VERANSTALTUNGEN

it-sa 2018
09.10.18 - 11.10.18
In Nürnberg

Internet World Congress
09.10.18 - 10.10.18
In München

plentymarkets Omni-Channel Day 2018
12.10.18 - 12.10.18
In Kassel

Digital Marketing 4Heroes Conference
16.10.18 - 16.10.18
In Wien und München

4. Esslinger Forum: Das Internet der Dinge
17.10.18 - 17.10.18
In Esslingen


Palo Alto Networks hat mit 21 von 59 akuten Schwachstellen bei Microsofts Internet Explorer mehr als ein Drittel neuer Gefahren identifiziert.

Diese Schwachstellen ermöglichen Cyberangreifern den Zugang zu sensiblen Daten, stellen eine dauerhafte Bedrohung dar (Advanced Persistent Threats) und können wichtige Firmendaten gefährden. Alle Schwachstellen wurden von Microsoft mit „kritisch“ kategorisiert, was bedeutet, dass eine akute, verborgene Bedrohung für den Benutzer besteht.

Den Umfragen von NetMarketShare zufolge nutzen nach wie vor fast 60 Prozent aller PC-User eine Version des Internet Explorers um im Internet zu surfen - viele davon in Firmennetzwerken. Die neuen Schwachstellen stellen speziell hier eine große Gefahr dar.

Palo Alto Networks hat es sich zum Ziel gesetzt, Gefahren bereits im Vorfeld zu identifizieren. So gelang es dem Unternehmen allein im Jahr 2014 bereits 35 Schwachstellen im Internet Explorer aufzudecken. Alle Details zu den 21 neuen Schwachstellen sind im Microsoft Security Bulletin oder auf dem Palo Alto Networks Blog zu finden.

Palo Alto Networks hat zudem vor wenigen Tagen neue Forschungsergebnisse veröffentlicht, die beschreiben wie Cyber-Angreifer gängige Business-Anwendungen ausnutzen um Sicherheitskontrollen zu umgehen. Die Studie basiert auf der Analyse erfasster Traffic-Informationen von 5.500 Netzwerken und Milliarden von Logdaten über einen Zeitraum von zwölf Monaten. Die Analyse der Experten von Palo Alto Networks liefert Unternehmen und Sicherheitsexperten wertvolle Einblicke, wie ihre Sicherheitsstrategie neu bewertet und verstärkt werden sollte. Veröffentlicht werden die detaillierten Ergebnisse im Palo Alto Networks Application Usage and Threat Report 2014. Der Bericht bietet eine sehr exakte Bewertung der Beziehung zwischen hochentwickelten Cyber-Bedrohungen und Anwendungen, die in Unternehmensnetzwerken weltweit im Einsatz sind.

http://www.paloaltonetworks.com

GRID LIST
Industrie

Praxisnahe Cybersecurity-Lösungen für die Industrie erleben

Axians, die ICT-Marke von Vinci Energies, zeigt auf der IT-Security-Messe it-sa in…
Edge-Computing

Sicheres Edge-Computing von Rittal

Cybersecurity ist auch im Jahr 2018 ein zentrales Thema für Unternehmen in allen…
Businessmen

KPMG und Alibaba Cloud planen globale Cloud-Computing-Allianz

KPMG International und Alibaba Cloud planen eine globale Allianz, um Unternehmen in ihrer…
iPhone XS

Deutsche Apple-Fans zahlen kräftig drauf

Apple-Fans in Deutschland haben es dieser Tage besonders schwer, denn sie zahlen im…
Olympische Ringe

Cloud-Lösung für die Übertragung der Olympischen Spiele

Alibaba Cloud, die Cloud-Computing-Sparte der Alibaba Group und offizieller Partner der…
HackerOne Team

Cyber-Risiko durch Hacker-Powered Security verringern

HackerOne, weltweiter Anbieter von Hacker-basierten Sicherheitslösungen, wird auf der…
Smarte News aus der IT-Welt