Anzeige

Facebook

Quelle: I AM NIKOM / Shutterstock.com

Facebook testet jetzt ein Pop-up, das User auffordert, Nachrichtenartikel vor dem Teilen auch tatsächlich zu lesen. Das soll dazu beitragen, dass Nutzer auf der Plattform News informierter weiterverbreiten.

Das könnte helfen, die Verbreitung von Falschinformation einzudämmen. Das Konzept ähnelt einem Feature, das Twitter bereits voriges Jahr eingeführt hat. Dort hat es sich dem Kurznachrichtendienst zufolge tatsächlich positiv ausgewirkt.

Informierter teilen

Manche Nutzer teilen auf sozialen Medien scheinbar jeden Unsinn. Es drängt sich oft die Frage auf, ob sie den Inhalt überhaupt kennen. Tatsächlich geht Facebook davon aus, dass viele User Links auf News teilen, ohne die dahinter liegenden Artikel je gelesen zu haben. Eben das will man mit dem neuen Feature eindämmen. Will ein User einen Nachrichten-Link teilen, den er selbst gar nicht geöffnet hat, blendet Facebook daher eine entsprechende Benachrichtigung ein.

Das Pop-up warnt User, dass News-Artikel teilen, ohne diese selbst zu lesen, dazu führen kann, dass wesentliche Fakten übersehen werden. Daher bietet es einen Button, um die News doch erst einmal selbst zu öffnen. Wer unbedingt uninformiert teilen will, wird davon aber nicht wirklich abgehalten, sondern kann sich alternativ dafür entscheiden, einfach mit dem Teilen weiterzumachen.

Twitter als Vorbild

Bekannt gegeben hat Facebook den Test des neuen Features übrigens via Twitter. Eben dort kam es schon im vorigen Juni zu Tests mit einer ähnlichen Benachrichtigung. Laut dem Kurznachrichtendienst wirkt diese. Im September sprach Twitter davon, dass die Wahrscheinlichkeit, dass User einen Artikel auch wirklich lesen, dadurch um 40 Prozent steigt. Es komme auch durchaus häufig vor, dass derart informierte Nutzer dann vom Teilen absehen. Das Konzept könnte also auch auf Facebook als Puzzelstein im Kampf gegen Falschinformation nützlich sein.

www.pressetext.com


Artikel zu diesem Thema

Facebook Instagram
Apr 24, 2021

Nach Facebook meiden Teenies jetzt auch Instagram

Sechs von zehn Internet-Nutzern ab 16 Jahren in Deutschland verwenden nach eigenen…

Weitere Artikel

Technologie

Die Hälfte der Business-Technologen stellt Lösungen für außerhalb der eigenen Abteilung bereit

Laut dem Research- und Beratungsunternehmen Gartner entwickelt die Hälfte aller Business-Technologen Lösungen für Benutzer außerhalb ihrer eigenen Abteilung und/oder ihres Unternehmens.
Bechtle

Bechtle veröffentlicht Nachhaltigkeitsstrategie 2030

Die Bechtle AG hat die Nachhaltigkeitsstrategie 2030 vorgestellt. Das IT-Unternehmen mit Hauptsitz in Neckarsulm und Standorten in 14 Ländern Europas verbindet darin ökonomische, ökologische sowie soziale Aspekte und vereint strategische Ziele mit konkreten…
Corona Warn App

Corona-Warn-App: Neue Version bereit für Booster-Impfung

Die Corona-Warn-App des Bundes ist in der neuen Version in der Lage, die Nutzer schnell über eventuell anstehende Auffrischungsimpfungen zu informieren. Damit passt das Projektteam aus Robert Koch-Institut, SAP und Deutscher Telekom die App weiterhin an das…
Smartphone Sicherheitslücke

Huawei und Xiaomi betroffen: Sicherheitslücken in 5G-Handys

Litauens Regierung hat vor Sicherheitslücken und eingebauten Zensurfunktionen in chinesischen Mobiltelefonen gewarnt. Nach Angaben des staatlichen Zentrums für Cybersicherheit in Vilnius sind bei einer Untersuchung von drei 5G-Smartphones der Hersteller…
Zoom

US-Regierung untersucht Zooms Pläne für Milliarden-Zukauf

Die Pläne von Zoom, sich mit einer Milliarden-Übernahme im Call-Center-Geschäft zu etablieren, werden von der US-Regierung einer intensiven Prüfung unterzogen. Ein spezielles Gremium unter Führung des Justizministerium untersucht, ob der Deal Risiken für die…
Cyberangriff

Zahl automatisierter Cyberangriffe steigt

In der Softwarebranche ist die Automatisierung von Fabriken und Büros seit Jahren ein Hauptthema. Auch Online-Kriminelle haben nach der Analyse eines britischen Konzerns die Vorteile der Automatisierung entdeckt.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.