Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

LIVE2019
28.05.19 - 28.05.19
In Nürnberg

Online B2B Conference
04.06.19 - 05.06.19
In Holiday Inn Westpark, München

ACMP Competence Days Dortmund
04.06.19 - 04.06.19
In SIGNAL IDUNA PARK, 44139 Dortmund

Aachener ERP-Tage 2019
04.06.19 - 06.06.19
In Aachen

WeAreDevelopers
06.06.19 - 07.06.19
In Berlin, Messe CityCube

Anzeige

Anzeige

Angst Laptop 526473712 700

Wachsende Cyberbedrohungen stressen deutsche Arbeitnehmer immer mehr. Die Ergebnisse einer aktuellen Kaspersky-Studie zu diesem Thema sind alarmierend: So sind 32,2 Prozent der deutschen Arbeitnehmer durch die Angst gestresst, Opfer eines Hackerangriffs zu werden. 

Aber auch alltägliche Aufgaben wie das Halten einer Präsentation (43,2 Prozent) oder das Gestehen von Fehltritten stresst Arbeitnehmer in der Arbeit (28 Prozent).

Cyberstress in deutschen Büros breitet sich aus, und zwar nicht nur wegen der Angst, Opfer eines Hackangriffes zu werden. Fast die Hälfte (47,4 Prozent) der Befragten hat Angst davor, Opfer von Viren, Ransomware oder schädlichen Links und Anhängen in E-Mails zu werden. Nicht verwunderlich, da ein Drittel (38,7 Prozent) es für durchaus wahrscheinlich hält, dass ihnen in den nächsten zwölf Monaten ein Cybersicherheitsvorfall widerfahren könnte. Das und die Tatsache, die eigenen Arbeitsgeräte schützen zu müssen (57,2Prozent), führen bei den Deutschen zu Cyberstress.

„Es ist wahrscheinlicher, einen Cyberangriff am Arbeitsplatz zu erleben“, warnt Milos Hrncar, General Manager DACH bei Kaspersky Lab. „Denn Cyberkriminelle werden mit Social Engineering versuchen, in Systeme von Unternehmen einzudringen. Es ist nachvollziehbar, wenn Arbeitnehmer ein gutes Stück Vertrauen in die IT-Systeme ihrer Arbeitgeber setzen, doch sollten sie weiter wachsam bleiben gegenüber allen Signalen eines Cyberangriffs - sowohl zu Hause als auch am Arbeitsplatz.“

„Cyberstress am Arbeitsplatz kann eine nicht unwesentliche gesundheitliche Belastung darstellen“, so Prof. Dr. Frank Schwab, Medienpsychologe an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und Projekt PromptNet. „Im Arbeitskontext darf man vermuten, dass Cyberstress Fehlzeiten, Krankheit und eventuell final sogar das Ausscheiden aus der Organisation begünstigt, da langfristig das Commitment sinkt. Stress geht zumeist mit belastenden Emotionen einher. Ärger, Verachtung oder auch Scham können im Kontext von stressartigen Situationen auftreten - das kann sogar bis hin zu Hilf- und Hoffnungslosigkeit gehen.“

Es beunruhigt die Arbeitnehmer aber auch, dass sie eine E-Mail an die falsche Person schicken könnten: 36,4 Prozent haben Angst, ihnen könnte ein solches Missgeschick unterlaufen. Ebenso das Surfen auf Webseiten mit unangebrachten Inhalten bei der Arbeit, macht 23,1 Prozent der Deutschen unruhig. Aber auch alltägliche Arbeitsaufgaben, wie das Halten einer Präsentation stresst 43,2 Prozent der deutschen Arbeitnehmer. Fast ein Drittel (27,6 Prozent) empfindet es als stressig, Fehltritte zu gestehen. Gerade in Hinblick auf das Cybersicherheitsverhalten in Unternehmen ist dies problematisch, da sich die Folgekosten eines Sicherheitsvorfalles durchschnittlich auf bis zu 1,23 Millionen US-Dollar belaufen.

https://kas.pr/32fo
 

GRID LIST
WhatsApp Datenschutz

WhatsApp am Arbeitsplatz prominenter denn je trotz hoher Aufwände

Seit dem 25. Mai 2018 ist die DSGVO jetzt in Kraft. Dem datenschutzrechtlich äußerst…
Online-Banking

Beim Online-Banking sind nur noch Senioren zurückhaltend

Mit dem Handy ein Foto von der Rechnung machen und bequem das Geld überweisen statt von…
Geheimnis

Cyberpsychologie: Verlust digitaler Geheimnisse teurer als früher

Wieso posten Nutzer private Details auf Instagram und Co., obwohl 84 Prozent der…
Roboter mir Dollar-Noten

Bots kosten Unternehmen durchschnittlich 4 Mio. Dollar pro Jahr

Akamai, die Intelligent Edge Platform für die sichere Bereitstellung digitaler…
Customer Service - Good or Bad

Gut, Schlecht oder Furchtbar - Ein Einblick in den Kundenservice

Viele Deutsche sind von ihren Erlebnissen mit dem Kundenservice alles andere als…
DDoS Warning

Ende des Dornröschenschlafs für DDoS-Attacken

Im ersten Quartal 2019 stieg die Zahl der Distributed-Denial-of-Service (DDoS)-Angriffe…