Anzeige

Dirk SchraderDer UK-Telekommunikationsdienstleister TalkTalk wurde wegen eines Sicherheitslecks zu einer hohen Geldstrafe verurteilt. Dirk Schrader, Greenbone Networks, hinterfragt in seinem Kommentar: „Wie hoch ist hoch genug?"

Empfindliche Strafe für UK-Telekommunikationsdienstleister TalkTalk wegen Sicherheitsleck:
Wie hoch ist hoch genug?

Das Büro des britischen Information Commissioner‘s Office (ICO) hat den Telekommunikationsdienstleister TalkTalk zu einer Strafe von 400.000 Pfund (über 450.000 EUR) verurteilt. Der Grund: Cyberkriminellen gelang es, persönliche Daten von mehr als 150.000 TalkTalk-Kunden zu entwenden. Der Telekommunikationsanbieter hatte Schwachstellen seiner IT-Systeme nicht erkannt und abgesichert. Ein Kommentar von Dirk Schrader, Certified Informations Systems Security Professional (CISSP) & Certified Information Security Manager (CISM) bei Greenbone Networks.

„Das Beispiel von TalkTalk zeigt: Regulierer haben das Risiko erkannt und greifen bei offensichtlichen Schwachstellen in IT-Netzwerken mit hohen Geldstrafen durch. Zu Recht, wie ich meine. In unserer digitalen Welt müssen sich Kunden darauf verlassen können, dass Unternehmen ihre Daten bestmöglich und vor allem präventiv schützen. Zu jeder IT-Sicherheitsstrategie gehört ein automatisierter Vulnerability-Management-Prozess. Er hilft, Risiken aufzudecken, zu priorisieren und sie gezielt zu minimieren – und damit das Sicherheitsniveau deutlich zu erhöhen. Im aktuellen Fall hätten sich damit die Software Bugs schnell und automatisch erkennen lassen.

Ich frage mich: Wie hoch müssen Strafen noch werden, bis vorbeugende Maßnahmen wie regelmäßiges Vulnerability Management tatsächlich zum Standard werden? Letztere kosten Unternehmen nur einen Bruchteil – und schützen sie gleichzeitig vor einem kaum wiedergutzumachenden Imageverlust. Höchste Zeit also, IT-Sicherheit als Prozess zu etablieren, in dem sich präventive und reaktive Maßnahmen ergänzen."

 

 

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

DDoS

DDoS-Attacken in Q4 2019 gegenüber Vorjahr fast verdoppelt

Die Anzahl der durch Kaspersky DDoS Protection blockierten Angriffe im vierten Quartal 2018 macht nur 56 Prozent der im selben Quartal 2019 entdeckten und blockierten Angriffe aus. Mehr als ein Viertel (27,65 Prozent) der Attacken fand dabei am Wochenende…
Offenes Schloss

IT-Schwachstellen nehmen weiter zu und es ist keine Lösung in Sicht

Um kontinuierlich neue Sicherheitslücken ausfindig zu machen, verwenden Sicherheitsunternehmen häufig interne Softwarelösungen, die Informationen aus verschiedenen Datenquellen wie Schwachstellendatenbanken, Newslettern, Foren, sozialen Medien und mehr…
Apps Digital

Apps treiben digitalen Wandel in Europa voran

Gemäß der sechsten Ausgabe des „State of Application Services“ (SOAS) Reports haben 91 Prozent der befragten Unternehmen der EMEA-Region explizite Pläne für die digitale Transformation in Arbeit. Im Vergleich dazu sind es 84 Prozent in den USA und 82 Prozent…
DDoS

DDoS-Report: Steigende Komplexität und Volumen der Attacken

Der Anteil komplexer Multivektor-Attacken ist auf 65 % gestiegen, der größte abgewehrte Angriff erreichte ein Maximum von 724 Gbps, so der Bericht der IT-Sicherheitsexperten.
Businessman Kämpfer

Was ist der beste Schutz vor Sabotage, Diebstahl oder Spionage?

Die deutsche Wirtschaft ist sich einig: Wenn es künftig um den Schutz vor Sabotage, Datendiebstahl oder Spionage geht, braucht es vor allem qualifizierte IT-Sicherheitsspezialisten. Praktisch alle Unternehmen (99 Prozent) sehen dies als geeignete…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!