LinkedIn kommt Engagement-Emoji abhanden

Bildquelle: Ink Drop / Shutterstock.com

Das Karriereportal LinkedIn gibt seine erst im Juni 2022 eingeführten Engagement-Features offenbar wieder auf.

Eines der sieben Schnellreaktionen ist betroffen, berichtet “SocialMediaToday” auf Basis von User-Beobachtungen. Die beliebte “Neugier”-Reaktion scheint verschwunden. Damit konnten Nutzer zum Beispiel via Emoji mitteilen, wenn ein geposteter Beitrag Neugier auslöste. Eine offizielle Bestätigung seitens des US-Unternehmens gibt es hingegen nicht.

Anzeige

Gerüchteküche brodelt

Nachdem LinkedIn-Nutzer das Fehlen des Engagement-Features bemerkt hatten, posteten sie ihren Ärger darüber im Social Web. Indes brodelt die Gerüchteküche. So scheint eine mangelnde Nutzung des Features durch die breite Masse der LinkedIn-User denkbar. Aber auch über ein technisches Versagen statt einer bewussten Entscheidung des Unternehmens zum Streichen der Emotionsoption wird spekuliert.

Emojis sind im Social Web zum mächtigen Werkzeug geworden. Sie lassen Beiträge freundlicher und zugänglicher erscheinen, auch in Hinblick auf Unternehmen und Geschäftsleute, die langst nicht nur auf Karriereportalen um die Gunst der Leser buhlen. Ob das nützliche Tool zur besseren Teilnahme an Diskussionen gänzlich gestrichen wurde, bleibt angesichts der spekulativen Ausgangslage jedoch offen.

www.pressetext.com

Anzeige

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.