Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

IT-SOURCING 2019 – Einkauf meets IT
09.09.19 - 10.09.19
In Düsseldorf

ACMP Competence Days Berlin
11.09.19 - 11.09.19
In Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, Berlin

MCC CyberRisks - for Critical Infrastructures
12.09.19 - 13.09.19
In Hotel Maritim, Bonn

Rethink! IT 2019
16.09.19 - 17.09.19
In Berlin

DSAG-Jahreskongress
17.09.19 - 19.09.19
In Nürnberg, Messezentrum

Anzeige

Anzeige

  • Zugegeben, der Titel klingt etwas martialisch, aber im Grunde genommen geht es hierbei um eine Entscheidung, die ständig getroffen werden muss. Natürlich geht es um Notfallsituationen und nicht um die Regel! Der zweite und somit vorletzte Teil unserer Reihe soll vorwiegend zum Nachdenken anregen und es ermöglichen, die eigene Haltung gegenüber Künstlicher Intelligenz leichter definieren zu können.

  • Die Astronauten auf der ISS bekommen Verstärkung von dem Astro-Assistent CIMON, in dem IBM Watson KI steckt. Bald ist es soweit: Der deutsche Astronaut Alexander Gerst wird im Juni 2018 seine zweite sechsmonatige Mission zur internationalen Raumstation ISS starten und in der zweiten Hälfte seines Aufenthaltes Kommandant auf der Raumstation sein.

  • Die Deutsche Telekom eröffnet einen Telekom IoT Innovationsraum im IBM Watson IoT Center in München. Telekom und IBM entwickeln gemeinsam innovative Lösungen rund um IoT und Künstliche Intelligenz (KI). 

  • Große Konzerne, Start-ups und Kooperationen investieren gerne in Künstliche Intelligenz (KI): 2016 flossen zwischen 26 und 39 Milliarden US-Dollar in die Forschung und Entwicklung kognitiver Systeme und Roboter, so eine Studie. In der jüngeren medialen Berichterstattung zur ‚KI‘ von IBM ist Watson aber ein wenig in Misskredit geraten. 

  • BMC gibt eine Partnerschaft bekannt, durch die KI-Technologien von IBM Watson nahtlos in die führenden IT-Servicemanagementlösungen von BMC für digitale Unternehmen integriert werden sollen. 

  • Im Fokus des IBM Auftritts auf der it-sa 2017 steht in diesem Jahr das Thema kognitive Security. Unter anderem wird im Rahmen einer Virtual-Reality-Simulation demonstriert, wie kognitive Security Operation Center (SOC) effektiv helfen, auf unterschiedliche Gefahrensituationen zu reagieren. 

  • KIChatbots, Sprachsteuerungen oder virtuelle Assistenten, wie Siri, Alexa, Cortana und Googles Assistant, beruhen auf künstlicher Intelligenz (KI). Für die meisten sind sie heute noch Spielereien.

  • Digitalle FrauQualtrics iQ soll eine vorausschauende Intelligenz und maschinelle Lernverfahren basierend auf einer neuen Engine besitzen. Der Launch von Qualtrics iQ ist für das Unternehmen ein großer Fortschritt: Durch den Ausbau der Möglichkeiten maschineller Lernverfahren und vorausschauender Intelligenz demokratisiert die Fähigkeit, aus Daten Insights zu gewinnen.

  • IBM LogoIBM hat die erste Watson-basierte Services-Plattform vorgestellt, die über die IBM Cloud verfügbar ist. Ihre kognitiven Fähigkeiten schaffen die Voraussetzung für smarte, stärker automatisierte IT-Prozesse. 

  • Erdkugel MorgendämmerungIBM hat die erste Suite von kognitiven Lösungen vorgestellt, um Mitarbeitern bei Finanzinstituten dabei zu helfen, ihre regulatorischen und treuhänderischen Aufgaben besser zu bewältigen. 

  • Translate One2OneDas australische Start-up Lingmo hat mit dem "Translate One2One" einen Ohrhörer vorgestellt, der gesprochene Unterhaltungen binnen Sekunden übersetzt.

  • Der Konzern VKB arbeitet als erster deutscher Versicherer am Aufbau kognitiver Dienste zur Unterstützung seines Kundenservice sowie seiner internen Prozesse. Der VKB-Konzern setzt dabei auf IBM Watson. 

  • IBM kündigt die Entwicklung und den erfolgreichen Test universeller Quantenprozessoren. Einer der beiden Prototypen wird den Kern der ersten kommerziellen IBM Q Systeme bilden, die in naher Zukunft einigen frühen Nutzern zur Verfügung gestellt werden sollen.

  • IBM WatsonIBM Security und SIX, der Infrastrukturbetreiber für den Schweizer Finanzplatz, haben ihre Pläne angekündigt, IBM Watson for Cyber Security im neuen, kognitiven Security Operations Center (SOC) einzusetzen. 

  • Der neue kognitive Assistent IBM MaaS360 Advisor hilft Unternehmen, die steigende Zahl von Endpoints effizienter zu verwalten und zu schützen. Von Smartphones über Tablets bis hin zu Laptops analysiert das Gerätemanagement mithilfe der kognitiven Watson-Technologie das Unternehmensnetzwerk und empfiehlt neue Richtlinien oder nennt bei Bedarf Best-Practice-Beispiele. 

  • Olli von Local Motors nutzt als erstes Fahrzeug die Cloud-basierten kognitiven und analytischen Fähigkeiten von IBM Watson. Damit kann es die enormen Datenmengen auswerten, die im Dialog mit den Fahrgästen entstehen. 

  • IBM QuantencomputerIBM kündigt die industrieweit erste Initiative an, einen kommerziell verfügbaren, universell einsetzbaren Quantencomputer auf den Markt zu bringen.

  • IBM öffnet offiziell die Türen des neuen globalen Hauptsitzes für ihren neuen Geschäftsbereich Watson IoT in München. Insgesamt hat das Unternehmen rund 200 Millionen US-Dollar in den neuen Hauptsitz investiert, dessen Ziel es ist, die technischen und wirtschaftlichen Potenziale für das Internet der Dinge (IoT) weiter auszuloten. 

  • IBM kündigt IBM Machine Learning an - die erste kognitive Plattform zur Erstellung, Training und Implementierung von so genannten High Volume Analyse-Modellen in privaten Cloud-Umgebungen. 

  • IBM hat die Verfügbarkeit von Watson für Cyber Security angekündigt. Dabei handelt es sich um die branchenweit erste Augmented-Intelligence-Technologie, die dafür entwickelt wurde, kognitive Security Operations Center (SOCs) zu unterstützen.