In eigener Sache: Für uns steht die Welt still…

Heute haben wir leider eine sehr traurige Nachricht für Sie: Unser guter Freund und geschätzter Kollege Engelbert Hörmannsdorfer ist plötzlich und überraschend verstorben. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und Angehörigen, denen wir viel Kraft in dieser schweren Zeit wünschen. Wir sind alle tief betroffen, fassungslos und unendlich traurig. Wir nehmen uns daher auch die Zeit zu trauern, die Tränen zu trocknen und diesen unfassbaren Verlust zu verarbeiten.

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Freunde und Weggefährten,

Anzeige

Engelbert Hörmannsdorfer (auf einem unserern letzten Fotos von ihm)Engelbert Hörmannsdorferich weiß nicht, wie ich diese unfassbar traurige Nachricht in Worte fassen soll, aber unser lieber und über alle Maßen geschätzter Freund und Kollege Engelbert Hörmannsdorfer hat uns für immer verlassen. Ohne ins Detail zu gehen, nur so viel: Berti musste sich einer geplanten Operation unterziehen, bei der es zu Komplikationen gekommen ist, von denen sich unser Freund nicht mehr erholen konnte. Unsere Gedanken sind bei seinen Kindern, seiner Partnerin, Familie und Angehörigen, denen wir viel Kraft in dieser schweren Zeit wünschen.

Wir sind geschockt und fassungslos. Den wenigen Kollegen und Wegbegleiter, die wir bisher informiert haben, geht es nicht anders. Alle sind entsetzt und unendlich traurig. Zu unserem Berti gab es keine zwei Meinungen. Alle schätzen ihn als einen wunderbaren Menschen, als großartigen Journalisten, und jemand, den man einfach gerne um sich hatte.

Ich kannte ihn seit 1994. Während ich mir damals meine ersten Sporen als Redakteursneuling verdiente, blickte er damals schon auf eine zehnjährige, erfolgreiche Laufbahn beim Elektronik- und IT-Wochenzeitung Markt & Technik zurück. Damals wie auch heute war er ein offener und freundlicher Mensch und Gesprächspartner. Zum speicherguide.de-Team stieß er 2003 bereits in unserem ersten Jahr. Schnell etablierte er sich als News-Reporter und später als Chefredakteur unseres Schwester-Portals ECMguide.de. Berti reiste für uns um den halben Globus und hat mit Begeisterung, in unserem Namen, Gott und die Welt getroffen. Im Storage- und ECM-Umfeld gibt es, glaube ich, keine in Deutschland tätige Firma, mit der er keinen Gesprächstermin hatte.

Seit 1999 war er freiberuflich tätig und leitete unter anderem bis 2011 den Börsenbrief BetaFaktor.de. Weiterhin betreute er für den CMP WEKA-Verlag und die Zeitschrift Network Computing die Storage-Community Storage Forum., inklusive der inhaltlichen und konzeptionellen Produktion des vierteljährlichen Sonderhefts Storage IT Solutions. Als Autor schrieb er das Buch Nanotechnologie, das im Finanzbuchverlag erschien. Zudem stand er seit 2012 als Chairman und Vorstand der SGET (Standardization Group for Embedded Technologies e.V.) vor.

Er hinterlässt ein immenses Loch und riesige Fußstapfen. Sein plötzlicher Tod trifft uns absolut unvorbereitet. Wir benötigen nun ein paar Tage, um unsere Tränen zu trocknen und noch länger, um diesen Verlust zu verarbeiten.

Sie haben sicherlich Verständnis, dass speicherguide.de und ECMguide.de nicht wie gewohnt täglich erscheinen und Sie mit Informationen, News und Trends versorgen wird. Wie es nun bei uns weitergeht und wie wir diese Lücke zu füllen gedenken, wir wissen es noch nicht. Die Zeit wird eine Lösung finden. Wir würden es trotzdem zu schätzen wissen, wenn sie ab und an bei uns reinschauen und vielleicht in ein paar älteren Beiträgen des Kollegen schmökern. Das würde Berti bestimmt gefallen. Selbstverständlich steht auch das Kommentarfeld für Anmerkungen, Erinnerungen und Anekdoten zur Verfügung.

Im Namen von Bertls Familie und unserem Team danke ich Ihnen für Ihre Anteilnahme.

Lieber Berti,

Dir danke ich für Deinen immerwährenden Einsatz, Dein stets offenes Ohr, Deinen Rat und Deine Freundschaft. Wir bleiben traurig und fassungslos zurück, aber mit dem Gewissen, dass Du keine lange Leidenszeit hattest. Ich weiß, Du hattest noch viel vor, und wolltest die Tastatur noch lange nicht bei Seite legen. Mach‘s gut, Ruhe in Frieden. Wir werden die Redaktion in Deinem Sinne weiterführen und Dich immer in unserem Herzen tragen.

In tiefer Verbundenheit und mit traurigen Grüßen
Dein Karl

Weiterführende Links

Wir sind überwältigt von der großen Anteilnahme. Vielen, vielen Dank! Danke auch an alle, die Berti noch einen Beitrag gewidmet haben:

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.