Anzeige

Huawei

Quelle: Karlis_Dambrans-Shutterstock.com

Der chinesische Telekomriese Huawei soll nun doch vom Aufbau des 5G-Mobilfunknetzes in Großbritannien ausgeschlossen werden. Das berichten verschiedene britische Medien.

Zum Sinneswandel haben aber nicht nur die Sanktionen der USA gegen Huawei beigetragen, durch die der chinesische Konzern unter Umständen von der Versorgung mit notwendigen Mikroprozessoren abgeschnitten wird, sondern auch Bedenken britischer Sicherheitsexperten. Die «Sunday Times» und der «Telegraph» berichteten, das Amt für Cybersicherheit NCSC sei angesichts der jüngsten Maßnahmen der US-Regierung zu dem Schluss gekommen, dass das Sicherheitsrisiko durch Produkte des chinesischen Unternehmens nicht mehr kontrollierbar sei.

Ein Sprecher von Huawei sagte dem «Telegraph», sein Unternehmen sei der am genauesten untersuchte Anbieter der Welt. «Wir sind der festen Überzeugung, dass unsere unübertroffene Transparenz in Großbritannien bedeutet, dass man uns weiterhin vertrauen kann, dass wir bei der Gigabit-Aufrüstung Großbritanniens eine Rolle spielen. Es ist wichtig, sich auf Fakten zu konzentrieren und jetzt nicht zu spekulieren.»

In Großbritannien soll nun nach Angaben von Minister Dowden verstärkt 5G-Technik von Samsung aus Südkorea und von NEC aus Japan zum Einsatz kommen, die bislang auf dem weltweiten Markt der 5G-Ausrüster nur eine untergeordnete Rolle spielen. Dowden sagte, damit wolle man auch die Abhängigkeit von den beiden 5G-Technikanbieter aus der Europäischen Union, Ericsson (Schweden) und Nokia (Finnland), reduzieren.

Der Kurswechsel der britischen Regierung kommt die Mobilfunk-Provider des Landes teuer zu stehen. Da die vierte Mobilfunkgeneration 4G (LTE) und 5G technisch aufeinander aufbauen, kann vorhandene LTE-Technik von Huawei vergleichsweise einfach auf 5G aufgerüstet werden. Will man im 5G-Netz Huawei jedoch als Anbieter ausschließen, müssen auch 4G-Anlagen von Huawei im Rahmen der 5G-Aufrüstung entfernt werden, obwohl die eigentlich noch voll funktionsfähig sind. Daher wehren sich auch die Provider in Deutschland dagegen, Huawei aus dem Kreis der Wettbewerber zu verbannen.

dpa


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Artikel zu diesem Thema

5G
Jun 18, 2020

5G breitet sich superschnell aus

5G-Masten waren in Europa kürzlich das Ziel von Angriffen durch sogenannte…
Huawei USA
Mai 18, 2020

USA verschärfen Sanktionen gegen Huawei

Die US-Regierung will Huawei noch mehr in die Enge treiben. Für den chinesischen Konzern…

Weitere Artikel

Drucker Security

Direct-to-Card-Drucker für die sichere Ausgabe von ID-Karten

Entrust, Anbieter im Bereich vertrauenswürdiger Identitäten, Zahlungen und Datenschutz, stellt seine Sigma Instant Desktop Issuance-Reihe vor - Direct-to-Card-Drucker für die sofortige Ausgabe von physischen und mobilen IDs via Cloud oder direkt vor Ort.
WhatsApp

WhatsApp bietet künftig Einkauf per Chat an

WhatsApp wird es seinen Nutzern künftig ermöglichen, direkt aus einem Chat Produkte einzukaufen. Die Endkunden verwenden dabei ihre gewöhnliche WhatsApp-Anwendung und müsse keine zweite App installieren.
Malware

Weniger neue Malware 2020

Die Anzahl der neu registrierten Schadprogramme hat im Frühjahr 2020 deutlich abgenommen. Laut aktuellem Lagebericht des BSI zur IT-Sicherheit in Deutschland, hat die Anzahl der Malware-Varianten im Januar noch bei knapp 14 Millionen gelegen, ehe die Welle im…
Online-Event

valantic Customer Focus Day 2020 SAP

Unternehmen wollen ihre eigene SAP-Strategie aktualisieren, Geschäftsprozesse automatisieren, neue digitale Geschäftsmodelle umsetzen und ihre IT flexibler und agiler gestalten. Wie das erfolgreich gelingt und an welchen Stellschrauben man drehen muss, zeigte…
Präsidentenwechsel

CoESS: Präsidentenwechsel

Die Mitglieder der Confederation of European Security Services (CoESS) wählten am vergangenen Freitag auf der ersten virtuellen Mitgliederversammlung in der 31-jährigen Geschichte des Verbandes ein neues Präsidium. Nach 18 Jahren als Präsident trat der…
Facebook-Dating

Facebooks Dating-Funktion startet in Europa

Facebook bringt seine Dating-Funktion nach einer monatelangen Verzögerung wegen Datenschutz-Bedenken nun auch in Europa an den Start. Man habe sich Zeit gelassen, um alles definitiv richtig zu machen, sagte Produktmanagerin Kate Orseth zu der am Donnerstag…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!