Anzeige

Password

Cyberkriminelle veröffentlichten kürzlich in einem Online-Hacking-Forum eine Zusammenfassung von mehr als 3,2 Milliarden E-Mail-Passwort-Kombinationen im Klartext, die aus früheren Datenlecks stammen.

Dieses neue Datenleck wird als "Compilation of Many Breaches" (COMB) bezeichnet, da es mehr als doppelt so viele eindeutige E-Mail- und Passwortpaare enthält wie die Breach Compilation aus dem Jahr 2017, in der 1,4 Milliarden Zugangsdaten online verfügbar gemacht wurden.

Matias Woloski, CTO und Co-Founder bei Auth0 kommentiert wie folgt:

„Wenn diese Art von Sicherheitsverletzungen auftritt, ist die Botschaft immer dieselbe: Verwenden Sie Passwörter einmalig, ändern Sie Ihre Passwörter und verwenden Sie einen Passwortmanager. Dennoch zeigen Studien jedes Jahr, dass die Leute nicht zuhören und die Wiederverwendung der gleichen Passwörter immer noch eine gängige Praxis ist.

Es gibt zwei Wahrheiten, die akzeptiert werden müssen: Wir werden niemals alle Datenschutzverletzungen verhindern können, und die Botschaft der Passworthygiene kommt nicht an. Unternehmen müssen das Thema jetzt forcieren, um sich und ihre Kunden zu schützen. One-Time-Passcodes und biometrische Sicherheit sind Hauptpfeiler der Multifaktor-Authentifizierung, aber Unternehmen mit Kundenkontakt haben sie oft vermieden, weil sie befürchten, dass die Customer Journey dadurch gestört wird. 



Adaptive Technologien sind so konzipiert, dass sie nur bei Bedarf Reibungsverluste verursachen, ohne das Kundenerlebnis zu beeinträchtigen. Diese Technologien können anhand einer Reihe von Hinweisen, die einen Gesamtrisiko-Score bestimmen, feststellen, ob ein Kunde legitim ist. Einloggen aus München und fünf Minuten später aus Singapur? Rote Flagge. Sie verwenden ein Passwort, das bei einer kürzlich erfolgten Datenpanne gestohlen wurde? Rote Flagge. Diese roten Flaggen sorgen dafür, dass die adaptive Multi-Faktor-Authentifizierung eine zusätzliche Sicherheitsebene auslöst, um die digitale Identität zu verifizieren.

Von Menschen zu erwarten, dass sie sich eine zufällige Folge von Zahlen und Buchstaben merken, ist bei der Masse an gewachsenen Log-Ins unrealistisch. Aber es wird von uns allen erwartet, dass wir Passwörter verwenden. Passwörter werden irgendwann zugunsten von passwortlosen Alternativen verschwinden, angetrieben durch die Einführung des WebAuthn-Standards. Unternehmen müssen sich auf diesen Übergang vorbereiten und in der Zwischenzeit Passwörter mit zusätzlichen Faktoren kombinieren, die nur bei Bedarf angezeigt werden, um die digitale Identität der Benutzer zu schützen."

https://auth0.com/


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Artikel zu diesem Thema

Passwortmanagement
Feb 05, 2021

76 Prozent der Mitarbeiter verwenden Passwörter wieder

Die Ergebnisse einer Untersuchung von KnowBe4 Research zeigen, dass nur 24 Prozent der…
Whitepaper Starke Authentifizierung
Sep 01, 2020

Starke Authentifizierung. Einfach.

Eine Alltagsweisheit lautet: Doppelt hält besser. Und doppelte Sicherheit – das bietet…

Weitere Artikel

Video Konferenz

8 Videoanrufe pro Tag sind der Schnitt

Seit rund einem Jahr arbeiten viele Menschen in Deutschland ganz oder teilweise im Homeoffice, Geschäftsreisen entfallen, Videokonferenzen ersetzen Meetings im Büro. Wer beruflich per Videocall erreichbar sein muss, macht derzeit acht solcher Anrufe am Tag.
Bitcoin

Die Bitcoin Achterbahnfahrt

Der rasante Anstieg des Bitcoin-Kurses wurde Ende Februar deutlich gebremst. Nachdem der Preis für einen Bitcoin zwischenzeitlich bei über 57.000 US-Dollar stand, bewegt sich der Wert der Kryptowährung momentan wieder unter 50.000 US-Dollar pro Kryptomünze.
Spotify

Spotify und Co ignorieren Indie-Musiker

Streaming-Plattformen wie Spotify oder Apple Music geben Musikern von Independent-Labels zu wenig Platz in Playlisten und schaden so ihren Einnahmen.
Hacker

Vielflieger-Daten gehackt

Hacker haben bei einem Angriff auf den Luftfahrt-IT-Dienstleister Sita eine Vielzahl von Kundendaten erbeutet.
Twitter

"Undo"-Button gibt Twitter-Usern Bedenkzeit

Die US-Mikroblogging-Plattform Twitter erwägt eine "Undo"-Option, mit der User nach dem Posting ein Zeitfenster von fünf Sekunden haben, um ihre Tweets komplett zurückzunehmen.
KI

KI erstellt attraktive Porträts in Eigenregie

Forschern der University of Helsinki und Kollegen aus Kopenhagen ist es gelungen, einer Künstlichen Intelligenz (KI) die subjektiven Vorstellungen beizubringen, die Gesichter für Menschen attraktiv machen.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!