DDoS-Attacke legt Regierungswebseiten in Israel lahm

In Israel sind Internetseiten der Regierung durch einen Cyberangriff lahmgelegt worden. Dies teilte die israelische Cyber-Direktion am Montag mit.

Durch eine DDoS-Attacke seien mehrere Webseiten nicht erreichbar. Betroffen waren etwa die Internetseite des Innenministeriums, des Verteidigungsministeriums und weitere Regierungswebseiten. Bei DDos-Attacken überrollen Angreifer die Server ihrer Opfer mit einer Flut von Datenanfragen, um diese lahmzulegen. Der Ursprung der Attacke war zunächst unklar. In der Vergangenheit hatten oftmals pro-iranische Hacker israelische Webseiten im Visier.

Anzeige

dpa

Anzeige

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.