Erfolgreiche CDOs verknüpfen Daten und Analysen mit festgelegten, messbaren Geschäftsergebnissen

Chief Data Officers (CDOs), die Ziele zur Umsatzgenerierung und Daten-Monetarisierung erreichen, sind in ihrer Rolle erfolgreicher als diejenigen, die sich primär Befähigungsprojekten wie Data Governance widmen, so das Ergebnis der siebten jährlichen Chief Data Officer-Umfrage des Research- und Beratungsunternehmens Gartner.

„Es reicht nicht aus, Daten gut zu verwalten oder Analysetools bereitzustellen“, erklärte Debra Logan, Distinguished Research Vice President bei Gartner. „Data & Analytics (D&A)-Aktivitäten müssen auf festgelegte und messbare Geschäftsergebnisse ausgerichtet sein, zusammen mit dem Ausbau von D&A-Reife. Wenn sich lediglich auf die Realisierung von D&A-Initiativen konzentriert wird, dann kann es keinen echten Mehrwert für die Geschäftsleitung geben. Dies geschieht nur dann, wenn auch die wesentlichen Fragen mit berücksichtigt werden, etwa warum etwas gemessen wird oder in welchem Verhältnis das Gemessene zur Wertschöpfung steht.“

Anzeige

www.gartner.com

Anzeige

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.