Hiscox - Zahl des Monats

51% wollen Cyber-Wissenslücken bei Mitarbeitern schließen

51 Prozent der befragten deutschen Firmen planen, Cybersicherheits­schulungen für ihre Mitarbeiter anzubieten. Damit führt Deutschland den internationalen Vergleich an. Das geht aus den Ergebnissen des Hiscox Cyber Readiness Reports 2020 hervor.

Ole Sieverding, Underwriting Manager Cyber bei Hiscox, kommentiert:

Anzeige

„Geschultes Personal und klare Verantwortlichkeiten für IT-Sicherheit spielen im professionellen Umgang mit Cyber-Angriffen eine entscheidende Rolle. Unser aktueller Cyber Readiness Report zeigt, dass inzwischen jede zweite deutsche Firma die Relevanz der eigenen Mitarbeiter im Umgang mit Cyber-Themen erkennt und mit Schulungen die Kompetenzen fördern will. Diese Entwicklung ist sehr positiv und damit setzen sich deutsche Unternehmen in puncto Personalschulung an die Spitze des internationalen Vergleichs. Wir sehen jedoch insgesamt noch deutlich Luft nach oben, denn es sind vor allem die größeren Unternehmen, die das bereits als wichtigen Punkt identifiziert und umgesetzt haben – die KMU haben da noch viel Aufholbedarf. Denn ein versehentlich geöffneter Anhang einer Phishing-Mail stellt für viele Unternehmen immer noch eine realistischere Gefahr dar als eine ausgefeilte Hacker-Attacke. Aus unserer Perspektive ein unnötiges Risiko, das sich gut umgehen lässt.“

Über die Studie:

Für den „Cyber Readiness Report 2020“ befragte das Marktforschungsinstitut Forrester Consulting zwischen Dezember 2019 und Februar 2020 im Auftrag von Hiscox insgesamt 5.569 Führungskräfte, Abteilungsleiter, IT-Manager und andere Verantwortliche für Cyber-Sicherheit von Unternehmen in Deutschland, Großbritannien, den USA, Spanien, Frankreich, Belgien, den Niederlanden und Irland.

Weitere Informationen finden Sie hier.

www.hiscox.de
 

Anzeige

Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.