Anzeige

Videokonfrenz

Silicon Valley, Tel Aviv und mittlerweile auch Berlin - sie alle gelten als wichtige Start-up und Hightech-Standorte. Aber Münster? Ja, Münster! Das neue Online-Beratungstool AKEYI, das die Software-Firma Lean Ocean in der Fahrradstadt entwickelt hat, stellt eine Alternative zur amerikanischen Konkurrenz dar. 

In Zeiten des Abstandhaltens war und bleibt digitale Kommunikation von großer Bedeutung. Auch in Deutschland kam es in den letzten Monaten zu einer Zwangsdigitalisierung, die der digitalen Transformation einen nachhaltigen Schub geben dürfte. Zugleich wurde deutlich, dass deutsche Unternehmen häufig von amerikanischer Software mit den bekannten Mängeln abhängig sind.

Nicht nur dominieren mit Google und Facebook US-Anbieter die Suchmaschinen und sozialen Medien. Mit Microsoft Teams und dem vorläufigen Krisengewinner Zoom kamen angesichts der Coronavirus-Beschränkungen vor allem amerikanische Kommunikationstools zum Einsatz. Dabei hat besonders Zoom den Datenschützern immer wieder Kopfschmerzen bereitet.

Oliver Holz und Stephan Egbringhoff, die 2019 in Münster die Lean Ocean Software GmbH (davor Longneck Software) gründeten, sahen den wachsenden Bedarf direkt vor Ort: "Zwar konnten im Münsterland einige stationäre Händler schnell auf einen Online-Verkauf umstellen. Doch beratungsintensive Angebote ließen sich zunächst nicht so leicht digitalisieren." Das Lean Ocean-Team entwickelte deshalb in kürzester Zeit die All-in-One-Lösung AKEYI, die Online-Terminvereinbarung und digitale Beratungsfunktionen kombiniert.

Die Lösung ermöglicht Kunden und Interessenten, jederzeit und unkompliziert Beratungstermine auszuwählen. Anbieter von Produkten und Services überblicken mit dem Tool den eigenen Kalender und können bereits vor der Beratung wichtige Informationen abfragen. Über Google, Facebook und Instagram lässt sich die Buchungsfunktion ebenfalls nutzen. Die Online-Beratung oder -Besprechung ist über die gängigen Messenger- und Chat-Programme möglich. Darüber hinaus haben die Entwickler aus Münster die Open-Source-Videosoftware Jitsi integriert, die von keinem ausländischen Großkonzern, sondern von Lean Ocean selbst gehostet wird. 

AKEYI wurde erstmals im Rahmen des kontaktlosen Azubi-Speed-Dating der IHK Nord Westfalen im Mai 2020 eingesetzt, um über 500 Schülerinnen und Schülern sowie mehr als 150 Unternehmen aus der Region virtuelle Jobinterviews zu ermöglichen.

https://akeyi.de/

 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Adobe

Adobe: "Sharp Shots" schärft verwackelte Videos

Das US-Software-Unternehmen Adobe will mit dem Feature "Sharp Shots" in Zukunft verschwommene Videos per Künstlicher Intelligenz (KI) mehr Bildschärfe geben. Die experimentelle Anwendung verwendet Machine Learning, um vor allem auf dem Handy gemachte…
DSVGO

Wenn der Datenschutz das Gruppenfoto verhindert

Für die Europäische Kommission ist die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) eine Erfolgsgeschichte: «Die DSGVO hat bei allen ihren Zielen Erfolge verzeichnet und ist inzwischen weltweit eine Referenz», lautete die Zwischenbilanz von Justizkommissar Didier…
Cybercrime

Angeklagter im «Cyberbunker»-Prozess: Fast ein Mini-Silicon-Valley

In einem der bundesweit größten Cybercrime-Prozesse hat ein Angeklagter die Begeisterung bei seinen ersten Besuchen eines unterirdischen Rechenzentrums an der Mosel geschildert: «Es schien mir fast so, als würde hier ein Mini-Silicon-Valley entstehen.» Das…
Fernsehgerät

Fernsehgerät in Corona-Zeiten wieder etwas wichtiger

Das Fernsehgerät ist in deutschen Haushalten in Corona-Zeiten einer Studie zufolge wieder etwas wichtiger geworden. «58 Prozent der Personen ab 14 Jahren in Deutschland nennen den TV-Bildschirm als wichtigstes Gerät zur Videonutzung.
Medien-Auswahl

Corona: Vertrauen in klassische Medien steigt

Durch den Ausbruch der Corona-Pandemie schätzen zwei von drei Briten klassischen Journalismus mehr. Vor allem für Menschen unter 35 Jahren haben Zeitungen und Nachrichtensender im Fernsehen deutlich an Wert gewonnen. In der Krise fühlen sich Menschen bei…
Digital

Digitalangebote ersetzen Behördengang nicht

In der Coronakrise weichen Verbraucher oft auf Online-Angebote aus, um die Gefahr einer Ansteckung mit Covid-19 bei persönlichem Kontakt zu vermeiden. Für Behördengänge gilt dies allerdings nicht.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!