Ausgaben für MEC werden bis 2027 23 Milliarden Dollar erreichen

Edge Computing

Eine neue Studie von Juniper Research prognostiziert, dass die weltweiten Ausgaben für MEC (Multi-access Edge Computing) von 8,8 Milliarden US-Dollar im Jahr 2022 auf 22,7 Milliarden US-Dollar im Jahr 2027 steigen werden.

Dieses Wachstum von 260 % wird durch die steigenden Anforderungen an das maschinelle Lernen vor Ort und die Konnektivität mit niedriger Latenz, die durch die 5G-Technologie ermöglicht wird, angetrieben.

Anzeige

Die neue Studie, Edge Computing: Vertical Analysis, Competitor Leaderboard, and Market Forecasts 2022-2027″ prognostiziert, dass bis 2027 mehr als 3,4 Millionen MEC-Knoten installiert sein werden; im Jahr 2022 waren es noch weniger als 1 Million. Die Studie identifiziert autonome Fahrzeuge und intelligente Städte als Hauptnutznießer der zunehmenden MEC-Einführung.

Der Bericht stellt zudem fest, dass Betreiberpartnerschaften mit agilen Technologieunternehmen wie AWS, IBM und Microsoft für das Wachstum der MEC-Knoten entscheidend sein werden. Der Bericht prognostiziert, dass bis zum Jahr 2027 mehr als 1,6 Milliarden Mobilfunknutzer Zugang zu Diensten haben werden, die von MEC-Knoten unterstützt werden; im Jahr 2022 waren es nur 390 Millionen. Darüber hinaus wird erwartet, dass Mobile Cloud Computing in den nächsten 5 Jahren ein von den Mobilfunknutzern sehr geschätzter MEC-Dienst sein wird.

www.juniperresearch.com

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.