Anzeige

Mitarbeiter Motivation

Nach Kürzungen und Entlassungen von Kollegen fühlen sich verbleibende Mitarbeiter fairer behandelt, wenn ihr Unternehmen in sie investiert.

Auch die Arbeitsmoral bleibt auf einem vergleichswiese hohen Niveau. Zu diesem Schluss kommt eine im "Journal of Organizational Behavior" erschienene Studie des Carson College of Business an der Washington State University.

137 Studien untersucht

Die Forscher analysierten 137 frühere Studien, die die Einstellung der Mitarbeiter vor, während und nach Kostensenkungs-Maßnahmen oder personalbezogenen Investitionen untersucht hatten. Indem sie sich auf Längsschnittstudien konzentrierten, die Mitarbeiter bis zu zwei Jahre nach den Maßnahmen verfolgten, waren sie in der Lage, längerfristige Veränderungen in deren Einstellungen zu dokumentieren.

Die sich darauf positiv auswirkenden Investitionen können laut der aktuellen Untersuchung etwa Schulungen für Mitarbeiter, teambildende Maßnahmen oder die Verbesserung der Unternehmenskultur umfassen. Sogar eine überschaubare Arbeitsbelastung nach Entlassungen kann die Arbeitseinstellung der Mitarbeiter verbessern.

Lange Unzufriedenheit als Risiko

"Wann immer es möglich ist, werden Kostensenkungen am besten mit Signalen kombiniert, dass die Mitarbeiter das wertvollste Gut des Unternehmens bleiben", sagt Jeff Joireman, Mitautor der Studie und Professor am Carson College of Business. Entlassungen, Offshoring und andere Kostensenkungen wirkten sich länger auf die Arbeitsmoral aus, als den meisten Unternehmen bewusst sei, so Joireman und seine Mitautoren von der Freien Universität Amsterdam und Freien Universität Brüssel. Noch über zwei Jahre nach Kostensenkungen berichteten Arbeitnehmer von geringerer Arbeitszufriedenheit und weniger Loyalität gegenüber ihren Unternehmen. Das hat negative Folgen für die Produktivität und die Mitarbeiter-Fluktuation.

Laut den Forscher erschüttern Kostensenkungs-Maßnahmen die Beziehung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Letztere fühlten sich ungerecht behandelt oder vernachlässigt und fanden, dass ihre Chefs Versprechen gebrochen hatten. Investitionen in die Mitarbeiter dagegen führten dazu, dass sich die Mitarbeiter von ihrem Unternehmen umsorgt und geschätzt fühlten, was zu einer nachhaltigen Verbesserung der Arbeitseinstellung führte.

Neue Erkenntnisse

Wurden Investitionen in Mitarbeiter mit Kostensenkungen kombiniert, blieb deren Arbeitseinstellung im Lauf der Zeit relativ stabil. Die Forscher fanden heraus, dass Unterstützung der Mitarbeiter durch das Unternehmen nach dem Personalabbau dazu beitrug, die Bindung zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber wiederherzustellen. Joireman erklärt, dass die Ergebnisse der Studie die gängige Annahme in Frage stellen, dass Verschiebungen in der Arbeitseinstellung nur vorübergehend sind.

www.pressetext.com


Artikel zu diesem Thema

Startup
Jul 14, 2021

Rasante Erholung nach der Krise: Start-ups bekommen Rekordsumme

Erst ein Dämpfer in der Corona-Krise, nun die rasante Erholung: Deutsche Start-ups haben…
Customer Experience
Jul 11, 2021

Fünf Trends für Kommunikation im Unternehmen und das Kundenerlebnis

Das Jahr 2020 stellte Unternehmen in unzähligen Branchen vor große Herausforderungen. Die…

Weitere Artikel

Metaverse

Meta setzt für schnellsten Supercomputer der Welt auf Pure Storage

Pure Storage hat seine Rolle im neuen AI Research SuperCluster (RSC) von Meta bekannt gegeben, der nach Ansicht von Meta der schnellste KI-Supercomputer der Welt sein wird.
Hypnose Bildschirm

Zwei Jahre Corona: Jeden Tag 10 Stunden am Bildschirm

Ob Smartphone, Laptop oder Fernseher: Seit Corona verbringen die Menschen mehr Zeit vor dem Bildschirm. So beträgt die durchschnittliche Bildschirmzeit derzeit 10 Stunden pro Tag, 70 Stunden in der Woche.
KI

BioNTech und Deutsche Bahn investieren in KI-Spezialist InstaDeep

InstaDeep, ein Anbieter von fortschrittlichen KI-Systemen, gab heute bekannt, dass das Unternehmen 100 Millionen US-Dollar erhalten und eine Serie-B-Finanzierungsrunde unter der Leitung von Alpha Intelligence Capital zusammen mit CDIB abgeschlossen hat. Zu…
Haus digital

Energieeffiziente Gebäude: Wir brauchen eine digitale Renovierungswelle

Die Bundesregierung hat die Förderung energieeffizienter Gebäude gestoppt. Ein Kommentar von Bitkom-Präsidiumsmitglied Matthias Hartmann.
Twitter

"Twitter Flock": Tweets nur für enge Freunde

Der Mikroblogging-Service Twitter arbeitet offenbar an einem Feature, das es Usern ermöglicht, Tweets nur mit engeren Freunden zu teilen. Bis zu 150 Personen kann dieser "Flock" umfassen, wie der italienische Entwickler und Tech-Blogger Alessandro Paluzzi…
Cloud Computing

Die Kohlenstoffemissionen werden die Kaufentscheidungen für Cloud-Lösungen bestimmen

Bis 2025 werden die Kohlenstoffemissionen von Hyperscale-Cloud-Services an dritter Stelle bei Cloud-Kaufentscheidungen stehen, so das Research- und Beratungsunternehmen Gartner.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.