Kommentar
Die Fristen für die Einhaltung der NIS2-Richtlinie und des Digital Operations Resilience Act (DORA) rücken rasch näher und dementsprechend stehen Bestrebungen zur Einhaltung der Auflagen rund um die Regulierung der Cybersicherheit für viele Unternehmen derzeit im Fokus.
Parteien und politische Akteure sind nach Einschätzung des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) derzeit besonders vielen Cyberattacken ausgesetzt.
Anzeige
Cybersicherheit für kritische Infrastrukturen und wichtige Einrichtungen: Bis zum 17. Oktober 2024 muss die NIS2-Richtlinie in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union in nationales Recht überführt sein. Damit soll die digitale und datenbasierte Souveränität von Unternehmen in Europa gestärkt werden. 
Viren, Trojaner, gefälschte Mails oder SMS, ein Hackerangriff auf ein Unternehmen oder auf ein vernetztes Haus: In der digitalen Welt lauern viele Gefahren. Im Internet muss man stets auf der Hut sein, welche Webseiten oder E-Mails vertrauenswürdig sind und welche nicht.
Anzeige
Newsletter
Newsletter Box

Mit Klick auf den Button "Jetzt Anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Anzeige

Veranstaltungen

16.04.2024
 
Online
17.04.2024
 - 19.04.2024
Online
22.04.2024
 - 24.04.2024
Köln
Stellenmarkt
  1. Security Consultant (m/w/d) PaloAlto
    NTT Germany AG & Co. KG, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Softwareentwickler Python (w/m/d) - Applikationen für Solar- und Windleistungsprognosen
    energy & meteo systems GmbH, Oldenburg bei Bremen
  3. Business Intelligence Engineer (m/w/d)
    CHG-MERIDIAN AG, bundesweit
  4. Leitung Gefahrstofflogistik (w/m/d)
    ZEAG Engineering GmbH, Heilbronn
Zum Stellenmarkt
Anzeige

Neueste Artikel

Meistgelesene Artikel

Anzeige
Anzeige
Newsletter
Newsletter Box

Mit Klick auf den Button "Jetzt Anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Anzeige
Anzeige