Anzeige

Online-Shopping

E-Commerce-Unternehmen beuten Menschen mit psychischen Problemen aus und bringen sie in finanzielle Schwierigkeiten. Der Einkauf im Netz ist für viele Menschen mit psychischen Problemen therapeutisch. Neigen sie aber zu Suchtverhalten, verstärken Käufe mit einem Klick oder mit Bezahlung zu einem späteren Zeitpunkt diese Tendenz.

Das geht aus einer Umfrage der britischen Charity-Organisation Money and Mental Health Policy Institute hervor.

Websites als "Rettungsseil"

"Online-Handel kann für Menschen, die Probleme mit ihrer mentalen Gesundheiten haben, ein Rettungsseil sein. Das ist vor allem der Fall, wenn sie aufgrund der Pandemie ihr Zuhause nicht verlassen können. Aber Websites sind aufdringlich oder locken Menschen mit Angeboten, bei denen sie sofort kaufen und erst später bezahlen können. Dadurch geben Kunden mehr aus, als sie sich leisten können", kritisiert Helen Undy, CEO von Money and Mental Health.

2.000 britische Verbraucher haben an der Umfrage teilgenommen. Etwa ein Drittel der Befragten, die in der Corona-Pandemie Probleme mit ihrem mentalen Wohlbefinden hatten, haben in dieser Zeit online mehr Geld ausgegeben, als es ihre Finanzen eigentlich erlaubt hätten. Unter Menschen ohne psychischen Leiden war das nur bei zwölf Prozent der Fall.

Mehr Kontrolle über Accounts

EIn Viertel der Umfrageteilnehmer mit psychischen Beschwerden hat im Lockdown weniger Kontrolle über die eigenen Ausgaben als zuvor. 56 Prozent der Befragten zufolge ist es bei E-Commerce-Seiten, die erst spätere Bezahlung erfordern, zu leicht, in Schulden zu geraten. Money and Mental Health fordert Websites dazu auf, Kunden mehr Kontrolle über ihre Accoutns zu geben. Beispielsweise sollten sie bestimmte Kaufoptionen für sich deaktivieren können oder eine Frist von 24 Stunden erhalten, in der es möglich ist, ihren Kauf zurückzuziehen.

www.pressetext.com


Artikel zu diesem Thema

Content-Management
Nov 11, 2020

Checkliste: Content-Management und Shop-Lösung integrieren

Kein Online-Handel ohne eine performante Shop-Lösung mit entsprechenden Schnittstellen…
Ecommerce
Nov 10, 2020

Mit E-Commerce Covid-19 Herausforderungen meistern

Durch die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie wird für dieses Jahr im globalen Handel ein…

Weitere Artikel

Zugangsschlüssel

NFT-Kunst für Jedermann – Zugangsschlüssel in Bildern versteckt

Rocco Indovina möchte, dass hochwertige NFT-Kunst für jedermann erreichbar ist. Wer die letzten Buchstaben bzw. Zahlen des Zugangsschlüssels (Private Key) für einen sogenannten Non-Fungible Token in zwei seiner Bildern zuerst findet, bekommt diese Kunst…
Verkaufen

Verkaufen mithilfe von Smartphone-Apps fasziniert

Jeder dritte Brite zwischen 18 bis 24 Jahren überlegt, seinen Job zu kündigen oder seine Ausbildung abzubrechen, um ausschließlich Waren mithilfe von Smartphone-Apps zu verkaufen.
Ranking

Bundesländer-Ranking: Hamburg ist die Hauptstadt der IT-Profis

Hamburg ist das Bundesland mit der größten Dichte an IT-Spezialistinnen und Spezialisten. Im hanseatischen Stadtstaat arbeiten 4,4 Prozent aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigten als Informatiker oder in anderen IT-Berufen.
Partnerschaft

valantic und SYSTEMA schließen strategische Partnerschaft

valantic, IT-Beratungs- und Softwarehaus in Europa, partnert mit SYSTEMA, einem eigentümergeführten Systemintegrator, der sich auf Softwarelösungen und Dienstleistungen zur MES-Integration, Fertigungsautomatisierung und Produktionsoptimierung spezialisiert…
Firmenerweiterung

Okta schließt Übernahme von Auth0 ab

Okta, ein unabhängiger Anbieter von Identitätslösungen, gab die erfolgreiche Übernahme von Auth0, einer Identitätsplattform für Anwendungsteams, bekannt.
Dell

Sicherheitslücke in der Treibersoftware von Dell: Was jetzt zu tun ist

Wie kürzlich bekannt wurde, existiert eine eklatante Sicherheitslücke in einem Treiber für Firmware-Updates, der auf Millionen von Endgeräten der Marke Dell installiert ist. Der Hersteller empfiehlt, diesen Treiber komplett zu entfernen.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.