Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

DIGITAL FUTUREcongress
14.02.19 - 14.02.19
In Frankfurt, Congress Center Messe

SAMS 2019
25.02.19 - 26.02.19
In Berlin

INTERNET WORLD EXPO
12.03.19 - 13.03.19
In Messe München

secIT 2019 by Heise
13.03.19 - 14.03.19
In Hannover

IAM CONNECT 2019
18.03.19 - 20.03.19
In Berlin, Hotel Marriott am Potsdamer Platz

Anzeige

Anzeige


Palo Alto Networks hat mit 21 von 59 akuten Schwachstellen bei Microsofts Internet Explorer mehr als ein Drittel neuer Gefahren identifiziert.

Diese Schwachstellen ermöglichen Cyberangreifern den Zugang zu sensiblen Daten, stellen eine dauerhafte Bedrohung dar (Advanced Persistent Threats) und können wichtige Firmendaten gefährden. Alle Schwachstellen wurden von Microsoft mit „kritisch“ kategorisiert, was bedeutet, dass eine akute, verborgene Bedrohung für den Benutzer besteht.

Den Umfragen von NetMarketShare zufolge nutzen nach wie vor fast 60 Prozent aller PC-User eine Version des Internet Explorers um im Internet zu surfen - viele davon in Firmennetzwerken. Die neuen Schwachstellen stellen speziell hier eine große Gefahr dar.

Palo Alto Networks hat es sich zum Ziel gesetzt, Gefahren bereits im Vorfeld zu identifizieren. So gelang es dem Unternehmen allein im Jahr 2014 bereits 35 Schwachstellen im Internet Explorer aufzudecken. Alle Details zu den 21 neuen Schwachstellen sind im Microsoft Security Bulletin oder auf dem Palo Alto Networks Blog zu finden.

Palo Alto Networks hat zudem vor wenigen Tagen neue Forschungsergebnisse veröffentlicht, die beschreiben wie Cyber-Angreifer gängige Business-Anwendungen ausnutzen um Sicherheitskontrollen zu umgehen. Die Studie basiert auf der Analyse erfasster Traffic-Informationen von 5.500 Netzwerken und Milliarden von Logdaten über einen Zeitraum von zwölf Monaten. Die Analyse der Experten von Palo Alto Networks liefert Unternehmen und Sicherheitsexperten wertvolle Einblicke, wie ihre Sicherheitsstrategie neu bewertet und verstärkt werden sollte. Veröffentlicht werden die detaillierten Ergebnisse im Palo Alto Networks Application Usage and Threat Report 2014. Der Bericht bietet eine sehr exakte Bewertung der Beziehung zwischen hochentwickelten Cyber-Bedrohungen und Anwendungen, die in Unternehmensnetzwerken weltweit im Einsatz sind.

http://www.paloaltonetworks.com

GRID LIST
Datenschutz

Fehlendes Vertrauen in Einhaltung des Datenschutzes

80 Prozent der IT-Experten sagen, dass strengere Datenschutzbestimmungen ihren…
Oliver Ratzesberger

Teradata ernennt neuen Präsidenten und CEO

Führungswechsel bei Teradata: Das Board of Directors hat Oliver Ratzesberger mit…
quantum processor

Quantenphotonik auf einem einzelnen Chip

Forschern der Universität Paderborn ist die Bündelung zweier einzelner Photonen - auch…
Brexit

Brexit: Bitkom warnt vor hohem Aufwand beim Datenschutz

Der geplante EU-Austritt der britischen Regierung wird erhebliche Auswirkungen auf den…
Tb W190 H80 Crop Int A2c74d1679ae8150a61c57628dcf97bf

Neuer CMO bei Forcepoint

Forcepoint verstärkt sein Führungsteam mit einem neuen Marketingleiter: Matt Preschern…
RIP Grabstein

Best of Hacks: Highlights November 2018

Im November gerät Facebook erneut in die Schlagzeilen, weil es von unbekannten Hackern…
Smarte News aus der IT-Welt