Starline hat besonders leisen Zealbox-Server im Programm

Bei Servern steht einer hohen Leistung meist eine hohe Wärmeabgabe sowie eine beträchtliche Geräuschentwicklung gegenüber. Starline und Supermicro versuchen diesen Konflikt mit einem neuen Tower-Gehäuse der »Zealbox«-Serie und einem neu entwickelten Lüfterstrom zu lösen.

Neues Server-Gehäuse mit nur maximal 27 dB Lüftergeräuschentwicklung (Bild: Starline)Neues Server-Gehäuse mit nur maximal 27 dB Lüftergeräuschentwicklung (Bild: Starline)Das generelle Problem von Server- und Storage-Gehäuse ist bekannt: Festplatten, Prozessor, Speicherriegel – überhaupt alle Halbleiterbauteile – geben im Betrieb sehr viel Wärme ab. Um sie vor dem drohenden Hitzestau zu schützen, bauen Entwickler grundsätzlich kühlende Lüfter in Server-Gehäuse ein. Abhängig von deren Durchmesser, Drehzahl, den verwendeten Lüfterschaufeln und den im Luftstrom befindlichen Hindernissen, können diese Server mitunter sehr laut werden. Stehen sie auch noch in einem Büro ist der Grad des Erträglichen schnell erreicht.

Anzeige

Der Gehäusespezialist Supermicro hat sich des Problems angenommen, und ein leises Chassis entwickelt, das der Value-Added-Distributor Starline unter dem Kürzel »SCS-SAS08T-SQ« nun für seine Zealbox-Server einsetzen wird. Das ausgewachsene Tower-Gehäuse bietet sehr viel Platz, liefert bis zu 1.280 Watt an elektrischer Leistung und arbeitet dabei extrem leise: Mit maximal 27 dB säuseln die Lüfter in einer Lautstärke, die einem Flüstern im Raum entspricht.

Einbaubar in Zealbox-Server sind bis zu acht von vorn herausnehmbare LFF-Laufwerke

Die Ingenieure erreichten dies, indem sie die Lüfter zwischen Laufwerke und Mainboard platzierten. Die zur Kühlung nötige Luft wird also durch die Laufwerke gesogen und über die Hauptplatine nach hinten abgeführt. Sollte es notwendig werden den Server mit zusätzlichen, wärmeerzeugenden Erweiterungskarten zu bestücken, lassen sich zur Sicherheit auch noch weitere Lüfter einbauen.

Das SCS-SAS08T-SQ-Chassis bietet überdies Platz für große E-ATX-Mainboards, es werden bis zu acht von vorn herausnehmbare LFF-Laufwerke aufgenommen, es gibt abschließbare Laufwerksschächte und Gehäuse-Alarmschalter sowie zwei USB-3.0-Frontanschlüsse und drei 5,25-Zoll-CD-ROM-Laufwerksschächte. Zealbox-Server der Modellreihe »Z40.18TS« werden ab sofort mit dem neuen Gehäuse bei Starline assembliert. Auf Wunsch lassen sich auch Storage-Lösungen anderer Zulieferer mit den leisen Tower-Gehäusen ausstatten.

.

Anzeige

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.