Anzeige

TikTok

Bildquelle: XanderSt / Shutterstock.com

Das chinesische Videoportal TikTok wird im Jahr 2022 über 1,5 Mrd. aktive User weltweit haben. Das zeigt ein Bericht des Mobile-Analytics-Unternehmens App Annie.

Trotz großer Konkurrenz und Herausforderungen durch andere Social-Media-Plattformen sowie zahlreicher Vorschriften und Einschränkungen in manchen Regionen, ist das aufstrebende soziale Netzwerk weiterhin auf Siegeszug.

Starker kultureller Einfluss

Mit dieser Nutzeranzahl wird das Unternehmen Instagram, das zuletzt 2018 eine Mrd. User verzeichnete, weit übertreffen. Die Wachstumsrate von TikTok ist einzigartig, kein anderes soziales Netzwerk hat in der Vergangenheit so schnell derart viel an kulturellem Einfluss gewonnen - und das, obwohl TikTok aufgrund von Regulierungsmaßnahmen in Indien mit 500 Mio. Nutzern einen seiner größten Märkte aufgeben musste.

Insbesondere in Anbetracht der großen Konkurrenz auf dem Social-Media-Markt ist die Entwicklung der Nutzerzahlen von TikTok beeindruckend. Denn nicht nur Facebook-Mutter Meta hat mit "Instagram Reels" eine Kopie von TikTok veröffentlicht. Auch andere Apps wie Snapchat mit "Spotlight" und YouTube mit "Shorts" testen regelmäßig TikTok-ähnliche Features.

Algorithmus als Erfolgsstrategie

Die Erfolgsstrategie von TikTok liegt dem ausgeklügelten Algorithmus zugrunde. Der "Für dich"-Feed passt sich an die Bedürfnisse der User an und verleitet diese zum möglichst langen Verweilen. Ein weiterer Vorteil gegenüber anderen Plattformen ist die Vollbildfunktion des Feeds, die TikTok das genaue Messen der Nutzer-Interaktionen ermöglicht. Ob ein User ein Video schnell wegklickt oder sich ganz anschaut, ist ein starker Indikator für seine Vorlieben und Interessen.

Neben Algorithmus und Publikumsverständnis hat TikTok jedoch auch stark von Facebook und Instagram profitiert, die durch ihre Apps zu neuen Nutzungsgewohnheiten führen. Die zahlreichen Monetarisierung-Möglichkeiten auf der Plattform sind lukrativ. Sie erlauben es Usern, auf TikTok genauso viel Geld zu verdienen wie auf anderen Plattformen. Auch für die Marketingstrategien von Unternehmen hat TikTok stark an Bedeutung gewonnen. Mit dem richtigen Ansatz und Wissen über aktuelle Trends bietet TikTok Unternehmen erfolgsversprechende Chancen.

www.pressetext.com


Weitere Artikel

Trierer Cyberbunker-Prozess geht in die Verlängerung

Update Mo, 02.12.2021, 14:49 Uhr Im Cyberbunker-Prozess vor dem Landgericht Trier soll am 13. Dezember das Urteil gesprochen werden. Das kündigte der Vorsitzende Richter Günther Köhler am Donnerstag an.
Telekommunikation

Telekommunikationsgesetz bietet neue Möglichkeiten

Das neue Telekommunikationsgesetz (TKG) trat am 1. Dezember in Kraft. Aus Sicht des Breitbandverbands ANGA bietet der neue Rechtsrahmen Chancen, den flächendeckenden Gigabit-Ausbau weiter voranzutreiben.
Metaverse

Metaverse 3.0: Befürworter und Skeptiker melden sich zu Wort

Metaverse 3.0: Befürworter halten Jahresumsatz von 1 Billion Dollar für möglich, Skeptiker sprechen von "altem Wein in neuen Schläuchen".
Facebook

Verbraucherschützer dürfen gegen Facebook klagen

Verbraucherschützer können nach Ansicht eines EuGH-Gutachtens berechtigt sein, auch ohne konkreten Auftrag von Betroffenen gegen Datenschutzverstöße bei Internet-Riesen wie Facebook zu klagen.
Jack Dorsey

Square benennt sich in Block um

Der Bezahldienst Square von Twitter-Mitgründer Jack Dorsey untermauert seinen Fokus auf Digitalwährungen mit einem Namenswechsel. Die Firma benennt sich in Block um - in Anlehnung an die Blockchain-Technologie, mit der Kryptogeld wie Bitcoin funktioniert.
Kryptowährung

EU-Länder: Transparenz bei Krypto-Transfers steht

Die EU-Staaten haben sich auf ihre Position für neue Transparenzregeln bei Überweisungen mit Kryptowährungen geeinigt.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.