bleiben”, erklärt Terri McClure, Senior Analyst des Marktforschungsunternehmens ESG. „Microsoft arbeitet sehr eng mit Partnern zusammen, wenn es darum geht, den gemeinsamen Kunden und deren Mitarbeiter jederzeit, überall und auf jedem Gerät Zugriff auf Produktivitätsplattformen zu geben. Syncplicity bietet eine sichere Enterprise-File-Sync-and-Share-Plattform, die nahtlos über Endgeräte und Microsoft-Anwendungen funktioniert. Damit verbessern die Kunden die Zufriedenheit, Produktivität und Zusammenarbeit ihrer Mitarbeiter – ohne dabei die notwendige Kontrolle über Sicherheit und Datenspeicherort zu kompromittieren.”

www.syncplicity.com

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet