Anzeige

Puzzle

Cloudflight, ein Software-Entwicklungs- und IT-Beratungsunternehmen und Cognostics, ein Spezialist für KI-getriebene Softwareentwicklung, gehen künftig gemeinsame Wege.

Cognostics entwickelt Produkte und Technologien, die es Kunden ermöglichen, komplexe Probleme zu verstehen, zu analysieren und darauf basierend datengestützte Entscheidungen zu treffen. Die Parteien gehen vom Vollzug des Kaufvertrags Ende November aus.

Mit der Transaktion erweitert Cloudflight sein Portfolio im Bereich KI-basierter Softwarelösungen, die das Denken, Lernen und die Entscheidungsfindung unterstützen. Kunden profitieren aufgrund des erweiterten Angebots aus einer Hand von noch umfangreicherer KI-Expertise auf dem wichtigen Digitalisierungs- und Transformationsfeld Softwareentwicklung für kognitive Systeme. Des Weiteren erhalten Kunden fundierte Unterstützung beim Aufbau datengetriebener Geschäftsmodelle. Cloudflight profitiert außerdem von der Expertise von Cognostics aus vielen Jahren Erfahrung in der interdisziplinären Forschung.

www.cloudflight.io


Weitere Artikel

Jack Dorsey

Square benennt sich in Block um

Der Bezahldienst Square von Twitter-Mitgründer Jack Dorsey untermauert seinen Fokus auf Digitalwährungen mit einem Namenswechsel. Die Firma benennt sich in Block um - in Anlehnung an die Blockchain-Technologie, mit der Kryptogeld wie Bitcoin funktioniert.
Kryptowährung

EU-Länder: Transparenz bei Krypto-Transfers steht

Die EU-Staaten haben sich auf ihre Position für neue Transparenzregeln bei Überweisungen mit Kryptowährungen geeinigt.
Microsoft

Untersuchung aller Software-Praktiken von Microsoft nötig

Die Beschwerde von Nextcloud über das wettbewerbswidrige Verhalten von Microsoft in Verbindung mit Kollaborationssoftware hängt eng zusammen mit den Problemen, die CISPE und viele andere Beobachter als schädlich für einen wettbewerbsfähigen…
Software

Wenn die Standardsoftware den Anforderungsumfang übersteigt

Der große Vorteil von etablierter Standardsoftware ist, dass der Funktionsumfang in der Regel sehr diversifiziert ist und deshalb auch einen großen Teil von spezifischen Anforderungen erfüllt. Der mögliche Nachteil einer Standardsoftware ist, dass einzelne…
Hacker

Hackerangriff auf Bayerische Krankenhausgesellschaft (BKG)

Die Bayerische Krankenhausgesellschaft (BKG) ist Opfer von Cyber-Kriminellen geworden. Der E-Mail-Server der BKG sei am Montag mit einer Schadsoftware infiziert worden, erklärte ein Sprecher am Mittwoch.
KI

Omnipräsent: Viele arbeiten mit KI, ohne es zu wissen

Jeder fünfte Erwerbstätige arbeitet bereits mit Künstlicher Intelligenz (KI), ohne sich dessen bewusst zu sein. Das zeigt eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) und der Technischen Universität Berlin (TU Berlin).

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.