Anzeige

CMS Vision

e-Spirit, Hersteller der FirstSpirit Digital Experience Platform (DXP), hat sein hybrides (headless+) Content-Management-System (CMS) gelauncht. 

Unternehmen können ihre Zielgruppen damit nicht nur an bestehenden Touchpoints eine individuell stimmige Experience bieten, sondern ihre Kommunikation auf neue Touchpoints wie Online-Shops, Messaging-Diensten, Alexa oder Digital Signage erweitern – und zwar ohne neue Content Silos aufzubauen. 

Die Marktanalysten von Gartner erachten das Konzept des Headless Content Management in einem aktuellen Report vom Oktober für von grundlegender Bedeutung für digitale Erlebnisse. Um jedoch den wachsenden Kundenanforderungen nach besseren Erlebnissen gerecht zu werden, sei der hybride headless Content as a Service-Ansatz der effektivere.

Das FirstSpirit Hybrid CMS befähigt Marketer dazu, die heute übliche, stark fragmentierte Interaktion mit Zielgruppen über Social Media, E-Mail, Messaging-Dienste, Webseiten, PWAs, mobile Apps, E-Commerce-Plattformen, Digital Signage, Sprachassistenten etc. intuitiv zu orchestrieren, zu kontrollieren und durch KPIs und KI-Einsatz erfolgreicher zu machen.

e-Spirit bietet dafür eine neue Lösung: Anstatt Content starr und “seitenbasiert" auszuspielen, können Marketer passende Content-Bausteine für jeden Nutzer an jedem Touchpoint kreieren. Diese neue Form des Content Managements ist für Business-Anwender unkompliziert nutzbar. Hybrid CMS entlastet zudem die IT, ist sicher und skalierbar.

  • Touchpoint Editing: Marketer können Inhalte für jeden beliebigen Kanal in der Vorschau anzeigen und dort direkt bearbeiten. Bislang waren dafür komplexe CMS-Integrationen durch die IT erforderlich. 
  • FragmentCreator: In dieser Oberfläche können sie Inhaltsfragmente kanalneutral erstellen und orchestrieren. Mit dem FragmentCreator Pull-Prinzip ermöglichen sie mit einer einheitlichen Content-Basis aktuelle Informationen überall und jederzeit. 
  • Smart Dashboards: Alle relevanten KPIs für Content und Commerce werden übersichtlich dargestellt. Sie ermöglichen zudem das Bearbeiten und Orchestrieren von Content direkt aus dem Dashboard heraus.
  • Starter Kit: Enthält alles um mit FirstSpirit  von der Vertragsunterzeichnung zum Go-live zu kommen. Fachliche Anforderungen an Digitalprojekte sind auf Enterprise-Level "vorgedacht" und können mit wenig Anpassung direkt in Produktivbetrieb übernommen werden. 

www.e-spirit.com/de/startseite/


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Salesforce Slack

SAP-Rivale Salesforce übernimmt Slack für 27,7 Milliarden Dollar

Der Software-Konzern Salesforce will mit der Übernahme des Bürokommunikationsdienstes Slack seinen bislang größten Zukauf stemmen.
HPE

IT-Spezialist HPE verlässt das Silicon Valley

Der IT-Konzern HPE kehrt seiner Heimat Silicon Valley den Rücken und zieht nach Houston in Texas. Dort habe das Unternehmen bereits seinen größten Beschäftigungs-Schwerpunkt in den USA, betonte HPE am Dienstag.
Facebook Libra

Diem statt Libra: Facebook-Digitalwährung umbenannt

Die bei Facebook entwickelte Digitalwährung Libra bekommt einen neuen Namen. Die Umbenennung in «Diem» («Tag» auf Latein) solle einen «neuen Tag für das Projekt» symbolisieren, teilte die Assoziation zur Verwaltung der Krypto-Währung am Dienstag mit.
Youtube

YouTube testet Kapiteleinteilung durch KI

YouTube testet die automatische Einteilung von Videos in Kapitel. Seit Mai können Content-Produzenten diese Einteilung manuell erstellen. Jetzt soll Künstliche Intelligenz (KI) diesen Prozess für sie übernehmen.
WhatsApp

WhatsApp lässt User eigene Wallpaper kreieren

WhatsApp lässt User ab sofort ihre eigenen Wallpaper für individuelle Chats erstellen. Außerdem soll die App bald eine größere Auswahl an vorgefertigten Hintergründen erhalten.

Auswirkung von Corona auf Newsletter-Öffnungs- und Klickraten

Zu den Auswirkungen der Pandemie auf Newsletter & Co. gibt es unterschiedliche Theorien, die alle plausibel klingen. Doch wie haben sich die Kennzahlen nun tatsächlich entwickelt?

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!