Anzeige

Liebe Betrug

Die Zahl der Betrugsfälle über Online-Dating-Plattformen ist in Großbritannien während der Pandemie deutlich gestiegen.

Laut der Verbraucherorganisation Which, die Cybercrime-Daten analysiert hat, wurden bis April dieses Jahres rund 40 Prozent mehr Fälle verzeichnet als im Jahr zuvor. Mehr als 7500 solcher Taten wurden in dem Zeitraum gemeldet, wie aus der am Freitag veröffentlichten Analyse der Organisation hervorgeht.

Bei der Betrugsmasche nähern sich die Täter oft aus dem Ausland über Dating-Plattformen ihren Opfern an und machen ihnen schnell große Hoffnungen und Versprechungen. Oft fordern sie dann Geld, angeblich um Pässe oder ihre Einreise ins Land finanzieren zu können - etwa um gemeinsam ein Leben aufzubauen.

Laut der Auswertung, über die die britische Nachrichtenagentur PA berichtete, sind im abgelaufenen Jahr Verluste von 73,9 Millionen Pfund (rund 85,6 Millionen Euro) entstanden. Experten schätzen den tatsächlichen Schaden deutlich höher, da viele Betroffene aus Scham ihre Fälle gar nicht öffentlich machen.

dpa


Artikel zu diesem Thema

Online Dating Danger
Feb 14, 2021

Cyberkriminelle machen auch vor Dating-Plattformen keinen Halt

„Mir würde so etwas ja nie passieren!“ Und doch passiert es immer wieder: Love Scamming…

Weitere Artikel

Zoom

US-Regierung untersucht Zooms Pläne für Milliarden-Zukauf

Die Pläne von Zoom, sich mit einer Milliarden-Übernahme im Call-Center-Geschäft zu etablieren, werden von der US-Regierung einer intensiven Prüfung unterzogen. Ein spezielles Gremium unter Führung des Justizministerium untersucht, ob der Deal Risiken für die…
Cyberangriff

Zahl automatisierter Cyberangriffe steigt

In der Softwarebranche ist die Automatisierung von Fabriken und Büros seit Jahren ein Hauptthema. Auch Online-Kriminelle haben nach der Analyse eines britischen Konzerns die Vorteile der Automatisierung entdeckt.
E-Rechnung

Elektronische Rechnungen kommen zunehmend besser an

Die elektronische Rechnung kommt in Deutschland immer schneller voran. Inzwischen versenden 4 von 10 Unternehmen (43 Prozent) E-Rechnungen. Vor einem Jahr lag der Anteil erst bei rund einem Drittel (3o Prozent), vor drei Jahren war es nur jedes Fünfte (19…
Social Media

Social Media: Nur eine Minderheit folgt Politiker-Accounts

Auf den Social-Media-Accounts von einiger Politikerinnen und Politikern werden sich demnächst wohl direkte Eindrücke aus Sondierungsrunden oder Koalitionsverhandlungen im Bund und einigen Ländern finden. Doch die große Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger…
Akquisition

Dynatrace übernimmt SpectX

Das Software-Intelligence-Unternehmen Dynatrace hat die Übernahme des High-Speed-Parsing- und Query-Analytics-Unternehmens SpectX abgeschlossen und bettet künftig die SpectX-Technologie in die eigene Software-Intelligence-Plattform mit ein.
Online-Beratung

Online-Beratung bei Finanzierungsanbietern mit Schwächen

Die Möglichkeiten der Online-Beratung werden von den Finanzierungsanbietern nicht ausgeschöpft. Statt auf individuelle Bedürfnisse der Immobilienkäufer einzugehen, setzen die Baufinanzierer vornehmlich auf Terminvereinbarungen und eine Konditionsermittlung…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.