Anzeige

Gaming

Britische Jugendliche kommunizieren im Lockdown mit ihren Freunden stärker durch Videospiele als durch Social Media. Gaming ist ein wichtiger Aspekt ihres sozialen Lebens.

Die jungen Briten spielen außerdem lieber online mit anderen Menschen als alleine, wie eine Umfrage des Tech-Unternehmens HyperX ergibt.

Gaming bringt zusammen

"Videospiele spielen in diesen schwierigen Zeiten eine wichtige Rolle im Leben vieler Menschen, vor allem für Kinder. Sie sind eine Möglichkeit, sich von zuhause aus mit anderen zu verbinden, mit ihnen zu sprechen und neue Freunde zu finden. Gaming bringt Menschen zusammen, auch wenn sie voneinander getrennt sind", sagt Dayna Sinclair, Managerin bei HyperX.

Die Analysten haben die Umfrage unter britischen Jugendlichen im Alter zwischen 13 und 18 Jahren sowie deren Eltern durchgeführt. Mehr als die Hälfte der Jugendlichen bleiben im Lockdown über Videospiele mit ihren Freunden verbunden. Gaming ist für sie ein wichtigeres soziales Kommunikationsmittel als Social Media oder Call-Apps.

Eltern noch immer skeptisch

Von den befragten Eltern sehen 77 Prozent Videospiele als wichtig für das mentale Wohlbefinden ihrer Kinder. Dennoch gilt Gaming für die meisten immer noch als Zeitverschwendung. Nur ein Drittel der Eltern nimmt das Hobby der Kinder als produktive Aktivität wahr.

www.pressetext.com


Artikel zu diesem Thema

Google Stadia
Feb 02, 2021

Google will kein Videospiele-Entwickler mehr sein

Der Internet-Konzern wollte ursprünglich mit Games aus eigener Produktion das Interesse…

Weitere Artikel

China

Cybersicherheit und KI: Ist China der EU und der USA voraus?

Mit der voranschreitenden Digitalisierung weltweit fällt immer häufiger auch der Begriff der künstlichen Intelligenz (KI). Oft werden bei diesem Thema Vergleiche zwischen einzelnen Ländern gezogen, denn im Cyberbereich gibt es noch große nationale…
Hacking

Stadtverwaltung Witten nach Hackerangriff nicht erreichbar

Update Mi, 20.10.2021, 11:19 Uhr Seit Tagen ist die Stadtverwaltung in Witten massiv von einem Hackerangriff betroffen und nicht arbeitsfähig. Nun funktionieren einige Ämter in Teilbereichen wieder. Und IT-Experten arbeiten an weiteren Fortschritten.
Facebook

Facebook will Firmennamen ändern

Update Mi, 20.10.2021, 10:49 Uhr Facebook benötigt dringend positive Sschlagzeilen. Insbesondere die Enthüllungen der Whistleblowerin Frances Hauge über das regide Geschäftsgebahren haben dem Konzern arg zugesetzt. Nun soll ein Namenswechsel dabei helfen, den…
Digitalisierung

Digitale Teilhabe: 82 Prozent fordern mehr Engagement von neuer Bundesregierung

Die Digitalisierung nutzen, verstehen und davon profitieren – das soll allen Menschen in Deutschland unabhängig von Alter, Wohnort oder Einkommen möglich sein. 82 Prozent der Wahlberechtigten im Land erwarten von der neuen Bundesregierung mehr Einsatz für…
Mikrochip

Bitkom zu Plänen für europäisches Chip-Gesetz

Die EU-Kommission stellte ihr Arbeitsprogramm vor. Ein Ziel ist die Stärkung der Produktion von Halbleitern in Europa. Dazu erklärt Bitkom-Präsident Achim Berg:
5G Gesundheitswesen

5G-Funk an Klinken: Echtzeit-Datenübertragung soll Patienten helfen

Bei der Digitalisierung des Gesundheitswesens setzen erste deutsche Krankenhäuser auf eigene 5G-Mobilfunknetze.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.