Anzeige

Android

Quelle: Pe3k - Shutterstock.com

Virtual Solution hat vom Bundesamt für Informationstechnik (BSI) die Freigabeempfehlung für den Einsatz der mobilen Kommunikationslösung SecurePIM Government SDS auf Android-Smartphones und -Tablets erhalten.

Damit können jetzt Informationen bis zum Geheimhaltungsgrad „VERSCHLUSSSACHE – NUR FÜR DEN DIENSTGEBRAUCH“ (VS-NfD) auf den beiden mobilen Betriebssystemen Android und iOS übertragen und verarbeitet werden. 

Für iPhones und iPads wird SecurePIM Government SDS bereits eingesesetzt. Deshalb wurde die für den Einsatz auf iOS-Geräten erteilte Zulassung für die Versionen 8.x des Apple-Betriebssystems durch das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) um drei Jahre bis 2023 verlängert. 

Vom BSI wurde jetzt auch die Freigabeempfehlung für das Android-Release 10 erteilt. Sie gilt für die Versionen 7.x (aktuell 7.1 und 7.2) von SecurePIM. Die Freigabeempfehlung deckt die Samsung Geräte Galaxy S10 / S20 / S20+ 5G / Note 10 / XCover Pro ab, also auch neueste Baureihen.  

Zulassung und Freigabeempfehlung gelten für die Übertragung und Verarbeitung nationaler Verschlusssachen bis einschließlich zum Geheimhaltungsgrad „VS – NUR FÜR DEN DIENSTGEBRAUCH“. SecurePIM ist damit aktuell die einzige Anwendung, die plattformübergreifend für Geräte mit Android- und iOS-Betriebssystemen eingesetzt werden kann. Der Zugang zu SecurePIM Government SDS wird dabei mit bewährter 2-Faktor-Authentifizierung per Smartcard geschützt.

SecurePIM ist Teil der Systemlösung SecurePIM Government SDS und ist für Behördenkunden über einen Rahmenvertrag mit dem Beschaffungsamt und in der iOS-Version auch über das Kaufhaus des Bundes (KdB) beziehbar. 

Mobiles Arbeiten: Alles sicher in einer App

SecurePIM Government SDS bietet alle wichtigen Funktionen wie E-Mail, Kalender und Kontakte, einen Browser sowie eine sichere Kamera und eine Dokumentenbearbeitung und -verwaltung. Ein sicheres Messenger-Modul mit verschlüsselter Telefonie-Funktion ist bereits unterhalb VS-NfD für Behörden verfügbar und befindet sich in der VS-NfD-Zulassung. Die verwendete Container-Technologie trennt die Nutzung von dienstlichen und privaten Daten und erfüllt so auch alle DSGVO-Vorschriften.

www.virtual-solution.com


Weitere Artikel

Künstliche Intelligenz

Vorbehalte gegen Künstliche Intelligenz gehen zurück

Vorbehalte gegen Künstliche Intelligenz gehen in der Bevölkerung einer Umfrage zufolge zurück.
Dr. Marc Sesterhenn

Dr. Marc Sesterhenn ist neuer Geschäftsführer Operations bei Rittal

Dr. Marc Sesterhenn (48) ist zum 1. Oktober 2021 zum Geschäftsführer Operations des führenden Schaltschrank- und Systemanbieters berufen worden. In den Geschäftsführungsbereich gehören die deutschen Produktionsstätten in Haiger, Rittershausen und Hof sowie…
Kette

Gesamte Konnektivitätskette ist Ziel von Cyberangriffen

Im aktuellen NETSCOUT Threat Intelligence Report wurden im ersten Halbjahr 2021 rund 46.000 Angriffe auf die Konnektivitätskette gemeldet.
Vision 2035 - Netzwerk für globalen Datenaustausch

Vision 2035 - Das selbstfahrende Unternehmen

Dieses Buch stellt die Vision des selbstfahrenden Unternehmens im Jahr 2035 vor, zeigt den Weg dorthin auf und illustriert diesen mit zahlreichen praxisnahen Beispielen.
Facebook

Facebook will attraktiver werden

Facebook will unter dem Konkurrenzdruck des chinesischen Rivalen Tiktok attraktiver für junge Nutzer werden. Alle Facebook-Apps bekämen das Ziel, zu besten Diensten für junge Erwachsene im Alter zwischen 18 und 29 Jahren zu werden, «statt für eine größere…
Chatbot

Chatbot-Apps helfen chronisch Kranken

Das französische Start-up Wefight will chronischen Patienten mittels Apps und einem darin integrierten Chatbot helfen.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.