Apples iPhone holte 2021 in Europa auf

Bildquelle: 360b / Shutterstock.com

Apple hat im Pandemie-Jahr 2021 im europäischen Smartphone-Markt den Abstand zum Spitzenreiter Samsung verkürzt. Das iPhone sei beim Marktanteil von 22 auf 26 Prozent vorgerückt, berichtete die Analysefirma Counterpoint Research am Montag. Samsung mit seinen verschiedenen Smartphone-Modellen blieb demnach bei 32 Prozent.

Apple steigerte dabei nach Berechnungen von Counterpoint den iPhone-Absatz um ein Viertel. Noch höhere Zuwachsraten erzielten chinesische Rivalen, die Marktanteile des Huawei-Konzerns unter sich aufteilten. So verkaufte Xiaomi 50 Prozent mehr Telefone und erhöhte den Marktanteil von 14 auf 20 Prozent. Oppo konnte den Absatz nahezu verdoppeln, der Marktanteil wuchs von fünf auf acht Prozent. Huawei war in westlichen Märkten weitgehend von der Bildfläche verschwunden, nachdem US-Sanktionen der einstigen globalen Nummer zwei den Zugang unter anderem zu Google-Diensten versperrt hatten.

Anzeige

Im vierten Quartal zog Apple mit 32 Prozent Marktanteil fast mit Samsung gleich (33 Prozent). Im Weihnachtsgeschäft verkauft sich das iPhone nach Erscheinen neuer Modelle traditionell besonders stark und Apple überholt beim weltweiten Absatz meist Samsung für ein Vierteljahr.

dpa

Anzeige

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.