Anzeige

Apple

Bild: Twin Design / Shutterstock.com

US-Tech-Riese Apple hat am vergangenen Wochenende fast 30.000 Anwendungen aus seinem App Store in China entfernt. Davon waren etwa 90 Prozent Videospiele, wie eine Erhebung des Forschungsinstituts Qimai ergibt.

Die Regierung der Volksrepublik geht momentan in großem Stil gegen Games ohne Lizenz vor und setzt internationale Unternehmen wie Apple unter Druck, um lokale Regulierungen umzusetzen.

Apple spürt Druck der Regierung

Gaming-App-Entwickler müssen sich von chinesischen Behörden unter die Lupe nehmen lassen, um eine Lizenz zu erhalten. Ausländische Produzenten dürfen Lizenzen nicht einmal direkt anfordern, sie müssen sie stattdessen in Partnerschaft mit lokalen Anbietern in China vertreiben. Bereits im Juli hat Apple Entwickler vor der bevorstehenden Löschaktion gewarnt. Laut Qimai wurden alle Apps entfernt, die "nicht bis Ende des Monats die regulatorischen Voraussetzungen für Bezahlungen erfüllt haben".

In den vergangenen Monaten hat Apple öfter Anwendungen in China aufgrund von Druck der Regierung aus dem App Store genommen. Dazu gehörte unter anderem die Anti-Zensur-Anwendung "Boom, the Encryption Keyboard". Kritiker werfen China vor, die Apps im Zuge von Zensurmaßnahmen zu entfernen. Offiziell soll die Löschung von Gaming-Anwendungen Suchtgefahr bei Jugendlichen vorbeugen.
 

App Store früher Gaming-Schlupfloch

Laut "Bloomberg" ist China für Apple einer der größten Märkte für digitale Produkte und Services. Der Konzern erhält üblicherweise einen Anteil von 30 Prozent von jeder Transaktion. China geht besonders hart gegen ausländische Games vor und der App Store war bis jetzt eine Art Schlupfloch für die Veröffentlichung von Videospielen auf diesem Markt.

www.pressetext.com


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Artikel zu diesem Thema

US-Kongress
Jul 29, 2020

Chefs von Tech-Konzernen bei Anhörung im US-Kongress

Die Chefs der vier Technologie-Riesen Apple, Amazon, Facebook und Google müssen sich am…

Weitere Artikel

Covid-App

Viele Anti-Corona-Apps mit Schwachstellen

Anlässlich der COVID-19-Pandemie genutzte Contact-Racing-Apps rund um die Welt haben vielfach Schwachstellen. Das zeigt ein Assessment von 40 Apps durch Forscher der Queen Mary University of London (QMUL) mit dem dafür entwickelten Tool "COVIDGuardian".
Facebook

Facebook hält Echokammern-Rekord

Facebook hat unter den Social-Media-Plattform die stärkste Teilung von User-Gruppen in Echokammern. Nutzer kapseln sich stark von Menschen ab, die andere ideologische Meinungen vertreten und kommunizieren nur mit Gleichgesinnten.
Facebook

Facebook startet Zusammenarbeit mit Medien aus Deutschland

Facebook wird von Mai an Nachrichteninhalte von zahlreichen Verlagen und Medienmarken aus Deutschland in einem eigenen Bereich präsentieren.
Twitter

Twitter plant "Safety Mode" gegen Cybermobber

Die US-Mikroblogging-Plattform Twitter plant einen "Safety Mode", der für individuelle User automatisch Accounts von Cybermobbern blockiert.
Facebook

US-Klage zu Gesichtserkennung: Facebook zahlt 650 Millionen Dollar

Facebook zahlt nach einem jahrelangen Gerichtsverfahren 650 Millionen Dollar an US-Kläger in einem Streit um den Einsatz von Gesichtserkennungs-Technologie.
Hackerangriff

Patientendaten im Netz: «Akt von Cyberkriminalität» in Frankreich

Die illegale Verbreitung sensibler Patientendaten im Netz sorgt in Frankreich für Aufregung. Das auf Software im Gesundheitswesen spezialisierte Unternehmen Dedalus Frankreich monierte am Freitag einen «schwerwiegenden Akt von Cyberkriminalität».

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!