Anzeige

Supercomputer

In der Liste der schnellsten Supercomputer der Welt, der Top 500, ist aktuell kaum Bewegung. Die Rangliste der Top Ten ist im Vergleich zu der vorherigen Liste vor einem halben Jahr nahezu unverändert. 

Die Anlagen «Summit» aus Tennessee und «Sierra» aus Kalifornien, beide vom US-Hersteller IBM, belegen wie schon im Sommer die ersten beiden Plätze. Die Anlagen kommen auf eine Leistung von 148,6 und 94,6 Petaflops. Ein Petaflops entspricht einer Billiarde Fließkomma-Berechnungen pro Sekunde. Auf Platz drei und vier folgen zwei Supercomputer aus China: «Sunway TaihuLight» und «Tianhe-2A», die mit 93 und 61,4 Petaflops in Wuxi und Guangzhou arbeiten. Mit «SuperMUC-NG» schaffte es jedoch auch wieder ein Supercomputer aus Deutschland unter die ersten zehn. Mit 19,5 Petaflops arbeitet die Anlage des chinesischen Herstellers Lenovo am Leibniz-Rechenzentrum in Garching bei München.

Die Liste der Top 500 wurde am Montag auf der International Supercomputer Conference vorgestellt, die diesmal in Denver (Colorado) stattfindet. Um überhaupt in die Liste aufgenommen zu werden, muss eine Anlage eine Leistung von 1,14 Petaflops nach dem sogenannten Linpack Benchmark erreichen.

Die veröffentlichte Liste ist die 54. Ausgabe der Top 500, die halbjährlich abwechselnd in Deutschland und den USA auf der ISC vorgestellt wird. Sie gilt noch immer als wichtige Messlatte in der Branche, manche Kritiker halten die Art der Messung jedoch nicht mehr für zeitgemäß. Der Linpack Benchmark ermittelt zwar die Schnelligkeit, aber nicht die Recheneffizienz einer Anlage.

dpa 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Roboter

"Guter Roboter": Maschine wie Hund trainiert

Ein Training nur durch positive Bestärkung, wie bei Hunden üblich, ist auch für Roboter gut geeignet. Das zeigen Forscher der Johns Hopkins University (JHU). Mit einem Algorithmus, der den Roboter "Spot" ausschließlich für richtiges Verhalten belohnte, hat…
Netzerk Globus

IBM und AT&T erweitern Zusammenarbeit in den Bereichen Hybrid Cloud und 5G

Die Pandemie hat den Übergang zu einer mobilen Gesellschaft auf völlig neuen Ebenen beschleunigt. Eine direkte Folge davon ist ein massiver Anstieg der Kapazitätsnachfrage in der Telekommunikationsindustrie mit einer sprunghaft ansteigenden Netzwerkauslastung…
Rezept Digital

Sieben von zehn Briten kochen nach Social Media

Sieben von zehn Briten verwenden beim Kochen Rezepte von Social-Media-Plattformen wie Facebook oder Instagram. Ein Zehntel geht sogar auf die Video-App TikTok, um Inspiration für neue Gerichte zu finden.
Uberwachung

Datenschutzbeauftragter kritisiert Überwachungspläne

Der Bundesdatenschutzbeauftragte, Ulrich Kelber, hat die Pläne der großen Koalition zur Ausweitung der Überwachungsbefugnisse der deutschen Geheimdienste scharf kritisiert. «Das Ausmaß der staatlichen Überwachung übersteigt mittlerweile das für eine…
Ransomware

US-Behörden: Akute Ransomware-Gefahr für Spitäler

Das US-Gesundheitswesen muss sich akut auf eine erhöhte Cybercrime-Bedrohung einstellen. Davor warnen die zum Ministerium für Innere Sicherheit gehörige Cybersecurity and Infrastructure Security Agency (CISA), das FBI und das Ministerium für Gesundheitspflege…
Energieversorgung

Rittal stellt sich für den Zukunftsmarkt Energie neu auf

Rittal ist am 1. August mit einem eigenen Unternehmensbereich für den Energiemarkt gestartet. Mit der neuen Geschäftseinheit „Energy & Power Solutions“ legt das Unternehmen den Grundstein für den weiteren technischen und vertrieblichen Ausbau seiner…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!