Anzeige

Streaming

Sportsendungen im Pay-TV verlieren an Zuschauern. Die Streaming-Dienste boomen dagegen, wie die Umfrage "Sports Video Trends 2021" im Auftrag des Londoner Videoproduzenten Grabyo zeigt.

Demnach gibt es beim Pay-TV seit 2019 einen Rückgang um neun Prozent, während die Streaming-Dienste sich über ein Plus von 41 Prozent freuen.

Immer mehr kündigen

Der globale Trend scheint sich fortzusetzen. 23 Prozent der Befragten haben bereits ihren Vertrag mit einem Pay-TV-Anbieter gekündigt. Weitere 23 Prozent planen das innerhalb der nächsten fünf Jahre. Ersatz bieten die Online-Videodienste. Die mit je 56 Prozent beliebtesten Medien für Sportübertragungen sind Smart-TV und Smartphone, gefolgt von Laptops oder Desktop-Geräten (46 Prozent) sowie Tablets (30 Prozent). Nur 23 Prozent der Sportfans sehen sich Sportübertragungen auf herkömmlichen Fernsehern an.

Streaming-Seiten boomen

In den USA würden 64 Prozent der Befragten laut der Studie Sportübertragungen am liebsten auf Online-Streaming-Plattformen sehen, wenn sie könnten. Die Umfrage hat auch ergeben, dass 42 Prozent der Umfrageteilnehmer in den USA bis zu zehn Dollar im Monat zahlen würden, um Sport auf einer Streaming-Plattform zu sehen und dass 37 Prozent bis zu 25 Dollar pro Monat akzeptieren würden. Für die Studie wurden 15.000 Verbraucher in Großbritannien, den USA, Kanada, Australien, Frankreich, Spanien, Italien, Deutschland, Indien, Japan, Thailand, Mexiko, Brasilien und Argentinien befragt.

www.pressetext.com


Artikel zu diesem Thema

Streaming
Jul 09, 2021

Online Veranstaltungen: Was für das Streaming benötigt wird

Verstärkt durch die Einschränkungen im Hinblick auf die Corona-Pandemie finden immer mehr…

Weitere Artikel

Cybersecurity

Menschen fühlen sich im beruflichen Umfeld besser geschützt

Im Beruf fühlen sich die Menschen in Deutschland bei der IT-Sicherheit besser geschützt als im privaten Bereich. Das zeigt die repräsentative Umfrage „Cybersicherheit in Zahlen“ von G DATA CyberDefense in Zusammenarbeit mit brand eins und Statista.
China Smartphone

Huawei und Xiaomi - BSI überprüft Geräte chinesischer Smartphone-Hersteller

Wie letzte Woche bekannt wurde, hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) kürzlich Untersuchungen gegen chinesische Smartphone-Hersteller eingeleitet. In diesem Statement erläutert Arved Graf von Stackelberg, CSO / CMO von DRACOON,…
Snom IP-Telefon

Snom stellt neues IP-Schreibtischtelefon vor

Während es in den letzten Jahren den Anschein hatte, dass sich Snom mehr auf Lösungen für den DECT-Bereich konzentrierte, bringt der Hersteller eine komplett neue Linie von IP-Geschäftstelefonen heraus.
Cyber Security

WatchGuard Technologies auf der it-sa 2021

Seit der letzten it-sa in Nürnberg vor zwei Jahren hat sich viel getan. Durch die von Corona ausgelöste Veränderung der Arbeitsszenarien auf Unternehmensseite sind ganz neue Anforderungen auf die Agenda der IT-Verantwortlichen gerückt – gerade auch im…
Geschäftsleute

Bundestagswahl: Digitalwirtschaft erwartet digitalpoltischen Wurf

Zum Ausgang der Bundestagswahl äußerte sich Bitkom-Präsident Achim Berg, der auf die Verantwortung hinsichtlich der digitalpolitischen Herausforderungen verweist.
Umwelt Digitalisierung

Die Hälfte der Deutschen hofft auf Technologien gegen den Klimawandel

Am heutigen Freitag wird weltweit dafür demonstriert, die Klimakrise einzudämmen und das 1,5-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens einzuhalten. Mehr als die Hälfte der Menschen in Deutschland setzt auch auf technische Innovationen, um den CO2-Ausstoß zu…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.