Public Cloud-Ausgaben von Endnutzern werden 2022 fast 500 Milliarden US-Dollar erreichen

Laut einer aktuellen Prognose des Research- und Beratungsunternehmens Gartner werden die weltweiten Endnutzer-Ausgaben für Public Cloud-Dienste in 2022 um 20,4 Prozent auf insgesamt 494,7 Milliarden US-Dollar wachsen. In 2021 lagen sie noch bei 410,9 Milliarden US-Dollar. Das höchste Wachstum in 2022 erwarten die Experten für Infrastructure-as-a-Service (Iaas) mit 30,6 Prozent.

Für 2023 rechnet Gartner mit einem Anstieg auf fast 600 Milliarden US-Dollar. „Die Cloud ist ein wesentlicher Bestandteil und Treiber der Digitalisierung von Unternehmen“, erklärt Sid Nag, Research Vice President bei Gartner. „CIOs haben die Ära des irrationalen Überschwangs bei der Beschaffung von Public Cloud-Diensten hinter sich gelassen. Sie wählen Public Cloud-Anbieter nun mit Bedacht aus, damit sie ihre angestrebten Geschäfts- und Technologieziele auf ihrem Weg der digitalen Transformation erreichen.“

Anzeige

Gartner Public Cloud Ausgaben

Bildquelle: Gartner

www.gartner.com

Anzeige

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.