• Fokus Virtual Reality

    Fokus Virtual Reality

    Virtual Reality boomt und die größten Hard- und Softwarekonzerne bringen Tools und Geräte auf den Markt. Diese atemberaubende Technologie ist kein kurzlebiger Trend, sondern "the next major computing platform", wie Facebook-Gründer Mark Zuckerberg sagt. Weiterlesen...
  • eBook: Zukunftssichere ERP-Systeme

    eBook: Zukunftssichere ERP-Systeme

    Unternehmen vertrauen auf ihr ERP-System viele Jahre, oft Jahrzehnte. Aber Märkte, Produkte und Unternehmen ändern sich. Das eBook ERP 2017 hilft zu prüfen, ob das eigene ERP-System den gewachsenen Anforderungen der digitalen Transformation Stand hält. Weiterlesen...
  • SAP-Spezial

    SAP-Spezial

    Das SAP-Spezial beschäftigt sich mit Datenschutz und den Veränderungen, die die EU-DSGVO insbesondere für SAP-Anwender mit sich bringt. Durchgängige Prozesse bei der Bestellbearbeitung und dem eInvoicing werden ebenfalls vorstellt. Weiterlesen...
  • Newsflash it-sa 2017

    Newsflash it-sa 2017

    Trends & Innovationen der IT-Securitybranche vom 10. - 12. Oktober 2017, Messezentrum Nürnberg. Weiterlesen...
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

AUTOMATE IT 2017
28.09.17 - 28.09.17
In Darmstadt

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

3. Esslinger Forum: Das Internet der Dinge
17.10.17 - 17.10.17
In Esslingen

Transformation World
19.10.17 - 20.10.17
In Heidelberg

Dirk Wössner verlässt Unternehmen auf eigenen Wunsch.

Hagen Rickmann (45) wird zum 01. März neuer Vertriebschef der Telekom Deutschland GmbH. Er ist bisher in gleicher Funktion bei der T-Systems tätig und folgt Dirk Wössner (45) nach, der das Unternehmen Ende Februar auf eigenen Wunsch verlässt. 

Telekom Deutschland-Chef Niek Jan van Damme dankte Dirk Wössner für seine insgesamt zwölfjährige Tätigkeit bei der Telekom: „Mir hat die Zusammenarbeit immer Spaß gemacht. Dirk hat großen Anteil am Geschäftserfolg der vergangenen Jahre. Gleichzeitig bin ich froh, dass Hagen Rickmann die Geschäftsführung verstärken wird und wir so einen nahtlosen Übergang sicherstellen können.“

Auch der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Telekom, Timotheus Höttges, bedauerte Wössners Abgang: „Ich verstehe seine persönliche und berufliche Motivation. Wir haben über Jahre sehr eng zusammengearbeitet und gemeinsam viel erreicht. Für seine neue Tätigkeit wünsche ich ihm alles erdenklich Gute. Bei der Deutschen Telekom wird für ihn immer eine Tür offen stehen.“ Zu Hagen Rickmann sagte er: „Mit ihm haben wir einen ausgewiesenen IT-, TK- und Vertriebsprofi gewinnen können. In seiner neuen Funktion kann er die Erfahrung, die er in den letzten Jahren bei der T-Systems gewonnen hat, hervorragend einbringen – gerade im wichtigen Bereich der Geschäftskunden."

Dirk Wössner wechselt zum kanadischen Telekommunikationsanbieter RogersCommunications und wird dort als „President Consumer Business Unit“ für den Privatkundenbereich verantwortlich sein. 

Die Berufung von Hagen Rickmann sieht Timotheus Höttges als ein gutes Beispiel für die erfolgreiche Nachfolgeplanung bei der Deutschen Telekom: „Durch Wechsel innerhalb des Konzerns sorgen wir für ein besseres Verständnis und eine bessere Zusammenarbeit über die einzelnen Geschäftseinheiten der Telekom hinweg, das ist ein wichtiger Bestandteil meines Führungsverständnis‘“, so Höttges. 

Hagen Rickmann, Jahrgang 1969, war zuletzt Vertriebs-Geschäftsführer der T-Systems International GmbH und damit verantwortlich für das Großkundengeschäft des Telekom-Konzerns in Deutschland und weltweit. Er kam 2009 zur Telekom und hatte anschließend verschiedene Führungspositionen inne, beispielsweise als Geschäftsführer Service und als Verantwortlicher für Portfolio und Innovationsentwicklung. Zuvor war Rickmann Geschäftsführer in der EDS-Gruppe, die heute zum Hewlett-Packard-Konzern gehört. 

www.telekom.com

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet