Anzeige

Android Smartphone

Quelle: Arthur_Shevtsov / Shutterstock.com

US-Tech-Gigant Google bietet ab sofort Android-Usern über Twitter Support bei Smartphone-Problemen an. Nutzer müssen lediglich das Hashtag #AndroidHelp verwenden, um das Team von Google schnell zu kontaktieren. Dann erhalten sie Tipps bei Fragen, wie beispielsweise zu Authentifizierung oder Sicherheit.

Kurze Reaktionszeit wichtig

"Die Kommunikation über Twitter ist eine Möglichkeit, um kundennah zu agieren. Die Herausforderung besteht darin, auf diesem Kanal immer möglichst schnell zu antworten. Ist die Reaktionszeit zu niedrig, werden Kunden diese Support-Funktion ablehnen. Ein Unternehmen wie Google hat logistische Kapazitäten, um das verlässlich zu schaffen, aber wenn andere Firmen so einen Service anbieten wollen, müssen sie ihn genau organisieren", sagt Franz Gober, Experte für Organisationsentwicklung, gegenüber pressetext.

Android-User, die ein technisches Problem oder Fragen haben, können über Twitter #AndroidHelp verwenden, woraufhin die Anfrage zu Google weitergeleitet wird. Das Support-Team bearbeitet daraufhin die Fragestellung und verwendet den offiziellen Twitter-Account von Google, um darauf zu antworten.

Anfragen im Sekundentakt

Es ist momentan noch nicht restlos geklärt, welche Anfragen das Support-Team von Google in der Praxis überhaupt bearbeitet. In dem Tweet, mit dem der Tech-Riese die neue Funktion angekündigt hat, heißt es lediglich: "Habt ihr Fragen bezüglich eures Android? Wir sind hier, um zu helfen." Der Twitter-Account wurde kurz nach der Ankündigung bereits mit Anliegen von Usern bombardiert.

www.pressetext.com
 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Microsoft Office 365

Wie Unternehmen Microsoft 365 sicher einsetzen

Microsoft 365 zählt zu den führenden Software-as-a-Service-Diensten weltweit. Doch der Einsatz – zum Beispiel an Schulen – steht derzeit hinsichtlich Datenschutz und Informationssicherheit teilweise in der Kritik.
Facebook

Status "Es ist kompliziert" - Europa, Facebook, Google und Medien

Der Beziehungsstatus lautet gerade wohl: «Es ist kompliziert». In Deutschland verfolgte man tagelang einen Streit zwischen der australischen Regierung und Facebook. Man fragt sich: Wird sich die Bundesregierung demnächst auch so mit dem weltgrößten sozialen…

Cradlepoint: Ernennung von Jan Willeke zum Area Director Central Europe

Cradlepoint, ein weltweit Anbieter von Cloud-basierten 4G LTE- und 5G-Wireless Network Edge Solutions, hat im Rahmen seiner neuen strategischen Ausrichtung für den DACH-Markt sein Sales Management-Team erweitert.
Zoom

Zu viel Augenkontakt ermüdet Zoom-User

Nutzer der Videokonferenz-App Zoom sind oft schnell erschöpft, weil sie zu viel intensiven Augenkontakt mit anderen haben. Andere Gründe für die Ermüdung sind die Tatsache, dass sich Anwender ständig selbst sehen, die mangelnde Mobilität während eines Calls…
Facebook

Facebook verteidigt Vorgehen im Medienstreit in Australien

Facebook hat die umstrittene Blockade von Nachrichteninhalten in Australien verteidigt und zugleich eine Milliardenzahlung an die Medienbranche in Aussicht gestellt.
Youtube

YouTube launcht neue Sicherheitsfunktion für Eltern

Verantwortung und Sicherheit haben bei YouTube oberste Priorität und damit einhergehend auch der Schutz von Kindern und deren Privatsphäre.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!