Anzeige

Smartphone

Smartphones dienen Menschen in Cafés häufig dazu, einer Konversation zu entkommen oder davon zu pausieren. Die Geräte können so zwar die soziale Distanz zwischen Personen erhöhen. Jedoch bieten sie bei Treffen mit Freunden auch die Möglichkeit, miteinander zu interagieren.

Viele Menschen zücken in Cafés Smartphones, um anderen darauf Inhalte zu zeigen. Das ergibt eine Studie der Technisch-Naturwissenschaftlichen Universität Norwegens.

"Plakatives Wegschauen"

"Der überhöhte Smartphone-Konsum ist oft eine Vermeidungshaltung. Das ist im zwischenmenschlichen Bereich besonders schwächend, wenn es als plakatives Wegschauen voneinander erlebt wird. Menschen wollen damit oft Problemen ausweichen, jedoch lösen sie diese damit nicht. Andere Studien haben außerdem ergeben, dass vor allem das Selbstwertgefühl von Kindern leidet, wenn das Handy von Eltern mehr Aufmerksamkeit erhält als sie. Es lohnt sich immer, das Smartphone öfter wegzulegen, um unsere soziale Entwicklung nicht zu gefährden", sagt Autorin und Digital-Detox-Expertin Monika Schmiderer im pressetext-Gespräch.

Die Forscher haben in Trondheim 52 Besucher von Cafés zu ihrer Smartphone-Nutzung befragt. Sie haben auch 108 Treffen in Kaffeehäusern beobachtet. Dabei haben sie drei Gründe für die Verwendung von Handys in diesem Kontext definiert. Menschen schauen oft auf das Smartphone, um ein Gespräch zu unterbrechen, um etwa zu telefonieren oder E-Mails anzuschauen. Das kann für das Gegenüber störend sein, aber auch als kurze Verschnaufpause gesehen werden.

Nicht nur unsoziale Art

Ein weiterer Grund für die Smartphone-Nutzung im Café ist das Vermeiden einer Konversation. Menschen ziehen ihr Handy oft hervor, wenn sie ein bestimmtes Thema umschiffen oder sich aus dem Gespräch komplett entfernen wollen. Das Smartphone ist aber nicht nur unsozial. Es kann auch dazu dienen, Freunden die Inhalte darauf zu zeigen und so gemeinsam damit zu interagieren.

Gesprächspartner können auch gewisse Übereinkünfte zur Verwendung von Smartphones haben. Beispielsweise machen in einigen Fällen beide Personen zu Anfang ein Foto von ihrem Kaffee oder ihrem Essen, teilen es auf Social Media und legen das Gerät dann weg. So kann das Smartphone auch in sozialen Situationen eine Rolle spielen, ohne dabei vom realen Gespräch abzulenken.

www.pressetext.com


Artikel zu diesem Thema

KI Chips
Jan 12, 2021

KI auf Smartphones mit neuen Hybridchips

Forscher der Stanford University um Elektrotechniker H.-S. Philip Wong haben ein neues…
Digital-Detox
Jan 09, 2021

„Digital Detox“ fällt während Corona besonders schwer

Das Smartphone aus, das Tablet in die Schublade, der Laptop zu: Ein Verzicht auf digitale…

Weitere Artikel

3D-Drucker

3D-Druck kann Lieferengpässe überbrücken

Ob als Folge der Corona-Pandemie oder der Havarie im Suez-Kanal: Derzeit werden in globalem Maßstab Lieferketten unterbrochen und die Folgen sind auch in Deutschland zu spüren. Ein wirksames Mittel gegen solche Unterbrechungen kann der 3D-Druck sein.
General Motors

Robotaxis von GM Firma Cruise 2023 in Dubai

Die General-Motors-Firma Cruise will 2023 Robotaxis auf die Straßen in Dubai bringen.
Youtube

YouTube: Top-Social-Plattform in den USA

YouTube ist die meistgenutzte Social-Media-Plattform in den Vereinigten Staaten.
Hannover Messe

Innovationen, Networking und Orientierung im Zeitalter der industriellen Transformation

Auf der digitalen Edition der HANNOVER MESSE zeigen mehr als 1 800 Aussteller ihre Lösungen für die Fabriken und Energiesysteme der Zukunft.
Alibaba

Rekordstrafe für Alibaba: 2,3 Mrd Euro wegen Wettbewerbsverstößen

In einem neuen Schlag gegen Alibaba-Gründer Jack Ma haben Chinas Wettbewerbshüter eine Rekordstrafe in Höhe von 18 Milliarden Yuan (2,3 Mrd Euro) gegen die weltgrößte Online-Handelsplattform verhängt.
Vodafone

Start: Vodafone Live-Betrieb für nächste Entwicklungsstufe bei 5G

Vodafone hat in Deutschland wichtige Teile seines 5G-Mobilfunknetzes auf die nächste Entwicklungsstufe umgestellt, die ohne die Vorgängertechnik LTE auskommt.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.