Net.Law.S 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Nürnberg, Messezentrum

CESIS 2018
20.02.18 - 21.02.18
In München

DSAG-Technologietage 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Stuttgart

Sourcing von Application Management Services
21.02.18 - 21.02.18
In Frankfurt

Next Generation SharePoint
22.02.18 - 22.02.18
In München


Palo Alto Networks hat mit 21 von 59 akuten Schwachstellen bei Microsofts Internet Explorer mehr als ein Drittel neuer Gefahren identifiziert.

Diese Schwachstellen ermöglichen Cyberangreifern den Zugang zu sensiblen Daten, stellen eine dauerhafte Bedrohung dar (Advanced Persistent Threats) und können wichtige Firmendaten gefährden. Alle Schwachstellen wurden von Microsoft mit „kritisch“ kategorisiert, was bedeutet, dass eine akute, verborgene Bedrohung für den Benutzer besteht.

Den Umfragen von NetMarketShare zufolge nutzen nach wie vor fast 60 Prozent aller PC-User eine Version des Internet Explorers um im Internet zu surfen - viele davon in Firmennetzwerken. Die neuen Schwachstellen stellen speziell hier eine große Gefahr dar.

Palo Alto Networks hat es sich zum Ziel gesetzt, Gefahren bereits im Vorfeld zu identifizieren. So gelang es dem Unternehmen allein im Jahr 2014 bereits 35 Schwachstellen im Internet Explorer aufzudecken. Alle Details zu den 21 neuen Schwachstellen sind im Microsoft Security Bulletin oder auf dem Palo Alto Networks Blog zu finden.

Palo Alto Networks hat zudem vor wenigen Tagen neue Forschungsergebnisse veröffentlicht, die beschreiben wie Cyber-Angreifer gängige Business-Anwendungen ausnutzen um Sicherheitskontrollen zu umgehen. Die Studie basiert auf der Analyse erfasster Traffic-Informationen von 5.500 Netzwerken und Milliarden von Logdaten über einen Zeitraum von zwölf Monaten. Die Analyse der Experten von Palo Alto Networks liefert Unternehmen und Sicherheitsexperten wertvolle Einblicke, wie ihre Sicherheitsstrategie neu bewertet und verstärkt werden sollte. Veröffentlicht werden die detaillierten Ergebnisse im Palo Alto Networks Application Usage and Threat Report 2014. Der Bericht bietet eine sehr exakte Bewertung der Beziehung zwischen hochentwickelten Cyber-Bedrohungen und Anwendungen, die in Unternehmensnetzwerken weltweit im Einsatz sind.

http://www.paloaltonetworks.com

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int 8819e621c09c647c68a8b053b3f5db90

Bitkom warnt Obersten Gerichtshof der USA vor Zugriff auf Daten in Europa

Der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten steht vor einem wegweisenden Urteil, mit…
Tb W190 H80 Crop Int 43a145c64e12f8f10d9638cec0b8af19

Scopevisio und eurodata bündeln ihre Kräfte

Auf dem Cloud Unternehmertag in Bonn haben die Scopevisio AG, Bonn, und die eurodata AG,…
Tb W190 H80 Crop Int D1e530273d13a7b939633f545b817271

Hyland erweitert sein internationales Führungsteam

Bob Dunn übernimmt die Position des Associate Vice President EMEA & APAC bei Hyland. Der…
Tb W190 H80 Crop Int D33ced82edbd2359aa1922d2f63a6179

TeamViewer veröffentlicht dedizierte IoT-Lösung

TeamViewer hat die Veröffentlichung von TeamViewer IoT angekündigt. Das neue Produkt…
Tb W190 H80 Crop Int 680190fe7fca4d3e8efbfe163d335a43

Dridex-Trojaner greift erneut an

Forcepoint Security Labs haben eine neue Variante des Dridex-Banking-Trojaner aufgedeckt.…
Tb W190 H80 Crop Int 0d92b7fd13f7f3ed467863088fea28e1

lijana Vavan ist neue Managing Director Europa bei Kaspersky Lab

lijana Vavan übernimmt bei Kaspersky Lab die Position des Managing Director für Europa.…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security