Anzeige

Dating-App

Nutzer von Dating-Apps wünschen sich mehr Sicherheit. Vor diesem Hintergrund hat RealMe, eine Plattform, die mehr Sicherheit bei diesen Apps durchsetzen will, mit Global Dating Insights, einem Info- und Analysedienstleister für die Online-Dating-Branche, eine Umfrage zum Thema durchgeführt.

Ziel war es, Trends in Bezug auf die Sicherheit zu erfassen, die sich im vergangenen Jahr durchgesetzt haben und zu prüfen, wie die Branche den Wünschen der Kunden gerecht werden kann.

Background Checks als Ziel

An der Umfrage haben 1.000 Vertreter der Online-Dating-Branche teilgenommen. Themen waren die aktuellen Sicherheitspraktiken bei Dating-Apps, Prioritäten für das laufende Jahr sowie Tools und Protokolle, die helfen können, die Sicherheitsbemühungen zu verstärken und Risiken zu mindern. Als wichtigste Aufgabe nannten die Befragten die Sicherheit ihrer Kunden.

Gleichzeitig sind die Herausforderungen, denen sich Dating-Apps im 2021 gegenübersehen, mit der Sicherheit verbunden, einschließlich der Sicherheit von Video- und Live-Streaming, der Sicherheit der Benutzerinnen und deren Verbesserung, etwa durch mehr Künstliche Intelligenz. Background Checks sind die am zweithäufigsten gewünschte Sicherheitsverbesserung.

Anbieter könnten mehr tun

Die Hälfte der befragten Dating-App-Insider gibt zu, mehr tun zu können, um Nutzer vor Scams und Catfishing zu schützen. Beim Scamming spielt ein Cyber-Krimineller einen Menschen, der ein romantisches Abenteuer sucht, aber nur darauf aus ist, Geld zu erschwindeln oder zu erpressen. Beim Catfishing nimmt jemand eine Fake-Identität an, um Ähnliches zu versuchen. Gut 63 Prozent der Befragten glauben, dass die Risiken beim Online-Dating zunehmen.

"Diese Umfrage bestätigt, dass das Risiko von Scams, Belästigung und anderer Beeinträchtigungen bei Dating-Apps wächst und sowohl Brancheninsider als auch Verbraucher sich der Notwendigkeit von Veränderungen bewusst sind", sagt Charly Lester von RealMe. Sein Service sei in der Lage, mehr Sicherheit zu schaffen, indem er Dating-App-Benutzern die Möglichkeit gibt, Identitäten zu überprüfen und wichtige Hintergrundinformationen von Menschen zu erhalten, die sie online treffen.

www.pressetext.com


Artikel zu diesem Thema

Liebe Betrug
Jun 11, 2021

Betrugsfälle über Online-Dating-Apps gestiegen

Die Zahl der Betrugsfälle über Online-Dating-Plattformen ist in Großbritannien während…
Online-Scams
Mai 26, 2021

FBI meldet Rekordzahl von Beschwerden bei Online-Scams

Laut Angaben des FBI haben Beschwerden zu Online-Scams und Anlagebetrug aktuell einen…

Weitere Artikel

Cybercrime

Cyberattacke auf IT-Dienstleister der Landeshauptstadt Schwerin

Update Mo, 18.10.2021, 16:42 UhrWieder mehr Dienstleistungen der Greifswalder Verwaltung verfügbar.
Android

Heimliches Datensammeln auf Android belegt

Googles mobiles Betriebssystem Android sammelt eifrig Daten seiner Besitzer und teilt diese sogar mit anderen Unternehmen wie Microsoft, LinkedIn und Facebook - insbesondere bei den europäischen Geräten von Samsung, Xiaomi, Huawei und Realme ist dies der…
Cybersecurity

Zscaler tritt der CrowdStrike CrowdXDR Alliance bei

Zscaler erweitert die Integrationen mit CrowdStrike. Durch eine der Integrationen kann Zscaler ZIA™ die Bewertung der Geräte durch CrowdStrike Falcon ZTA (Zero Trust Assessment) für die Konfiguration von Zugriffsrichtlinien nutzen.
Authentifizierung

Kundenauthentifizierung braucht innovative Lösungen

Im Rahmen der IT-Security-Messe it-sa 2021 wurde die neue Studie „CIAM 2022“ im Auftrag vom Identitätsanbieter Auth0 in Zusammenarbeit mit IDG Research Services vorgestellt. Auth0 fasst die wichtigsten Erkenntnisse zusammen.
Cyberattack

Firmen sehen steigende Gefahr durch Cyberattacken

Die Sorge deutscher Firmen vor Cyberangriffen und Datenklau wächst. Jedes dritte Unternehmen geht davon aus, dass das Risiko in der Corona-Pandemie zugenommen hat, in der die Arbeitswelt digitaler geworden ist, wie aus einer am Montag veröffentlichten Studie…
Schloss

Unternehmen nehmen Cyber-Risiko zu lax

Die Mehrheit der Unternehmen hat die Cyber-Risiken durch Drittanbieter nicht im Griff - Risiken, die durch die Komplexität ihrer Geschäftsbeziehungen und Lieferantennetzwerke verschleiert werden.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.