Anzeige

Digitalisierung

Die globale Technologieberatung Thoughtworks hat eine Studie veröffentlicht, die untersucht, wie Unternehmen neue kundenorientierte Technologien entwerfen, aufbauen und warten. Das Beratungsunternehmen Forrester Consulting hat die Studie mit dem Titel „The Secrets of Successful Digital Transformation“ im Auftrag von Thoughtworks durchgeführt.

Dafür wurden mehr als 400 Entscheidungsträger:innen für digitale Transformation und Modernisierung befragt. Alle Befragten haben bereits erfolgreiche Transformationsinitiativen in China, Deutschland, Großbritannien und den Vereinigten Staaten gesteuert.

Die Umfrageergebnisse zeigen, dass erfolgreiche Unternehmen die Modernisierung auf sehr unterschiedliche Weise angehen. Investitionen in moderne digitale Technologien machen nur einen Aspekt des Erfolgs aus. Zu den wichtigsten Ergebnissen der Umfrage gehören:

  • Die richtigen Talente sind schwer zu finden, unabhängig davon, wie erfolgreich Unternehmen mit ihren Enterprise-Modernization-Aktivitäten sind. Unternehmen rekrutieren fachkundige Mitarbeiter:innen, investieren in diese und binden sie an sich (71 %). Darüber hinaus arbeiten sie mit vertrauenswürdigen Partnern (76 %) zusammen, um etwaige Lücken in fachlichen Fähigkeiten und der Unternehmenskultur auszugleichen.
  • Die Mehrheit der Entscheider:innen (81 %) ist der Meinung, dass die Fähigkeiten und das Fachwissen eines verlässlichen Partners zu nutzen genauso wichtig oder sogar wichtiger für den Erfolg ist als die von ihm bereitgestellte Technologielösung.
  • Modernisierung ist keine einmalige Initiative. Entscheider:innen erkennen, dass kontinuierliche Verbesserungen (81 %) und ein dediziertes Budget (71 %) kritische Erfolgsfaktoren sind.

Die primäre Transformationsreise von Unternehmen kennzeichnet den Übergang zu einer digitaleren und innovativeren Organisation, die auf Geschäftsanforderungen schnell reagieren und sich anpassen kann. Die Herausforderungen der Pandemie haben die Nachfrage nach der richtigen Mischung aus Technologie, Talent und Prozessen erhöht – und die Reise so beschleunigt. Die vorliegende Studie bietet umsetzbare Erkenntnisse, um Transformationen voranzutreiben, die einen klaren geschäftlichen Mehrwert liefern.

„Wie die Umfrageergebnisse zeigen, sind die geschäftlichen Vorteile von Transformationsinitiativen vielfältig. Erfolgreiche Unternehmen werden agiler und produktiver, während sie die Zeit bis zur Markteinführung verkürzen und die Kundenzufriedenheit deutlich erhöhen", sagt Mike Mason, Global Head of Technology, Thoughtworks. „Interessanterweise sind die geeigneten Mitarbeiter:innen, der richtige Skill-Mix und die passenden Kollaborationstechniken tatsächlich wichtiger als spezifische Technologie-Entscheidungen, wie zum Beispiel welcher Cloud-Anbieter bei einer Modernisierung eingesetzt werden soll.“

www.thoughtworks.com


Weitere Artikel

E-Rechnung

Elektronische Rechnungen kommen zunehmend besser an

Die elektronische Rechnung kommt in Deutschland immer schneller voran. Inzwischen versenden 4 von 10 Unternehmen (43 Prozent) E-Rechnungen. Vor einem Jahr lag der Anteil erst bei rund einem Drittel (3o Prozent), vor drei Jahren war es nur jedes Fünfte (19…
Social Media

Social Media: Nur eine Minderheit folgt Politiker-Accounts

Auf den Social-Media-Accounts von einiger Politikerinnen und Politikern werden sich demnächst wohl direkte Eindrücke aus Sondierungsrunden oder Koalitionsverhandlungen im Bund und einigen Ländern finden. Doch die große Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger…
Akquisition

Dynatrace übernimmt SpectX

Das Software-Intelligence-Unternehmen Dynatrace hat die Übernahme des High-Speed-Parsing- und Query-Analytics-Unternehmens SpectX abgeschlossen und bettet künftig die SpectX-Technologie in die eigene Software-Intelligence-Plattform mit ein.
Online-Beratung

Online-Beratung bei Finanzierungsanbietern mit Schwächen

Die Möglichkeiten der Online-Beratung werden von den Finanzierungsanbietern nicht ausgeschöpft. Statt auf individuelle Bedürfnisse der Immobilienkäufer einzugehen, setzen die Baufinanzierer vornehmlich auf Terminvereinbarungen und eine Konditionsermittlung…
it-sa 2021

it-sa 2021 vom 12. bis 14. Oktober in Nürnberg

Auf 52,5 Mrd. Euro schätzt das Institut der deutschen Wirtschaft die finanziellen Schäden, die im letzten Jahr durch Hackerangriffe auf Mitarbeiter im Homeoffice entstanden. Als Fachmesse für IT-Sicherheit widmet sich die it-sa vom 12. bis 14. Oktober der…
Videocall

Ärger um Vergabe von Videosystem geht in nächste Runde

Im juristischen Streit über die Vergabe eines Auftrags für ein landesweites Videokonferenzsystems an Hessens Schulen wehrt sich das Land gegen eine Entscheidung der Vergabekammer. Nach den Worten eines Sprechers des Kultusministeriums in Wiesbaden wurde…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.