Anzeige

Millennium Technology Prize

Die an der Universität Cambridge tätigen Chemiker Shankar Balasubramanian und David Klenerman wurden als Gewinner des Millennium Technology Prize 2020 bekanntgegeben. Der alle zwei Jahre vergebene Millennium Technology Prize ist einer der weltweit renommiertesten Wissenschafts- und Technologiepreise.

Die Professoren Balasubramanian und Klenerman erfanden gemeinsam die Solexa/Illumina Next Generation DNA-Sequenzierung (NGS), eine Technologie, die durch eine schnelle, akkurate und kostengünstige Hochdurchsatz-Genomsequenzierung – ein Verfahren zur Ermittlung der kompletten DNA-Sequenz der genetischen Zusammensetzung eines Organismus – unser grundlegendes Verständnis des Lebens verbessert und die Biowissenschaften zur „Big Science“ gemacht hat. Um die Technologie in der Welt umfassender verfügbar zu machen, gründeten sie das Unternehmen Solexa.

Die Technologie hatte – und hat weiterhin – enorme transformative Auswirkungen in den Bereichen Genomik, Medizin und Biologie. Heute lässt sich das menschliche Genom an einem Tag zu einem Preis von 1.000 Dollar sequenzieren, und jährlich werden dank der von den Professoren Balasubramanian und Klenerman erfundenen Technologie mehr als eine Million menschlicher Genome sequenziert. Das bedeutet, dass wir Krankheiten heute viel besser und viel schneller verstehen können.

  • Die Next-Generation-Sequenzierungstechnologie (NGS) ermöglicht ein Ablesen von DNA-Sequenzen in extrem kurzer Zeit.
  • Das bringt einen enormen gesellschaftlichen Nutzen, von der Unterstützung im Kampf gegen tödliche Krankheiten wie COVID-19 oder Krebs bis hin zu einem besseren Verständnis von Pflanzenkrankheiten und der Verbesserung der Nahrungsmittelproduktion.
  • Sauli Niinistö, Präsident der Republik Finnland und Schirmherr des Preises überreichte den Preis im Rahmen einer virtuellen Zeremonie.
  • Die mit 1 Million Euro dotierte weltweite Auszeichnung wird seit 2004 alle zwei Jahre vergeben, um die weitreichenden Auswirkungen von Forschung und Innovation auf das Wohl der Gesell-schaft hervorzuheben.

Beitrag zum weltweiten Kampf gegen COVID-19

Die Next Generation-Sequenzierung ist ein effektives Mittel zur Untersuchung und Identifizierung von neuen Coronavirus-Stämmen und anderen Krankheitserregern. Diese Arbeit hat zur Entwicklung mehrerer, jetzt weltweit verabreichter Impfstoffe beigetragen und ist entscheidend für die Entwicklung neuer Impfstoffe gegen neue gefährliche Virusstämme. Die Ergebnisse werden außerdem auch zur Vorbeugung gegen künftige Pandemien genutzt werden.

Die Technologie ermöglicht es außerdem Wissenschaftlern und Forschern, personenbezogen zugrunde liegende Faktoren zu identifizieren, die zur jeweiligen Immunantwort auf COVID-19 beitragen. Diese Informationen sind wichtig, um den Grund dafür zu entschlüsseln, warum manche Menschen viel schlechter auf das Virus reagieren als andere. Die Ergebnisse dieser Studien werden von unschätzbarem Wert sein, wenn es darum geht, zu verstehen, wie man das Risiko minimieren kann, dass Menschen übersteigerte Entzündungsreaktionen entwickeln, von denen man jetzt weiß, dass sie für einige der Symptome von COVID-19 verantwortlich sind.

Auswirkungen auf Gesundheitsfürsorge und Diagnostik 

Die NGS-Technologie hat die weltweite biologische und biomedizinische Forschung revolutioniert und die Entwicklung einer breiten Palette von damit verbundenen Technologien, Anwendungen und Innovationen ermöglicht. Dank ihrer Effizienz wird NGS heute sowohl im Gesundheitswesen als auch in der Diagnostik z. B. bei Krebs, seltenen Krankheiten, Infektionsmedizin und sequenzierungsbasierten nicht-invasiven pränatalen Tests in großem Umfang eingesetzt.

 NGS hat auch einen Beitrag zur Entwicklung neuer und leistungsfähiger biologischer Therapien wie Antikörper- und Gentherapien geleistet.

Bei Krebskrankheiten entwickelt sich NGS zum Standard-Analyseverfahren für die Festlegung von individualisierten therapeutischen Behandlungen. Die Technologie hat unser grundlegendes Verständnis der genetischen Grundlagen vieler Krebsarten dramatisch verbessert und wird heute häufig sowohl für klinische Tests zur Früherkennung als auch zur Diagnostik von Tumoren und Blutproben der Patienten eingesetzt.

Auswirkungen im Bereich der Biologie

Neben medizinischen Anwendungen hat sich NGS in wesentlichem Maße auch auf die gesamte Biologie ausgewirkt, da das Verfahren eine eindeutige Identifizierung von Tausenden von Organismen aus nahezu jeder beliebigen Art von Probe ermöglicht. Dies ist heute von entscheidender Bedeutung für Forschungen im Bereich der Landwirtschaft, Ökologie und Biodiversität.

www.millenniumprize.org

 


Artikel zu diesem Thema

Hacker Corona
Mai 12, 2021

Warnung vor betrügerischer E-Mail Kampagne mit Pfizer-Corona-Impfumfrage

Mit dem vermeintlichen Absender Pfizer und unter dem Vorwand, Umfragen zum Thema…

Weitere Artikel

E-Mobility

E-Mobilität: Lithium-Schwefel-Akkus mit Zucker verbessert

Forscher der Monash University haben es geschafft, mit der Zugabe eines Löffels Zucker die positive Elektrode einer Lithium-Schwefel-Batterie zu stabilisieren.
Vodafone

Datenschutzverletzungen: Vodafone drohen bis zu 460 Mio. Euro Strafe

Wegen mutmaßlicher Betrugsfälle und Datenschutzverletzungen in Partneragenturen droht dem Telekommunikationsriesen Vodafone ein hohes Bußgeld in bis zu dreistelliger Millionenhöhe, wie der "Spiegel" vorab berichtet. Der Strafrahmen liegt im Maximalfall bei…
Email

E-Mail-Bedrohungen nehmen zu

Zix Corporation (Zix), Anbieter von Cloud-Lösungen für E-Mail-Sicherheit, Produktivität und Compliance, veröffentlicht seinen Mid-Year 2021 Global Threat Report zu weltweiten Bedrohungen.
Telegram

Telegram boomt bei Hackern

"In letzter Zeit haben wir einen Anstieg der Telegram-Nutzung durch Cyber-Kriminelle um mehr als 100 Prozent beobachtet", sagt Tal Samra, Anaylst beim Cyber-Intelligence-Unternehmen Cyberint, gegenüber der "Financial Times".
Podcast

Boom hält weiter an: 4 von 10 Deutschen hören Podcasts

Der Podcast-Boom in Deutschland steigt auf ein neues Rekordniveau: Fast 4 von 10 Menschen in Deutschland (38 Prozent) hören Podcasts – also regelmäßige Video- oder Audiobeiträge, die über das Internet verfügbar sind und abonniert werden können – zumindest…
Home Office

Homeoffice-Angebot in Stellenanzeigen hat sich verdreifacht

Der Anteil von Online-Stellenanzeigen mit Option auf Homeoffice ist bis März 2021 auf 12 Prozent gestiegen und hat sich damit seit 2019 mehr als verdreifacht. Das geht aus einer Auswertung von 35 Millionen Stellenanzeigen durch das ifo-Institut und die…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.